Sonntag, 9. Januar 2022

Im Wandel der Zeit 2022_Januar

Von Freitag auf Samstag hatte es ordentlich geschneit. Mit Freud und Leid ist es verbunden. Das Leid, dass man Schnee schippen muss. Wahrlich keine Freude, wenn der Schnee pappig ist und die weiße Pracht auf dem Schneeschieber sich als zentnerschwer herausstellt.....stöhn!
Nachdem es geschafft war, ich aber auch, die Sonne am blauen Himmel stand, wollte ich die Freuden genießen und machte mich zu einem Spaziergang auf.

Für mein Jahresprojekt "Im Wandel der Zeit" hatte ich bislang noch gar kein Motiv gefunden. Als ich nach dem Spaziergang die Bilder zu Hause auf den PC aufspielte, entschloss ich mich spontan zu diesem Motiv. Ich weiß absolut nicht, wie es sich entwickeln wird und auch nicht, ob ich es durchhalten werde, es jeden Monat zu fotografieren. Ich versuche es!
Zumindest habe ich ein schönes Winterbild im Gepäck und dort draußen gehe ich sowieso sehr gerne spazieren.

Ich wähle auch gleich noch ein 2. Motiv.
Nun bin ich selbst gespannt, wie die Landschaft sich jeden Monat verändern wird, denn richtig beobachtet habe ich das bisher noch nicht.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag. :-)

21 Kommentare:

  1. Liebe Christa,

    Deine beiden Bilder sind traumhaft schön, ich mag diese Tiefe so gerne, man kann so weit schauen und darin versinken. Einfach himmlisch *schwärm*

    Bei uns hat es auch kräftig geschneit, nur leider hatte ich bei Sonnenschein keine Zeit für einen Spaziergang (erst gegen Nachmittag und da war es nur noch bewölkt), umso mehr freue ich mich aber für Dich, dass Du die weiße Pracht bei Sonnenschein genießen konntest.

    Einen wundervollen Sonntag und liebe Grüße aus Königstein
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    ein schönes Foto für dein Projekt "Im Wandel der Zeit".
    Egal was daraus wird, auf jeden Fall hast du den Winter wunderbar
    "eingefangen".
    Gestern morgen traute ich meine Augen auch nicht, als ich die märchenhafte
    Landschaft erblickte.
    Liebe Sonntagsgrüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Ja liebe Christa...das ist wirklich bestimmt ganz schön viel Arbeit gewesen und schwer. Da muss du aber auch bitte auf dich aufpassen, gell.

    Um so schöner dann aber das der Himmel förmlich gestrahlt hat; das sieht sowas von toll aus. Macht Lust auf Schnee und einen Spaziergang und ich bin jetzt auch super gespannt wie es sich dort entwickeln wird. Die Motive sind jedenfalls klasse. Ich freue mich.

    Wünsche dir noch einen superschönen Sonntag und sende liebste Grüssle zu

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Übernimm Dich bloß nicht! Bei uns war es so, daß die Nachbarn Dienst hatten, und es schmolz eh zu schnell wieder, die drei Krümel Schnee, die wir hatten. Deine Bilder sind ganz toll! Einen angenehmen Sonntag mit viel Ruhe dann wünsche ich Dir!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,
    herrlich diese Winterlandschaft, aber, wie du schon erwähnt hast, mit Arbeit verbunden. Schneeschippen ist nicht für alle die ideale Sportart. Eine Auswahl zwischen den beiden Wintermotiven würde mir auch schwerfallen. Ich mag es auch so gerne, wenn sich der Blick in die Ferne öffnet und man bis an den Horizont schauen kann. Von solchen Schneebildern können wir hier am Kaiserstuhl nur träumen, ein Blick zum Schwarzwald ist dann immer ein Ausgleich.
    Dir auch einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Wow, so viel Schnee! Das Kehren finde ich auch eher lästig. Aber da da das Trottoir vor unserem Haus mal knapp über einen Meter breit ist, ist das zu stemmen.
    Auf so einen Anblick warte ich auch für meinen Monatsblick, den ich jetzt schon oft fotografiert habe.
    Sieht es den heute auch noch so schön aus? Gelegenheit zu einem 2. Spaziergang?

