Mittwoch, 17. Januar 2018

Inspektion war angesagt

Nachdem ich am Sonntag mein neues Jahresmotiv im Kasten hatte, beschlossen mein Mann und ich, noch mal direkt ins NSG Bornwiesen zu gehen.
Wir wollten dem Storchenpaar im Nachbarort, was ja auch vor etlichen Tagen angekommen war, einen Besuch abstatten. Es handelt sich um das Paar, was ihr hier auf dem 4. Foto seht.
Um dorthin zu kommen, mussten wir ein paar Kilometer fahren und jetzt heißt es laufen......

Wir müssen wieder auf die andere Seite der Nidder. Wie schön das Gras in der Sonne mit Gegenlicht leuchtet.


Wir kommen an dieser Wiese vorbei.


Jetzt stehe ich auf der Brücke und werfe einen Blick in die Nidder.


Brücke überquert, Blick geht nach rechts.


Aber wir müssen jetzt nach links abbiegen in das Wiesengebiet hinein.
Der Weg voll pampig, auch das Gras in der Mitte steht gut im Wasser.


Ich lief knapp bis zum Jägerstand, aber nicht ganz hin, denn ohne Gummistiefel hätte man jetzt total nasse Strümpfe bekommen. Das machten auch die Wanderschuhe nicht mehr mit.
Jetzt kommt der Blick nach links und dort ist das Paar, was ihr schon aus anderer Perspektive im gesetzten Link gesehen habt.


  Natürlich will ich wissen, ob und an welchem Bein die beiden beringt sind. Ich zoome mal rein.

 
Der rechts stehende Storch war rechts beringt, der linke trug keinen Ring. Ringnummer konnte ich aber nicht erkennen. Es würde aber für das Vorjahrespaar passen, aber......

Ich glaube es nicht, denn seit etlichen Tagen sah ich das Paar vom Funkmast nicht mehr. Und exakt ab diesem Zeitpunkt war dieser Mast hier besetzt.
Bei den beiden vom Funkmast ist auch einer rechts beringt und der andere nicht. Insofern vermute ich ganz stark, dass das Paar vom Funkmast sich hier ansiedelte. Das machten sie vor zwei Jahren schon einmal, bis die eigentlichen Hausbewohner ankamen, dann wurden sie vertrieben.
Diese Situation, so glaube ich, liegt auch jetzt vor.
Das Paar eigentlich Paar von diesem Mast hier trifft immer ein wenig später ein. Auf jeden Fall wird das noch spannend werden.
Wir werden es aber bestimmt die Tage mal schaffen, die Ringnummern abzulesen, sofern das Wetter mitspielt.
Auf dem Weg zurück, bin schon wieder auf der anderen Seite der Nidder, tummeln sich zwei Nilis auf der Wiese.


Und gestern war der Tag des Fahrrads. Als ich vormittags in Bad Vilbel war, standen in der ganzen Stadt diese Fahrräder mit Luftballons umher und erinnerten an diesen Tag.


Kommentare:

  1. Na, das wird bestimmt wieder spannend werden. Vor allem ob sie sich dann wieder vertreiben lassen und wo sie sich dann niederlassen^^ Toll dass du uns immer informierst und so schöne Bilder machst.

    Der Tag des Fahrrads, das wusste ich auch noch nicht. Ich hatte gestern vom Tag des Spieckzettels gehört, und schon da war ich überrascht was für Tage es gibt ;-) Sieht aber klasse aus mit den Luftballons. Ob die wohl bis zum Abend noch alle drangewesen sind ;-)

    Hier gestern einige Regenschauer gab es bei mir oben aber Gott sei Dank nicht so starke Windböen wie angekündigt. Hoffe es bleibt dabei, wobei Regen darf es ruhig noch geben, auch wenn ich dem Klee beim Wachsen förmlich zuschauen kann und somit wieder Rasen mähen angesagt ist.

    Dir noch einen schönen Tag wünschend sende ich liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    ich glaube auch das es noch spannend wird. Schöne Bilder hast du heute wieder im Gepäck.

