Donnerstag, 7. Februar 2019

Ganz besondere Wintergäste

....solche bringe ich heute mal mit. Wisst ihr, von wem ich hier rede?


Es sind Bergfinken und zurzeit sind einige bei uns im Wald anzutreffen. Sie auf einem Ast, wie jetzt dieses Weibchen, fotografieren zu können, ist fast wie ein 6er im Lotto.
Ihr glaubt gar nicht, wie ich mich freute, dass die kleine Lady dort einen Moment in verschiedenen Posen verweilte.


Dieser Zugvogel, der in den Wäldern Skandinaviens oder Osteuropa brütet, zieht es im Winter nach Mitteleuropa. Vor zwei Jahren sah ich schon einmal ein Pärchen in unserem Wald. Insgesamt


Auf dem folgenden beiden Fotos seht ihr ein Männchen. Ein ganz deutlicher Unterschied besteht in der Färbung des Kopfes. Insgesamt sind die Weibchen etwas schlichter gefärbt.



Während die Bergfinken sich in der Brutzeit von Larven und Insekten ernähren, stehen im Winter Bucheckern, Getreide oder auch Nüsse auf ihrem Speiseplan. So sind sie auch schon mal auf Äckern oder halt in Wäldern anzutreffen.
Dieser Vogel ist bei uns echt eine Rarität.

Verschiedene Weibchen entdeckte ich dann auf anderen Ästen.



Die Männchen taten mir leider nicht den Gefallen.
Sie wuselten immer nur im Laub auf den Boden herum.


Mit dem folgenden Weibchen hatte ich noch einmal Glück. Es modelte eine kurze Zeit.





Absolut niedlich, wenn sie auch mal ihre Haube etwas aufstellen.
Ein wenig später bei mehre Sonne.


Ein wunderschöner Vogel oder?

Kommentare:

  1. OMG das ist in der Tat fast wie ein 6er im Lotto, was für ein wunderschöner Vogel und was für wunderschöne Aufnahmen. Ich bin begeistert und freue mich sehr für Dich und auch für uns, da Du dieses schöne Erlebnis mit uns teilst.

    Liebe Christa,

    es muss ein ganz besonderer Moment gewesen sein, als Du sie entdeckt hast und die Fotos sind Dir ganz wunderbar gelungen. Ich hatte kürzlich einen Stieglitz in unserer Mirabelle (vor unserem Küchenfenster), aber er war so schnell wieder weg, da war an ein Foto nicht zu denken.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, meine liebe Vogelfotografin Christa,
    was hast Du für zauebrhafte Bilder mitgebacht! Die Bergfinken sind ja wunderschön! Die hab ich in freier Wildbahn noch nie sehen können!
    Oft habe ich da Gefühl, daß die lieben Vögel auf Dich und Deine Kamera extra warten *lächel*
    Ganz herzlichen Dank für diese wunderschönen Photos!
    Ich wünsche Dir einen freundlichen und schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Einfach großartig, wie du diese seltenen Vögelchen vor die Linse bekommen hast !
    Dank dir und deiner Gabe, Tiere in freier Wildbahn zu fotografieren, lernen wir immer mehr über unsere heimischen Vögel.
    Solche Bergfinken habe ich auch noch nie gesehen.
    Sie sind so hübsch, ganz reizend !
    Ganz lieben Dank wieder für dies herrliche Reportage.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    wirklich schöne Tiere und als hätten sie es gewusst,standen sie auch noch Modell für dich:)
    Einen wunderbaren Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Da sind dir wirklich ganz fantastische Aufnahmen gelungen!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Fotos von einen wirklich schönen Vogel - ich bewundere immer wieder die Geduld, die dazu gehört ( neben einer guten Fotoausrüstung) um solche Fotos zu machen.

    einen schönen Tag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich mal wieder, was dir da gelungen ist. Da kann ich nachfühlen wie sich "Fotoglück" anfühlt. Vor Jahren, es gab einen sehr strengen Winter, da kamen sie doch tatsächlich bis auf unsere Terasse, diese hübschen Wintergäste, ich habe damals auch versucht Fotos zu machen, naja.... Deine Feststellung, die Weibchen seien geringfügig anders gezeichnet wie die Männer, ist sehr erfreulich, stehen doch die Frauen in der Tierwelt oftmals den Männern in punkto Farbe etwas blass da, in der Intelligenz allerdings nicht, wenigstens etwas, worauf wir stolz sein dürfen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Oh, was müssen das für tolle Momente gewesen sein für Dich! Und für uns jetzt auch! Ich kann mir das sehr gut vorstellen, so geht es mir auch, wenn ich einen ganz seltenen Fruchtkörper des Myzeliums finde. Nur, daß der dann nicht fortfliegen kann! 😬🤣 Drum doppelt Chapeau!!!
    Wissentlich ist mir ein solcher auch noch nicht begegnet, gut, daß Du uns unterrichten kannst. Danke ganz sehr dafür!
    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christa,

