Freitag, 29. September 2017

Bleiben oder gehen


Unser Storchenpaar hat sich entschieden, noch ein wenig zu bleiben und ich konnte gestern beide auf einer frisch gemähten Wiese beobachten, wie sie auf Beutefang waren.


Mit Adleraugen wird genau geschaut und jede geringste Bewegung am Boden wird registriert.



Später gesellte sich noch der Herr im grauen Frack zu ihnen.



Nach einer Weile fuhr ich noch ins NSG Büdesheim, ist ja gleich um die Ecke, um dort mal nach den Störchen zu sehen. Aber es sind keine mehr da, alle inzwischen weg. Links in der Bildmitte seht ihr den Auenmast. Das dort angestammte Paar zog ein Junges groß.


So langsam nehmen die Blätter Farbe an.

Auf dem Jägerhochstand, auf dem ein neues Paar erfolgreich brütete und zwei Junge groß zog, saß jetzt ein Graureiher.


Die Brut des Paares, was sich in einer Weide links vom Hochstand ein Nest baute, scheiterte. Das eine Junge, was ich über längere Zeit beobachten konnte, war auf einmal nicht mehr da. Wahrscheinlich landete es im Bauch eines Waschbären. Die Baumbruten sind halt extrem gefährdet und durch andere Feinde wie Marder oder Waschbären. Auch kommt schon mal ganz leicht ein Nest in Schieflage und stürzt ab.
Ich lief durch das gesamte NSG bis zum letzten Storchenmast, der schon zur Nachbargemeinde gehört. Auch dort war das Nest leer. Diese Paar hatte mehr Glück und konnte drei Junge groß ziehen, was damit zusammen hing, dass die beiden sehr spät anfingen zu brüten und die Schlechtwetterperiode quasi vorbei war.


Auf dem Rückweg beobachtete ich zwei Rehe im Gras.


Beginnender Herbst.....


Gestern war noch einmal ein richtig schöner Tag bei uns mit viel Sonnenschein, einigen Wolken und 23° war, aber es soll ab nächste Woche ja kühler werden.

Diesen Beitrag verlinke ich gerne zu Nova, bei der es heute wieder heißt "Zitat im Bild", eine tolle Aktion, die vielen jeden Samstag große Freude bereitet, so auch mir.:-)


Der post sollte erst am Samstag hier erscheinen, aber nun ist er doch schon da!

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und drücke die Daumen für noch recht schönes Herbstwetter. :-)

Kommentare:

  1. Hallo Christa,
    ich lese immer gern von deinen Störchen und freue mich, dass wieder einige neue junge Störche ins Winterquartier fliegen.
    Schade, dass es hier bei uns kein bewohntes Storchennest gibt.
    Das einzige Storchenpaar war 20 km entfernt und brütete jedes Jahr auf einem alten Fabrikschornstein. Vor einigen Jahren wurde die Störchin von einem Auto überfahren. Seitdem ist das Nest verwaist.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christa,

    vielleicht sind die beiden Störche Spätzünder, oder sie sagen sich "Jetzt gehört die ganze Nahrung fast uns alleine". Die anderen Störche werden wohl schon in den Süden geflogen sein. Obwohl es etwas früh war, wurden die ersten Vogelflüge gen Süden vor Wochen beobachtet.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese immer mal wieder gerne über die Störche bei dir, hier gibt es ja wohl weit und breit keine.Sind sie also schon gen Süden gezogen....
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das bedarf es wirklich, es könnte ja auch eine falsche Entscheidung sein, gell^^

    Die Störche scheinen jedenfalls genau zu wissen daas sie noch bleiben wollten. Bei solchen Posts wie heute wird einem noch klarer wie schnell doch die Monate vergehen....schwupp sind sie weg, dann wartet man so gespannt auf die Störche...sie kommen und schwupp die wupp sind sie wieder weg. So geht es mir zumindest mit deinen Berichten bzw. wenn ich sie lese. Echt irre. Bin ich mal gepannt wie lange das Päarchen noch bleiben wird.

    Danke dir jedenfalls für das schöne ZiB und dass du wieder mit dabei bist. Wünsche dir noch ein entspanntest sowie schönes Wochenende und sende herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,
    deine Störche gefallen mir immer wieder und wie die Geschichten dann weitergehen.

    Ich konnte am Samstag einen Graureiher fotografieren, während er landete.
    Das zeige ichmorgen, war ziemlich weit weg aber trotzdem gefällt es mir.

