Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 23. Mai 2013

Frankfurt rüstet sich

.....für das am kommenden Wochenende bevorstehende Wolkenkatzer-Festival.
Vor 6 Jahren fand dieses Festival schon einmal statt und die Frankfurter Skyline gilt ja als eine der atemberaubendsten auf der Welt.

18 Türme, klick, öffnen für das Publikum ihre Pforten und laden ein, Mainhattan einmal aus der Vogelperspektive zu betrachten. Aber nicht alle können hoch hinaus, dazu wurden 80.000 Eintritt-Tickets über das Internet verlost. Jeder sollte eine Chance bekommen. Man konnte sich für einen Tower entscheiden, musste den Tag und die Uhrzeit angeben, wann man ihn besuchen wollte und mit viel, viel Glück konnte es dann klappen.
Der Anstrum war natürlich enorm und die Server brachen teilweise total zusammen. Mein Mann versuchte auch mehrmals sein Glück, leider ohne Erfolg und so ging es auch bestimmt ganz vielen anderen Interessenten.
An der Hauptwache wird eine riesige Bühne aufgebaut und man erwartet viele namhafte Stars, darunter Status Quo, Peter Schilling, The StreetLive Family, auch Heino und Viele mehr. Es wird in der Stadt jede Menge Vorführungen für Groß und klein geben, aber ein Highlight wird dann das Höhenfeuerwerk sein.
Wer möchte, schaut einfach mal hier rein, klickt die Sterne an und liest sich durch die einzelnen Events.
Wir stehen jetzt hier am Goetheplatz und dort wird schon eifrig gebaut.


Gehen wir mal näher heran. Ihr ahnt sicherlich, was gebaut wird.


Das, was hinten in Groß steht, wird im Vordergrund etwas kleiner mit Sand nachgebaut. Auf dem Foto oben arbeit der Künstler gerade am Messeturm.


Da scheint auch Herr v. Goethe nicht schlecht zu staunen, wobei der Künstler noch mal seine Vorlagen studiert.


Die beiden Türme der Deutschen Bank stehen schon.


Das Handwerkszeug und Pläne stehen auch quer bei Fuß, da kann eigentlich nichts schief gehen.


Die Skyline wächst und wächst



Werfen wir noch mal einen Blick auf den Goetheplatz mit dem berühmten Denkmal, vor dem sich Touristen immer wieder gerne fotografieren lassen.  Oft muss man schon etwas länger warten, damit man freie Sicht darauf bekommt. Übrigens, die Wassersäcke, die kürzlich zur Bewässerung um die Baumstämme herum angebracht waren, klick, wurden wieder entfernt. Sie werden wohl nur bei extremer Trockenheit angelegt.


Wir gehen noch ein bisschen weiter zurück und nach links und schauen noch einmal durch das Wasserspiel hindurch, das besonders im Sommer immer wieder dazu einlädt, sich etwas abzukühlen, zumindest sieht man hier oft Barfußläufer.


Kommentare:

  1. Och...das tut mir echt leid für euch...so habe ich mich erst auf Fotos von oben gefreut. Nun, seis drum, dennoch wird es bestimmt auch so ein tolles Fest werden. Ein Wahnsinn was es dort jetzt schon zu sehen gibt, und ich hoffe nur das Regen nicht die schönen Sandskulpturen zerstören wird, ebenso wie das Fest.

    Drücke von hier aus ganz ganz feste die Daumen!!!

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Wir schauen uns gern solche Arbeiten an, gleich ob sie aus Sand, aus Eis oder aus Sandstein entstehen. Die Kreativität der Künstler ist immer wieder sehr beeindruckend.
    Über die Verlosung von Turmbesichtigungen musste ich dann doch etwas schmunzeln. Doch für Fotofreunde wäre das ein wahres Bonbon.
    Bald werden die Wasserfontänen auch bei uns die Passanten wieder kühlen, dann wenn die kühlen Tage vorbei sind und wir unter den Hitzewellen stöhnen werden. Ob sich dann noch jemand an das wechselhafte Frühlingswetter erinnern mag?

    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche. Wir fahren am WE zum Töpfer unseres Vertrauens und hoffen auch dafür auf besseres Wetter.

    egbert

    AntwortenLöschen
  3. doll was diese Leute können Christa..
    und das Frankfurt toll ist für die Augen..STIMMT auch wenn ich diese Stadt nur im Regen erlebt habe.
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  4. oh ja klasse, ich mag solche "sandburgen"

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Die nachbauten aus Sand finde ich klasse . Aber was passiert wenn es regnet ? Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Weißt du was? Das Bild wo der Herr Goethe staunt, ist super toll !!!!Das kann ja nur super werden wenn so ein großer Mann zuschaut.
    Ich würde mir das ganze auch gern ansehen.

    GLG Paula

    AntwortenLöschen
  7. Herr Goethe staunt und Christa schießt,
    doch was, wenn's auf die Burgen gießt?

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. Ich war schon lange nicht mehr in Frankfurt obwohl es so nah ist. Wirklich interessant was sich dort tut.
    Herzliche Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    tolle Dinge entstehen da. Ich bewundere immer wieder diese
    Künstler! Herr von Goethe würde nur den Kopf schütteln und
    die Welt nicht mehr verstehen.
    Schade, dass es mit den Tickets nicht geklappt hat. Wäre sicher-
    lich ein großes Erlebnis gewesen.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christa,
    das hätte mich in der Tat gereizt, Frankfurt von einem Wolkenkratzer von oben aus zu sehen. Die Sandskulpturen der Wolkenkratzer gefallen mir klasse. Ich kenne die Sandskulpturen aus den Niederlanden und ich wusste, dass es sie auch in Deutschland gibt. Ich hätte nicht gedacht, dass mit den Wolkenkratzern solch reizvolle Motive ausgesucht worden wären.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa, sie Skyline von Frankfurt ist schon sehenswert. Ich glaube gerne das da viele Besucher in einen der Tower möchten. Die Künstler haben tolle Sandskulpturen gebaut, original getreu.
    Da hast Du wieder einmal einen besonders schönen Beitrag gezeigt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Hauptsache, die "Originale" werden nicht in den "Sand gesetzt!"
    - Aber der gute alte "Eschenheimerturm" ist doch der Schönere!!!!!
    Nix für unguat,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, Luis, ist liebe all die alten Türme in Frankfurt sehr, ich werde mal einige von ihnen auf meinem Blog zeigen. :-)

      LG Christa

      Löschen
  13. Liebe Christa,

    schade, dass es mit den Karten nicht geklappt hat. Ich hätte Frankfurt gern mal von oben gesehen.

    Bei den Sandburgen sind wahre Künstler am Werk. Es ist zu hoffen, dass die Sintflut von oben die Kunstwerke nicht zerstört.

    Liebe Grüße aus dem Regen
    Harald

    AntwortenLöschen
  14. Na, da ist ja gut was geboten! Das mit den Karten ist natürlich schade. Wäre ja schon mal interessant die Stadt von oben zu sehen.
    Die Sandkünstler sind ja klasse! Hoffentlich regnet es nicht die Kunstwerke weg!
    Ich wünsche euch viel Spaß mit den vielen Events, die ringsrum noch geboten werden!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  15. Was für interessante Bilder toll!
    Ich als "Landei" komme da aus dem staunen gar nicht mehr raus, wirklich Klasse!
    Vielen Dank für diesen Spaziergang Christa!

    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  16. Hab gelesen, dass ganz viele dort hinwollten und keine Karten bekamen....eigentlich ein Unding.
    Diese Sandskulpturen sind ja der Wahnsinn und was macht man, wenn es regnet??

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  17. Da bin ick wieder! :O)
    Eine tolle Fotoserie, liebe Christa J., in der mir ein paar Fotos ganz besonders gefallen. Das 4. ist mein Fav wegen des doppelten Kontrasts (Megatower und Sandburg, Denkaml und Bauarbeiter/Künstler)
    ♥liche Grüße für Dich und noch einen gemütlichen Abend, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  18. Heute hat es ja öfter bei uns geregnet. Bin mal gespannt, ob die Sandskulpturen das überlebt haben. Es wäre schade, wenn nicht, bedenkt man, was für einen Arbeitseinsatz die Künstler investieren.

    Man wollte bewusst keinen Eintritt für den Einlass in die Türme nehmen, sondern ihn kostenlos gewähren, daher also die Verlosung der Tickets mit Zeitlimit, anders geht es ja nicht, sonst würden Abertausende zur gleichen Zeit in die luftige Höhe hinauf wollen.

    Bleibt abzuwarten, wie das Wetter am Wochenende werden wird.

    Ich danke euch allen für eure lieben Kommentare. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  19. Dann drück ich euch mal die Daumen, daß das Wetter mitspielt. Wenn ihr schon nicht auf einen der Türme rauf kommt, dann sollt ihr wenigstens die tollen Sandskulpturen genießen können.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  20. Das finde ich sehr gut liebe Christa, Kunstwerke mit natürlichen Materialien herzustellen. Sicher sehen wir dann auch noch die fertigen Kunstwerke auf die ich gespannt warte. Hoffentlich macht der Wettergott mit.

    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. ich danke dir auch wieder für die interessanten Infos und Bilder.
    Schade dass dein Mann keine Eintrittskarte bekommen hat. Aber so wie du zeigst sieht man auch außerhalb der Türme viel Beeindruckendes.
    Ja - hoffentlich verschont der Regen die Sandskulpturen.

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  22. Die Skyline von Frankfurt ist schon sagenhaft und fantastisch....jeder einzelne Turm sieht schon toll aus. Aber darin arbeiten möchte ich nicht unbedingt. Ich bin eben ein Landei..schade, dass es mit den Tickets nicht geklappt hat...dann erfreut ihr euch eben an den Sandskulpturen. Ich hoffe, sie haben den Regentag überstanden...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen