Mittwoch, 10. August 2011

Alte Burganlage

So sieht es jetzt im August aus, das Wasser ist ziemlich trübe und auf dem Burggraben schwimmen einige Wasserpflanzen, die sich aus dem Untergrund gelöst haben. Total matschig ist es ringsum und man muss aufpassen, dass man nicht ausrutscht und samt Kamera im Graben landet. *g*


Rund um den Graben sind überall Brombeerhecken und man kann tüchtig naschen.




Mal einen Blick nach hinten über den Graben hinweg, die Burgruine ist jetzt re. auf der Insel.




Kommentare:

  1. wunderschöne Aufnahmen hast du wieder "geschossen" liebe Christa, mh Brommbeeren sind schon lecker, bei mir im Garten fangen sie langsam auch an, aber die Hecke ist noch sehr klein, wird noch dauern, ehe es ein Kuchen wird, aber für ein kleines Eis reicht es schon.
    LG Olivia

    AntwortenLöschen
  2. Da drücke ich dir ganz fest die Daumen, liebe Olivia, dass die Beeren bald alle schön dick und reif werden. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Christa,

    wie schön, dass du uns auch mal die andere Seite der Burganlage zeigst. Jetzt kann ich richtig nachempfinden, wie wohl sich die Störche dort fühlen müssen. Eine wunderbare Gegend und natürlich auch superschöne Fotos.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Vera

    PS: Wieso zeigt deine Uhr kurz vor Mitternacht ;-)) ich habe gerade schon gefrühstückt, aber leider keine Brombeermarmelde...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Vera,

    dankeschön. :-)
    Ich werde mal weitere Fotos rund um die Burg zeigen, aber die Störche sind da nicht anzutreffen, die wohnen einige Kilometer weiter entfernt, aber Herr u. Frau Graureiher halten sich sehr gerne am Burggraben auf, denn da schwimmen viele Leckerbissen im Wasser. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    PS Ich lebte gerade mal in einer amerikanischen Zeitzone, kicher.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.