Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 15. Dezember 2012

Hellas Adventskalender 2012, Türchen Nr. 15


Ich freue mich, dass ich das heutige Kalendertürchen für Hellas Adventskalender füllen darf und bringe euch den Weihnachtswichtel mit. Ihr kennt den Weihnachtswichtel nicht?

Ich habe ihn gesehen, als ich vor Julchens Haus stand.


Julchen stand oben am Fenster, die blonden Locken fielen ihr bis auf die Schulter und wie es schien, war sie schon fertig, um ins Bett zu gehen. Zumindest hatte sie einen rosafarbenen Schlafanzug an.

"Julchen",sagte Mama, "es wird aber jetzt Zeit, dass du ins Bett gehst, morgen musst du wieder früh raus, du hast zur ersten Stunde Unterricht."
"Mama, schau mal, wer da aus dem Wald gelaufen kommt", rief Julchen ganz aufgeregt.
Mama betrat Julchens Zimmer und lief zu Julchen ans Fenster.
"Wer ist denn dieser kleine Kerl dort in dem roten Anzug und warum hält er einen Stern in der Hand?"
"Julchen, das ist der Weihnachtswichtel."
"Und was  ist ein Weihnachtswichtel und was macht er hier, Mama? Und da, da ...... das Bambi dort hinten, das hat ja eine rote Mütze auf."
"In der Weihnachtszeit verkleiden sich die Tiere oft, wir Menschen erkennen dies nur nicht immer, aber du hast es jetzt ganz deutlich gesehen. So, jetzt mach aber schnell das Fenster zu, denn der Weichnachtswichtel darf uns nicht hören, sonst läuft er ganz schnell wieder davon und was es mit ihm auf sich hat, das erzähle ich dir, wenn du im Bett liegst."

Julchens Mama schloss das Fenster. Ich konnte die beiden nicht mehr deutlich sprechen hören, nur durch das Treppenhaus hörte ich gerade noch ......

"Der Weihnachtswichtel kommt jedes Jahr zu uns, denn ........."

Ein Windstoß schlug die Haustür zu und ich konnte nicht mehr hören, was Mama Julchen über den Weihnachtswichtel erzählte. Ich drehte mich um, sah hinüber zum Wald und der Wichtel war verschwunden. Auch das Bambi war nicht mehr da. Habe ich mir das jetzt alles nur eingebildet?
Nein, das kann nicht sein, denn Julchens Mama schien ihn ja genau zu kennen.

Ich wollte gerade gehen und  wäre fast gestolpert, vor meinen Füßen lagen zwei kleine Päckchen, obenauf ein Zettel:



Seht nur, auf dem Zettel liegt sogar der Sternenstab des Weihnachtswichtels. Er muss die Päckchen ganz leise hier hingelegt haben, als ich angestrengt im Treppenhaus lauschte.

Nun habe ich die Qual der Wahl, wem ich diese Päckchen von euch gebe. Da ich euch alle gleichermaßen schätze, werde ich die Päckchen unter allen, die in diesem Post bis zum 18.12.12.
hier kommentieren, verlosen.
Schreibt bitte dazu, wenn ihr "nicht"  in die Lostrommel möchtet.
Was in den Päckchen ist, kann ich euch leider nicht sagen, sie sind ja fest verschnürt.

Habt alle ein ganz tolles Adventswochenende!

Alle Bilder aus dem Adventskalender könnt ihr in Hellas Galerie bestaunen. :-)

Kommentare:

  1. Danke für das nette Bild Christa
    die Geschichte so lieb erzählt..märchenhaft..
    danke
    aber in sie Lostrommel möchte ich nicht.
    einen ganz lieben Gruß zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Christa was für eine schöne Weihnachtsgeschichte, wunderbar hast Du sie erzählt.
    Das Wichtelmännchen im verschneiten Winterwald sieht einfach schön aus.

    Ein wundervolles Weihnachtsposting hast Du geschrieben.

    Liebe Grüße und einen schönen Samstag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön! Doch, ja klar hüpfen die Maus und ich in die Lostrommel ... wenn der süße Wichtel sich solche Mühe gegeben hat ... *freu*

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, Christa!
    Nicht nur, dass du ein wundervolles Bild zu dem Kalender beigetragen hast, erwartet uns hier auch auch noch so eine schöne und spannende Geschichte :-)
    Und dann gibt es auch noch Geschenke, mehr geht nicht! Vielen Dank, aber ich möchte nicht in die Lostrommel, eure Beteiligung ist der schönste Gewinn für mich.

    Ganz verliebt in das süße Rehlein wünsche ich dir und deiner Familie einen gemütlichen 3. Advent!
    LG Hella

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schönes Bild... bin hellauf begeistert!!!!!
    LG
    Ich möchte nicht teilnehmen!

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön, liebe Christa!! :-)
    Hatten heute Nacht schon beim Adventskalender geschaut und gedacht es ist ein Weihnachtself, aber klar - gibt ja auch die Wichtel! Echt schön!
    Und dann noch mir der Geschichte, hier sind jetzt welche Neugierig was der Wichtel wohl da gelassen hat...
    Darum *hüpfen* wir gerne in den Lostopf :o)

    Viele liebe Grüße
    anja und co

    AntwortenLöschen
  7. Du bist ja eine richtige Märchenerzählerin, eine schöne Geschichte für die Kinder.
    Meine Bank habe ich noch schnell fotografiert, ehe der Regen den Schneee weggespült hat. Heut ist so eine furchtbar trüber Samstag und der Schnee wird langsam schwehr und nass. Wenn ich aber in Deinem Blog schaue, bekomme ich doch gleich wieder gute Laune,
    liebe Grüße Ulrike und einen schönen 3. Advent

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie süß, liebe Christa (◠‿◠)
    Sieht nicht nur niedlich aus, sondern etwas wie der Weihnachtsjunge im Schlafanzug, weil ihm das sonst so schüchterne Rehlein die Mütze geklaut hat. gnihihi Aber es ist ja ein Wichtelmännchen, und du hast die kleine Weihnachtsgeschichte wunderschön erzählt. So macht mir die Weihnachtszeit mit euch Spaß!
    Dann drücke ich dir die Daumen gegen Regen, denn das ist wirklich weniger spaßig.
    Bei uns sind inzwischen auch die Plusgrade eingetroffen und alles taut, so dass die meisten Gehwege nass sind, in den Löchern große Pfützen als Stolperfallen für Ortsunkundige. Nun kommt es natürlich auch wieder zu Schneelawinen, wenn alles von den Dächern der Mehrfamilienhäuser rutscht und die Eiszapfen werden wie Schwerter von den Dachrinnen herabsausen.
    Liebe Grüße und einen besinnlich-schönen 3. Advent wünsche ich dir.
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  9. ich finde das Bild wunderschön - und die Geschichte dazu ist auch herrlich. Das Schauen und Lesen hat wieder richtig Spaß gemacht :-)
    Und dass der Weihnachtswichtel zwei Päckchen da gelassen hat ist ja auch lieb ... ein sehr netter Wichtel *g*.
    Ich freue mich wenn ich hier sehen darf was sich in den Päckchen verbirgt ... ich hoffe doch dass du die Päckchen vor dem Einpacken noch fotografierst ;-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa
    was für eine schöne Geschichte und wieder ein super schönes Bild
    und dann noch ein Päckchen, das ist ja ganz lieb von dir ♥♥♥
    Bin mal gespannt wer es gewinnt und was sich darin befindet :-)
    Sie, deiner Familie und allen anderen hier wünsche ich einen schönen 3. Advent

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Von drauß vom Walde komm ich her und freu mich über den Wichtel gar sehr :) und noch mehr über den verschneiten Tannenwald, wunderschön ist deine Grafik geworden.

    Ich wünsche dir noch einen schönen 3. Advent

    LG Vera

    PS: Ich möchte nicht teilnehmen.

    AntwortenLöschen
  12. Na, ich bin sowieso zu spät - dennoch möchte ich etwas schreiben.
    Dein Bild gefällt mir ausgesprochen gut, liebe Christa und eine schöne Geschichte hast du dazu geschrieben.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen