Samstag, 3. März 2018

Ausflüchte suchen

Das Zitat, das ich heute mitbringe, passt in viele Lebensbereiche, aber auch sehr gut in die aktuelle politische Lage, ob in Deutschland, Europa oder weltweit.


Mehr Zitate findet ihr wie an jedem Samstag wieder bei Nova, denn dort heißt es heute "Zitat im Bild". Schaut doch einfach mal bei ihr vorbei. :-)


Diese Woche musste ich bezüglich des Bloggens mal etwas kürzer treten, andere Arbeiten waren erst mal wichtiger.
Gestern Nachmittag gingen bei uns die Temperaturen hoch auf -1°, das war doch richtig erfreulich. Vor allen Dingen der kalte Wind war weg und am späten Abend fing es an zu schneien.
Die weiße Pracht wird aber wohl nicht lange liegen bleiben, denn Plustemperaturen sind angekündigt. Mir soll es recht sein. :-)

Jetzt wünsche ich euch allen ein schönes und erholsames Wochenende.

Kommentare:

  1. Oh ja,die berühmten *Ausreden-Könige* die gibt es überall ...wir sind die Minus 20 auch endlich los,dafur liegt noch jede Menge Schnee. Aber gut ,noch haben wir winter,noch darf er bleiben 😉 Wünsche dir ein feines Wochenende mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    ja, die gibt es und nicht nur in der Politik und ich hatte viele Chefs, der konnte das nicht leiden, wenn man Ausflüchte suchte, wenn man etwas falsch gemacht hatte und nicht dazu stehen konnte.
    Wenn man etwas falsch gemacht hat, soll man dazu stehen und keine Entschuldigung suchen, das kommt jedenfalls viel viel besser, als wenn man Ausflüchte sucht.

    Es geht aufwärts und so unglücklich bin ich auch nicht drüber. Morgen soll es 10 Grad plus geben und dann hält mich nichts mehr. Ich will raus und aufs Rad.

    Lieben Gruß Eva und habe ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt genau liebe Christa, hier geht vieles schief in der Politik.
    Hast du schön passend gewählt.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika, es schneit

    AntwortenLöschen
  4. Da nicke ich dir zu und gerade in der Politik wird das grossgeschrieben.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ja besonders in der Politik finde ich die Argumentationen dann absolut ermüdend und nervtötend! Ich freue mich auch sehr auf mehr Wärme! Ein schönes Wochenende für Dich!
    Liebe Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,

    so ist, die meisten mögen ihre Fehler nicht eingestehen. In der Politik ist es zur Zeit besonders schlimm. Ich sehe es schon kommen, das es Neuwahlen gibt. Aber wer ist denn noch glaubwürdig?

    Ganz liebe Wochenendgrüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    ein weises Zitat. Nichts geben wir unwilliger zu, als eigene Fehler. Es ist ja auch so einfach, die Fehler auf alles andere als auf sich selbst zu schieben. Was die Politiker angeht, so zeichnen sie sich doch heute dadurch aus, grundsätzlich und nie "Verantwortlich" zu sein und Fehler, die machen nur die anderen! Es ist wirklich manchmal zum Heulen.
    Trotz allem,
    hab einen angenehmen Samstag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    tatsächlich ein sehr sehr weisen Zitat, welches ein gutes Bild vor Augen entstehen
    lässt. Es passt wirklich in viele Lebensbereiche....
    Deine Ausgestaltung ist sehr passend!
    Vielen Dank dafür!

    Von Herzen wünsche ich dir ein schönes Wochenende,
    hoffe du hast die Zeilen, die ich dir geschrieben habe, gefunden...
    Liebe Grüße schickt dir
    Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Ein komplexes Thema ist das, mit : Entscheidung, Verantwortung und Selbstbewußtsein im Schlepptau. Leider oft vergessen: Fehler sind menschlich und vor "fehlerlosen" Menschen muss man sich wirklich in Acht nehmen, egal ob als "Täter" oder "Richter".
    Ein bemerkenswertes Zitat im Bild mit messerscharfen Argumenten.

    Lieben Gruß,
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Ui, bei dir war ja gleich der Scharfrichter mit der Sense unterwegs :))

    Statt Fehler abzustreiten sollte man sie möglichst schnell abstellen. Aber selbst Frau Merkel, die erst die vielen Migranten hereingelassen hat, haut noch auf die Tafelmitarbeiter drauf, statt dafür zu sorgen, dass in dem Land, in dem wir gut und gerne leben, auch ALLE ihr tägliches Brot abholen können. Ich würde mir als alte Oma auch nicht von Jungspunden vors Schienenbein treten lassen, wenn ich schon 2 Stunden in der Kälte angestanden habe. Armes Deutschland! Bald brauchen wir Security an der Essensausgabe und niemand ist daran schuld.

    Bei uns ist der Schnee schon fast wieder weg. Hoffen wir auf ein schönes Wochenende. Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Mahlzeit liebe Christa! Es wird wärmer und ich freue mich schon sehr auf das Frühjahr. Nachher hole ich noch ein paar Blümchen, die dann den Tisch schmücken...

    ...ein feines ZiB und ein tolles Bild. Obwohl mir nicht ganz klar ist, was da eigentlich schief gelaufen ist mit der Sense. Es wird wohl seine Bewandtnis haben.

    Dir wünsche ich ein angenehmes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    um Ausreden und Entschuldigungen ist niemand verlegen, aber an die Wurzeln zu gehen traut sich keiner.
    Packen wir`s an, sonst wird es nie ein Ganzes.
    Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  13. Tja, wer hat schon den Mumm sein Versagen zu zugeben !
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Ich persönlich finde es schlimm wenn Menschen immer nur Ausflüchte suchen anstatt dazu zu stehen dass sie einen Fehler begangen habe. Das hat für mich keinen Charakter. Klar kann sich wohl niemand davon so ganz freispechen, aber zu grossen Fehlern sollte man stehen!!!!!

    Tolles ZiB und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist.

    Bei uns war es gestern ein wenig chaotisch d.h. auf dem Rasto wo es zuerst geregnet hat, dann schön wurde und gegen Mittag heftige Winde aufkamen. Ringsum mussten wir alle die Zelte abbauen. Wie gut dass wir so eine tolle Gemeinschaft sind und uns dann gegenseitig helfen. Habe auch öfters an dich gedacht, denn dein Lieblingsberg hat mit dem Schnee geglitzert.

    Jetzt beginnt der Tag so langsam und die Sonne kommt über den Berg. Wird ein schöner Tag werden.

    Wünsche dir liebe Christa noch einen zauberhaften Sonntag und sende ganz liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  15. Ja liebe Christa, die Sonne hat gestern wieder aufgeräumt. Ich hoffe nun auch, dass sich der Frühling endlich blicken läßt.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Servus Christa,
    alles gesagt - so ist das Leben - einen schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  17. Ein richtig gutes Zitat - die Sense macht es etwas unbehaglich - passt aber unbedingt.
    Liebe Grüße und einen schönen Rest-Sonntag wünsche ich, Angelika (ZamJu)
    Ich muss jetzt weiter meine Blog-Besuchsrunde drehen - bin mal wieder echt spät dran.

    AntwortenLöschen
  18. ...vielleicht sollten diese Ausreder mal im Buch der Richter nachschlagen ;)
    LG Ulla

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.