Samstag, 22. Januar 2022

Kurioses, blau, Zitat

Ich beginne mit dem Kuriosen.

Lange vor Weihnachten schickte ich Heidi, unserem Trollspecht, eine Weihnachtskarte. Natürlich dachte ich, sie wäre bei ihr angekommen.
Umso erstaunter war ich, als ich diese an Silvester wieder in meinem eigenen Briefkasten fand. Ihre Adresse war mit einem Aufkleber der Post überklebt mit dem Vermerk: "Nicht zustellbar". Den Aufkleber konnte ich problemlos abziehen, sah darunter Heidis Adresse, die diagonal durchgestrichen war.
Sehr merkwürdig dachte ich. Könnte ja sein, dass ich mich bei der Adresse irgendwo verschrieben hatte. Ich verglich sie mit der bei mir notierten Adresse, alles war korrekt. Hatte sich vielleicht ihre Adresse geändert?
Ich setzte mich mit Heidi in Verbindung, schickte ihr auch ein Foto des zurück gekommenen Umschlags. Sie meinte, alles wäre in bester Ordnung und umgezogen sei sie auch nicht.
Also machte ich mich am 03.01.22 auf den Weg zu unserer Poststelle und fragte dort nach, wie das möglich sein könnte. Die Dame am Schalter griff zum Telefon und rief die entsprechende Poststelle an. Nach einer längeren Wartezeit in der Warteschleife hatte sie dann Verbindung und erhielt von dort die Auskunft, ich solle einen neuen Umschlag nehmen und noch einmal abschicken. Das Porto könnte ich mir dann von der Post wieder zurückholen. Dazu gab mir die Dame hinter dem Schalter eine Karte mit einer Telefonnummer. Was für ein Umstand wegen € 0,95 und auch dann mit dem damit verbundenen bürokratischen Kram. Das wollte Christa-Dickschädel nicht einsehen und fragte, ob man den Brief nicht einfach noch mal so losschicken könnte, Aufkleber ab und abschicken. Ginge nicht, meinte die Dame.
Die Chefin der Postfiliale kam hinzu, schüttelte nur den Kopf und sagte: " Den Brief schicken wir so noch mal los!" 
Sie machte neben der Adresse einen Vermerk, dass die Adresse korrekt sei mit der Bitte um Zustellung und setzte darunter den Stempel unserer Postfiliale, legte den Brief in den Korb zur anderen Ausgangspost.
Was soll ich sagen? Der Brief kam nie bei Heidi an, zumindest nicht bis dato, kam aber auch nicht mehr zu mir zurück.

Und nun schaut mal, was Heidi mir vor einigen Tagen schickte.

Ich musste herzhaft über ihre selbst gemalte Karte lachen, auf der eine humorvolle Heidi zu sehen ist und damit der Kragen nicht platzt, hat sie einen Knopf angenäht. Genial oder?
Heidi, auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank für diese wirklich gelungene Karte.
Sie geht auch heute an Nova, die sich wieder über Zitate freut.

Nicht überall scheint aktuell die Sonne, bei vielen ist der Himmel grau, es regnet oder gibt Schneeschauer. Da dachte ich mir, ein bisschen blauer Himmel mit Vorfreude auf diese roten Blüten tun der Seele gut.

Anmerkung meinerseits zum Zitat.......man muss nicht, aber man kann.
Unser deutscher Dichter liegt aber absolut richtig mit seinem Zitat.

In unserem Bereich hier werden wir jedoch von der Sonne weiterhin verwöhnt, zumindest scheint sie doch etliche Stunden. Gestern Vormittag total blauer Himmel mit Sonne. Ich war unterwegs, hatte einiges zu erledigen und am Mittag machte ich einen langen Spaziergang.

Unsere Dorfmitte mit blauem Himmel nach Rückkehr vom Spaziergang. (Handy)

Wir können uns wettermäßig also absolut nicht beschweren.
Mit dem Bloggen muss ich etwas kürzer treten, viele Termine und Sachen zu erledigen. Wenn es passt, bin ich gerne wieder hier und drehe auch Blogrunden. Ich kann es jedoch aktuell nicht jeden Tag.
Jetzt wünsche ich euch allen ein schönes und erholsames Wochenende und die Daumen für Sonne bei euch allen sind gedrückt.


23 Kommentare:

  1. Och...das ist ja der Hammer, vor allem wenn noch mit Stempel darauf und jetzt absolut nix-nada. Schon heftig und da fragt man sich schon was passiert ist. Nun, wer weiß...vielleicht kommt sie dann ja doch noch irgendwann an, gab es doch erst letzt so einen lang verschwundenen Brief^^ Nichts desto trotz hat Heidi dir echt eine superwitzige Karte gemalt, echt genial und mehr als passend auch heute zum ZiB. Darüber freue ich mich, aber auch natürlich über deine so schöne Aufnahme vom Mohn und ergänzt mit den Worte zum perfekten ZiB. Danke dir vielmals dafür.

    Wie ich gestern auch schon geschrieben habe, lass es ruhig angehen. Wir laufen dir nicht weg und freuen und dann wenn du die Zeit gefunden hast.

    Hab ein entspanntes sowie sonniges Wochenende und liebste Grüssle zugeschickt

    Nova♥

    AntwortenLöschen
  2. Mit der Post erlebt man die dollsten Dinger, aber schön sehr ärgerlich, dass Deine Post nie bei Heidi angekommen ist. War es vielleicht ein bunter Umschlag ?

    Heidis Karte zu diesem Thema ist natürlich er Knaller !

    Wunderbar Deine Aufnahme vom roten Mohn umrahmt vom strahlend blauen Himmel, liebe Christa. Und genieße weiterhin den Sonnenschein ...

    Herzliche Grüße aus Königstein und ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    das ist wirklich nicht zu verstehen, was da abging mit dem Brief an Heidi,
    aber sie hatte die richtige Antwort mit der süßen Karte von ihr. Den Humor
    darf man nicht verlieren, denn sonst ist man verloren.
    Dein ZiB ist einfach bemerkenswert (in Wort und Bild).
    Sei lieb gegrüßt in deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  4. Da hab ich ja auch schon einiges erlebt!🙄
    Man geht extra noch zur Sicherheit auf die Post usw.Ich bekam auch eine telnr.usw.😤😤vergiss es!!!
    Heidi hat toll reagiert und sehr kreativ auch!

    Und ja, wir haben alle denselben Himmel, nur nicht den gleichen Horizont! 😁🤭😥

    Viele liebe Wochenendgrüße an Dich❣️
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Die Geschichte der Karte ist ja wirklich seltsam, liebe Christa. Manchmal bleibt einem nur das Kopfschütteln, sofern der Knopf am Kragen das noch zulässte :-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    kurios ist die Briefgeschichte aber nett umschrieben ;-)) schon seltsam, dass auch zum zweiten Mal dieser Brief nicht ankam...nicht, dass sich in einem Postzustellerkeller diverse Sendungen wiederfinden. Die Reaktion und Karte von Heidi ist da klasse und der Ringelnatz sowieso.
    Ich wünsche dir ein feines Wochenende und genieße euer sonniges Wetter - lieben Gruß aus dem grauen Münsterland von Marita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,

    vor drei Jahren und letztes Jahr hatte ich auch einiges an Ärger mit meiner Weihnachtspost. Nicht nur, dass es teilweise ewig lange dauert bis die Briefe oder Päckchen zugestellt werden, nein manche kamen auch bei mir gar nicht erst an. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
    Die Antwortkarte von Heidi ist genial, hat sie ganz prima gemalt.

    Deine Ergänzung zum Zitat gefällt mir ausgesprochen gut und ich freue mich, dass es doch noch ein paar Orte gibt, an denen sich die Sonne zeigt. Das gibt Hoffnung, dass sie nicht "kaputt" gegangen ist :))))

    Herzliche Grüße in dein Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja seltsam - Post auf Reisen, man muss das einfach unter " kurios " einordnen
    auch wenn es ärgerlich ist! Dafür durftest du dich über die witzige Karte von Heidi freuen. Der Mohn deines ZiB´s strahlt mir mit den passenden Worten entgegen. Bei dem heutigen Schmuddelwetter ein Lichtblick.
    Liebe Grüße ins Wochenende
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,

    nicht nur Gottes Wege sind unergründlich, sondern auch die der Post. Hatte auch kürzlich so einen Fall. In solchen Fällen hilft ärgern meistens auch nichts.
    Die Karte von Heidi ist super mit dem Spruch von Ringelnatz.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Solche Geschichten mit der Post kenn ich auch...
    Toll, dass ihr Sonnenschein habt, das Dorfidyll gefällt mir.
    Dir gute Nerven bei deinen Terminen usw.!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    man könnte ein Buch schreiben, mit dem Titel:" Gelbe Geschichten zum Schmunzeln", da hätte ich auch noch einen Beitrag von einem rumirrendem Weihnachtspäckchen, das einfach nicht den Weg von Nord nach Süd fand und schlussendlich doch noch ankam. Heidis Humor ist einmalig, ebenso die dazu gehörige Karte mit dem Ringelnatz. Den Humor, den sollte man nicht verlieren, den braucht man jetzt gerade in diesen unsicheren Zeiten. Was deine Zeit anbelangt, wir können warten, mach nur langsam.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank, liebe Christa für die moralische Untersütztung ...