    Hab's fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,

      die weiße Pracht schmilzt nun davon, sie war also nur von kurzer Dauer. Heute Vormittag war es überwiegend trübe draußen, vorhin kam die Sonne zum Vorschein und ich werde bestimmt noch einen Spaziergang machen.
      Das Problem mit dem Schneeschippen gestern war, dass dieser extrem schwer war, also nix Pulverschnee, den man mal so einfach wegfegen kann. Dazu ist das Trottoir vor dem Haus uneben, abfallend nicht nur bedingt durch die Straße, sondern auch vom Haus zur Straße. Das Trottoir wurde zigmal aufgemacht wegen diverser Kanal- und sonstiger Arbeiten, aber stets nur mangelhaft wieder instand gesetzt.....grummel.

      LG

      Löschen
  7. ..da hast du zwei schöne Motive ausgesucht, liebe Christa,
    und dann gleich so schöne Schneebilder...bin ich auch gespannt, was sich da im Jahreslauf so alles zeigt...

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. oh - soviel Schnee
    Im Schnee spazieren gehen finde ich schön, Schnee schippen allerdings auch nicht.

    Auf jeden Fall hast du ein schönes Wintermotiv, ich bin ebenfalls gespannt wie sich das i laufe des Jahres entwickelt.

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  9. Du hast wunderschöne Motive ausgewählt,sie erfreuen den Betrachter.Ich glaube schon,dass du es schaffst,wieder Momente einzufangen,die dann am Jahresende oder Jahresanfang,zeigenswert sind
    Herzliche Grüße zu dir von Sieghild

    AntwortenLöschen
  10. Bäume sind immer gut, liebe Christa, zumindest finde ich das. Ich bin gespannt auf die Entwicklung deiner Landschaft.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,

    etwas für meinen Bankenfimmel :-D Sehr schöne Schneebilder ...

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  12. Blauer Himmel und Schnee, dass sieht echt wunderschön aus. LG Romy

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Fotos diese beiden liebe Christa.
    (Ich werde versuchen auch wieder dabei zu sein.)

    Herzliche Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Christa,
    der Wandel der Landschaft im Laufe der Monate ist immer interessant. Ich bin gespannt, wie sich deine Bilder verändern werden.
    Herzliche Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  15. Uierla liebe Christa, da hattet ihr ja eine ordentliche Portion Schnee abbekommen. Hier war alles gleich am späten Vormittag schon wieder weg, ich kam gar nicht dazu hinauszugehen :-))) Deine beiden Motive gefallen mir gut, der Weitblick mit Bank ein kleines bisschen mehr als der des Weges mit den Windrädern. Schön....ich bin gespannt was der Wandel zeigen wird.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  16. oh, bei dir ist ja richtig weißer Winter. Davon können wir in Franken ... zumindest in der Stadt ... nur träumen. Toll sehen deine Schneebilder aus. Beide Motive gefallen mir sehr gut.
    Sich nach dem Schneeschippen mit einem so schönen Spaziergang zu belohnen, das ist wunderbar :-)

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,
    der Schnee hatte mich ja auch gereizt, aber ich habe nach wie vor keine Idee für ein neues Motiv entwickelt. Ich hoffe, ich finde noch etwas. Deine beiden Landschaften werden sicher schöne Veränderungen aufweisen. Da bin ich sicher.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,

    das sieht ja echt super aus. Ein Motiv habe ich zwar schon, aber mit soviel Schnee wird das wohl nichts mehr. Na mal sehen, ein bisschen Zeit habe ich ja noch.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, dass du ein Motiv gefunden hast und mit Schnee ist es halt echt Glückssache. Wir können das Wetter ja nicht beeinflussen.

      LG

      Löschen
  19. Wunderschöne Winterbilder liebe Christa,
    da bin ich auch sehr gespannt auf die Veränderungen im Laufe des Jahres
    Sei herzlich gegrüßt
    Liz

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.