    Hab eine schönes Wochenende
    lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa, ich frage mich grad, nach was die Störche entscheide. Wir haben ja Verstand und Bauch, die wir einsetzen können, um abzuwägen, ob wir noch bleiben, abwarten oder schon aufbrechen. Auf jeden Fall war es gut, hier bei dir zu bleiben und deinen Post zu lesen und die schönen Fotos anzuschaun. Liebe Grüße von Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Frage, die ich mir auch stelle, wenn ich darf schließe ich mich gleich an !
      Liebe Christa,
      ich bin dankbar, dass du immer so genau berichtest und ich jedes Mal so viel
      mitnehmen darf :) Danke dir!
      Ein gutes Zitat im Bild von dir, das ist auf Tier und Mensch übertragbar
      und so stimmig....
      Liebe Grüße an dich und auch an Ulla und dank fürs Gedanken formulieren ;)
      herzlichst Monika*

      Löschen
  7. Bei dem schönen Wetter können die Sttörche doch noch bleiben und vielleicht ziehen sie auch nicht gen Süden...wer weiß :-)
    Schön, mal wieder solche Bilder zu sehen.

    Alles Liebe wünscht Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christa,
    diese Woche musste ich an dich und die Störche denken, als Sohnemann durch Haus rief, dass ca. 20-30 Störche am Himmel kreisen. Wirklich ein tolles Schauspiel, das bei uns mehr als selten vorkommt.
    Die Tiere sind wohl wirklich hin und her am überlegen, ob es schon Zeit für den Abflug ist oder nicht. Wer weiß, vielleicht bleibt das Paar über den Winter mal hier... du wirst uns dann sicher mit spannenden Berichten auf dem Laufenden halten.

    Liebe Wochenendgrüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    sehe ich Störche denke ich an Dich (so wie Arti es auch schreibt), bei uns haben sich wohl alle entschieden schon mal loszufliegen.
    Ein schönes Wochenende, hier schaut jetzt doch die Sonne hervor, vielleicht haben die Wetterfrösche doch Unrecht und es wird gar nicht so regnerisch!!!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  10. Die Naturbilder sind sehr schön.
    Und ich will ja gehen, aber habe keine Möglichkeiten. Wenn es dich interessiert, weiter per Mail...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    wie schön, dass Du sogar noch Störche beobachten konntest. Ach ja, die Natur hat ihren eigenen Gang und es ist nun mal Herbst, da können wir nichts dran ändern und wenn man Deine wunderschönen Bilder sieht, besteht dazu auch kein Anlass.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    fein, dass Du wieder da bist und uns mit Storchengeschichten verwöhnst.
    Was ich immer schade finde und das betrifft nicht nur Deine Störche, sondern die Tiere allgemein - sie können nicht mit uns sprechen. Wie viele wäre doch einfacher (auch für uns Menschen) wenn wir ihnen so helfen können, wie sie es nötig haben.

    Gedanklich bin ich damit beschäftigt, einen Platz zu finden, der für das Projekt "12 x 1" geeignet wäre.
    Machst Du wieder weiter?

    Liebe Grüße und hab ein erholsames Wochenende mit vielen neuen Eindrücken
    Herzlich Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korrektur :

      Wie viel wäre es doch einfacher.......

      Sorry, Schussel ich ;-)

      LG E.

      Löschen
  13. Ich bin gespannt, ob die Störche noch ziehen oder ob sie bleiben. Schön anzusehen sind die Bilder auf jeden Fall. Die Zeit rast wirklich. Morgen ist schon Oktober.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Wie interessant. Ich lese deine posts über die Störche so gern.
    LG Susa

    AntwortenLöschen
  15. "Bleib´n oder nicht bleib´n" - das ist hier die Frage. Lange überlegen brauchen sie aber nicht mehr - oder?
    Erst mal einen schönen 1. Oktober,
    Luis

    AntwortenLöschen
  16. ...am Rhein habe ich keine Störche mehr gesehen, liebe Christa,
    die sind wohl schon alle fort...da sollen sich eure mal beeilen, bevor es hier kalt wird...GRaureiher sieht man hier häufig, ich mag diese schönen Tiere auch,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  17. Ja, das muss gründlich überlegt werden. Warum also nicht die Zeit nutzen, erst einmal nach Nahrung suchen und sich stärken für eine evtl. weite Reise ..... Ein tolles Zitat und ach, mal wieder so schöne Storchenbilder.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  18. Ja liebe Christa, nun ist er da der Herbst. Hier war es gestern und heute auch so traumhaft schön deshalb sind sie vielleicht geblieben. Einen Graureiher gibt es hier auch und er hat uns schon zweimal die Goldfische aus dem Teich gefischt :-((. Dein Zitat ist toll!!

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    da ist ja allerhand los in der Tierwelt! Danke für die wunderschönen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine sonnig wunderschöne 1. Oktoberwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Christa,
    es bleiben immer mehr Störche hier.
    In einem Nachbarort ist im letzten Jahr ein Storchenpaar über Winter geblieben. Die Familie wo ihr Horst steht hat es dann über Winter zugefüttert.

    Bei uns sammeln sich die Kraniche schon, sie werden dann auch bald weg sein.
    Ich hab das Gefühl das die Zugvögel immer später oder kaum noch wegziehen.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.