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    über die Post kann man sich wirklich immer nur wundern, vielleicht kommt Deine Karte ja noch an. Heidis "Knopf" passt da perfekt.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  14. Ja, das ist schon kurios und seltsam. Ich hatte das auch schon mal, hatte eine Karte an jutta abgeschickt und sie kamm als unzustellbar zurück. Naja...Die Humorvolle Karte ist aber sehr schön und der Mohn mit dem Zitat auch.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  15. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Manchmal passieren die merkwürdigsten Dinge. Nächstes Mal musst Du die Post wohl persönlich vorbeibringen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa,
    das mit dem Brief ist wirklich kurios, und der angedachte Aufwand wegen 95 Cent steht wirklich in keinem Verhältnis zum Nutzen. Würde mich mal interessieren, warum der Brief nicht zugestellt wird.
    Joachim Ringelnatz mochte ich schon immer und das ist wieder so ein toller Sruch.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,

    die Post ist auch bei uns nicht mehr zuverlässig und das Problem stellt sich des Öfteren. So habe ich schon Öfters die Post umverteilt, bei uns werfen die Postboten die Briefe auch öfters in die falschen Kästen in den falschen Häusern oder Strassen. Die Karte ist toll und meine volle Zustimmung - Vieles lässt sich inzwischen nur noch mit Humor ertragen! Das folgende blau-rote Bild mit Zitat auch sehr schön!!
    Herzliche Sonntagsgrüße und hab einen schönen Tag
    Liz

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Christa!

    Ich könnte auch Geschichten über die Zustellbarkeit der Postsendungen schreiben. Über nette bis hin zu schlechten Episoden.

    Wie lieb ist die Reaktion von Heidi!!! Einfach toll!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Christa,
    die Sache mit dem unzustellbaren Brief trotz korrekter Anschrift habe ich auch schon erlebt. Da bei mir das nächste Postamt über 10km entfernt liegt, steckte ich den Brief mit Vermerk noch einmal in den Postkasten. Diesmal kam er an.
    Ringelnatz hat es richtig erkannt. Ärgern hilft nicht, Humor zwar auch nicht, aber er macht es erträglicher.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  20. ach Christa, ich muss immer noch den Kopf schütteln. Das mit deiner Post ist ja wirklich dumm gelaufen. Aber weißt du was? heute habe ich im Briefkasten von einer Freundin eine Weihnachtskarte gefunden, abgeschickt am 08.12. Also deine Post hat noch Chancen 😅.
    Dein blauer Himmel mit den herrlichen Mohnblumen tut der Seele gut ... und auch deine Dorfmitte finde ich wunderschön.

    Ich wünsche dir eine gute Woche - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  21. Das mit der Karte ist wirklich merkwürdig..... ich hab ja auch manchmal so die Vermutung dass bei uns schon mal was nicht ankommt..... z.B. die Weihnachtspost von Arti, die 1. Karte die sie abschickte ist bis heute nicht angekommen.

    Nur gut, dass die schöne Karte von Heidi bei dir ankam.

    Blauen Himmel habe ich heute morgen mal ganz kurz erahnen können.

    Leider ist es bei uns nach wie vor grau, in der Eifel war es auch nicht besser - aber es hat zumindest (fast) nicht geregnet - das ist doch auch schon mal was 😉

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christa,
    das mit der Postzustellung oder eher Nichtzustellung ist ja mehr als kurios. Da müsste man direkt mal nachforschen, ob so etwas dort, wo Heidi wohnt, noch anderen Leuten passiert ist. Die Karte ist echt Klasse!
    Beim Wetter habt ihr tatsächlich mal mehr Glück, wie es aussieht. In Frankfurt ist es nur grau.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  23. Eieiei liebe Christa was soll man dazu sagen ? Ich finde es auch kurios und nicht nachzuvollziehen da sind die Worte von Herrn Ringelnatz ja mehr wie passend...das finde ich so so schön wie sie das gemalt hat!! Dein Zitat mit dem blauen Himmel gefällt mir auch wenn der Himmel hier bei uns in letzter Zeit einfach nicht so blau war wie ich ihn mir gewünscht hätte :-)))) Alles Gute für Dich und pass auf Dich auf

    Herzlichst
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.