    Bei uns ist auch noch alles schlammig. Man könnte meinen, wir haben April. Jeden Tag ist das Wetter anders. In der Nacht hat es mal geschneit. Gestern Regen und es war stürmisch. Da hat es uns nicht aus dem Haus gelockt. Nur eins wundert mich aber sehr, es kommen keine Vögel auf meinen Balkon an die Futterstellen.

    Liebe Grüße sendet dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Christa,
    da bin ich mal gespannt wie das mit den Beiden weiter geht und ob sie wieder vertrieben werden. Hoffe mal das es kein bösess Gezanke gibt.
    Finde ich TOLL das Du uns auf dem Laufenden hälst... wo ich doch durch Dich zur Storchenliebhaberin geworden bin 😘❤😘
    Das es ein "Tag des Fahrrades" gibt wusste ich gar nicht, aber eine tolle Aktion.

    Bei uns war gestern Schietwetter :-( Regen, dann kam ein sehr kurzes Gewitter, danach Schneeregen und heute nieselt es und ist sehr kalt... ne mag ich nicht...bäh

    Dir noch einen schönen und trockenen Wochenteiler...
    ♥liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Christa,
    wir haben Schnee und herrlichen Sonnenschein, das Leben kann ja so schön sein.
    Das Fahrrad sieht klasse aus mit den Luftballonen, da muss ich gleich an irgendeinen Film denken, wo jemand auf so einem Fahrrad mit vielen bunten Ballonen durch die Luft fährt...
    Bei und ist zwar nicht das Fahrrad in der Inspektion sondern der Rasenmäher, damit wir im Frühjahr wieder schneidig mähen können.
    Wird sicher wieder ein spannendes Storchenjahr.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa
    danke für die tollen Bilder, das dritte ist mein
    absoluter Favorit - Idylle pur.
    Bin schon gespannt wegen der Störche ;-)
    Bei uns schneit es ununterbrochen, der Winter kehrt
    definitiv zurück, wie lange das wird sich zeigen.
    Echt, Tag des Fahrrades, was es alles gibt ;))
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Bei Euch ist es anscheinend genau so sumpfig wie bei uns in Schleswig-Holstein. Ich bin ebenfalls gespannt.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Also, umgezogen. :) Villeicht hat ihnen diese "Wohnung" besser gefallen. :-)
    Noch sehr viel Wasser...und gestern war bei uns ein Megasturm mit wahnsinnig starkem Regen. Früher habe ich nie im Winter einen Regen erlebt, netweder gab es Schnee oder kalte Trockenheit, aber nie Regen. Furchtbar, wie schnell die globale Änderungen passieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Super liebe Christa,
    das sieht bei Euch genauso aus, wi ebei uns am Biotop im Leudelbachtal, die Landschaft ist fast gleich.




    NUR ,
    wir haben keine Störche.
    Komm vielleicht noch. ABer das freut man sich doch, gell?!



    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    daenk, daß wir Dich wieder beglaiten durften!
    Das ist immer spannend, und ich bin neugierig, ob es wirklich das Paar vom Funkmast ist, was sich da wieder niedergelassen hat!
    ღ ღ ღ Ich wünsche Dir noch einen entspannten Tag! ღ ღ ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Bilder und genau so nass wie hier überall. Und ich nehme an, dass ihr heute auch Aprilwetter habt.
    Ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr mit deinen Störchen weitergeht, liebe Christa.
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. ...oh die Armen, da müssen sie vielleicht wieder umziehen, liebe Christa,
    oder sie sind diesmal besser gewappnet, um den eingenommenen Platz zu verteidigen...schön, dass du das immer so beobachtest und berichtest,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. tolle Bilder
    ja.. das Wasser steht überall
    die Böden sind voll und können nichts mehr aufnehmen
    diesen Winter werden die Mäuse wohl ertrinken anstatt erfrieren ..
    wie schön dass du die Störche beobachten kannst
    hier bei uns ist ein Nest auf einem Schornstein oder was das ist von einer Gärtnerei
    noch ist er unbesetzt voriges Jahr habe ich auch keine Jungen gesehen..es war einfach zu trocken..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.