    es ist wirklich ein Glück wenn man sie im Winter bei uns antrifft. Vor zwei Jahren hatten wir sie ja auch an der Futterstelle.
    Da warst du zur rechten Zeit am rechten Ort um diese schönen Bilder zu machen.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön ist er - und irgendwie neugierig dazu ;-) Klasse Bilder!!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa, was die kleines süß, mit diesem Häubchen auf dem Kopf, super goldig.
    Da hast wirklich super schöne Fotos geschossen, was ein Glück die Bergfinken so klasse vor die Linse zu bekommen.
    Vielen Dank für diese schönen Fotos.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    das ist ja eine fantastische Fotoserie über diesen eher seltenen, kleinen, gefiederten Freund. Ganz wunderbare Bilder hast Du gemacht.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen

    auf vielfachen Wunsch nun

    neue Regeln beim DigitalArt-Dienstag.

    ♥lichst Jutta

    Hier klicken:Vorgabe-Foto



    AntwortenLöschen
  14. Ich schaue immer wieder gern bei Dir rein liebe Christa. Ganz zauberhafte Bilder. Was für ein süßer Besuch ♥

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  15. deine Bilder von den Bergfinken sind wieder ganz toll Christa.
    Ich kann mich gar nicht erinnern, dass ich so einen Vogel überhaupt schon mal gesehen habe. Ich kenne nur den Buchfinden und den Grünfinken. Aber wenn ich so überlege, habe ich auch diese schon ewig nicht mehr gesehen. Komisch eigentlich.

    Jetzt noch kurz zu unserem Tiger-Geschenk. Das war schon eine tolle Überraschung, gell?. Also ich bin immer noch am Staunen :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Toll liebe Christa, da freue ich mich auch noch für dich mit. Was für ein hübscher Fink und echt niedlich mit der Haube. Ich selbst freue mich ja schon allein über die ganzen Buchfinken bei mir, aber dann so einen besonderen Finken bei sich sehen zu können...Tolle Bilder, egal ob auf dem Boden sitzend, hast du gemacht!!!

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen ja putzig aus, ich hab bei meinem Urlaub Obereggen auch welche gesehen und von Nahem betrachten können, wirklich toll :)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,
    Hach was für schöne Fotos hast du von diesen Vogel gemacht.
    Einfach wunderbar, das du das konntest.
    Ich bin hin und weg..Danke fürs zeigen.
    Herzliche Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Wie wunderschön, liebe Christa. Bergfinken habe ich tatsächlich noch nie gesehen. Und du hast sie auch noch so perfekt ablichten können. Vielen Dank fürs Zeigen.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  20. Wow liebe Christa sehr schöne Aufnahmen, einfach wunderschön anzuschauen. Ein richtiges Model hast Du da gefunden.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Sagenhaft, zum einen die seltenen Vögel und zum zweiten deine gestochen scharfen Fotos!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Ach, wie toll. So seltene Besucher haben wir hier nicht...

    AntwortenLöschen
  23. Oh ja, liebe Christa, die Bergfinken sind ganz besondere Gäste, denn sie kommen nicht in jedem Winter bis zu uns. Aber dieses Jahr haben wir wieder welche im Garten und wir freuen uns sehr darüber, auch wenn das heisst, dass der Winter noch dauern wird.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  24. ...wow, das sind wieder tolle Fotos, liebe Christa,
    von diesen schönen Vögeln...habe schon länger keine Bergfinken mehr gesehen, einmal waren sogar welche im Garten...

    wünsche dir einen schönen Abend und Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  25. Wunderschöne Fotos :)

    Auch wenn die Männer auf dem Boden wuselten ;) Habe ich lange nicht gesehen, wobei die Vielfalt der Tierwelt ja in letzter Zeit immer mehr reduziert wird. Was teilweise auch an unseren (nicht mehr vorhandenen) Wildgärten liegt.

    Schöne Grüße
    Björn

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.