Donnerstag, 5. September 2019

Alltagsmenschen

- Dieser post enthält nicht bezahlte Werbung durch Namensnennung -

Heute habe ich Kunst vom Allerfeinsten im Gepäck, nämlich von der Künstlerin Christel Lechner. Da ich weiß, dass viele von euch auch ihre tollen Skulpturen lieben, schrieb ich Frau Lechner eine E-Mail und fragte sie, ob ich die Figuren, die ich während meines Sylt-Urlaubs fotografiert hatte, auf meinem Blog zeigen dürfte.
Ihr Schwiegersohn Jan Illerhues ließ mir eine sehr nette Antwort zukommen mit entsprechender Erlaubnis, worüber ich mich natürlich wahnsinnig freute.
Die Wanderausstellung ihrer Alltagsmenschen, perfekt in die Landschaft integriert und dieser angepasst, findet im Bereich Wennigstedt statt. Die Skulpturen verbleiben dort bis in den Herbst diesen Jahres.
Wir sind jetzt im Bereich der Wennigstedter Promenade auf dem Wenningstedter Kliff.

Surferinnen, so der Titel dieser Damen.
"Frau Lechner möchte mit ihren Figuren den Betrachter berühren, Emotionen und Interaktion auslösen", so schrieb mir ihr Schwiegersohn. Ich finde, das trifft den Nagel auf den Kopf. Modepüppchen mit makelloser Haus bestimmen größtenteils die Medien und werden uns überall vor die Nase gesetzt. Christel Lechner haucht Figuren Leben ein, denen man überall begegnen könnte, die keinem Schönheitsideal hinterherlaufen und sich nicht von Modetrends beeinflussen lassen.




Zu diesen beiden Damen gibt es ein dritte im Bunde, die auf dem folgenden Bild ganz vorne steht.
Sie stand dort auch, als ich das Trio fotografierte, allerdings war die rechte Hand der besagten Figur beschädigt und Herr Illerhues bat mich, dieses Foto nicht zu zeigen, wofür ich volles Verständnis hatte.
Daher habe ich mir von Frau Lechners Homepage 2 Fotos geholt, die das Trio komplett zeigen mit einer intakten Dame im türkisfarbenen Badeanzug.
Inzwischen wurden aber die Schäden an der Hand der besagten Dame längst ausgebessert, so dass auch sie wieder ihr Surfbrett schleppen kann.



In unmittelbarer Nähe der Surferinnen befindet sich diese fantastische Menschengruppe. Was machen diese Alltagsmenschen?......Polonaise!



Sie laufen Richtung Kliff


Bei dieser Figur ging mir spontan durch den Kopf......."was kostet die Welt?"


Ich konnte gar nicht anders und musste die Figuren aus mehreren Perspektiven fotografieren, so begeistert war ich von dem Ensemble.


Oh, hier hat jemand den Anschluss verloren und dahinter grüßt eine Dame wohl Jemanden auf der Promenade. Man kann so viel in die Figuren hineininterpretieren.



Ein Stück weiter auf dem Bohlenweg und Treppe, die hinunter zum Strand führt, schaut ein Herr mit  Fernglas nach oben. Hmmmm, was er wohl entdeckt hat?


Er hat den Flieger im Visier, der bestimmt vom Flughafen abgehoben hat. Vielleicht sitzt ein Freund im Flugzeug, der die Insel wieder verlässt und dem er ein letztes Mal nachschaut.


Auf dem Balkon eines Hauses entdecken wir den Mann mit Hut.


Am Strandübergang, auf dem neuen Bohlenweg, der über das Kliff, Beginn des roten Kliffs, in Richtung Kampen verläuft, steht eine weitere Figur "Mann mit Kamera" und etwas weiter in nördlicher Richtung die Dreiermenschengruppe "Picknicker". Beide sind uns leider entgangen.

Wir liefen weiter zum Dorfteich von Wennigstedt, den man komplett umrunden kann. Ein idyllisches Plätzchen und es öffnet sich ein toller Blick über das Wasser.
In der Bildmitte Hintergrund sieht man die Friesenkapelle. Wir laufen jetzt links um den Teich bis zu diesem Steg, der ins Wasser führt.


Da ist sie, die 1. Figur, die Springende. Man hat den Eindruck, dass sie wirklich gleich einen Köpfer ins Wasser macht. Wir hatten 29° an diesem Tag, das Wasser wäre ideal zum Schwimmen gewesen.
Ich hätte diese Figur gerne noch mit Steg fotografiert, was aber bedingt durch Menschen, die vorne standen, nicht möglich war.


Mitten auf dem Teich in der Nähe der Fontäne der Mann mit Schwimmreif. Er scheint das kühle Nass zu genießen. Auf dem 1. Foto mit Blick über den Teich habt ihr ihn bestimmt schon sehen können


Bäume säumen das linke Ufer und wir begegnen einer Frau, die sich an ihre Hutkrempe fasst.
Schaut mal, wie schön das Muster des Kleides an den Ärmeln ausgearbeitet ist.


Die Dame ist jedoch nicht allein! "Paar mit Schirm", so nennt sich diese Zweiergruppe. Galant hält der Herr den Schirm nach oben, um der Auserwählten Schatten zu spenden.



Wir sind jetzt an der Friesenkapelle angelangt. Im Gras haben es sich die "Badegäste" gemütlich gemacht.


Eine 3. Dame gehört noch zu den beiden.


Das Trio komplett


Die letzte noch zu sehende Figur, "Mann mit Latzhose", dieser Wanderausstellung befindet sich im westlichen Teil der Braderuper Heide. Da wir jedoch andere Wege liefen, kamen wir an ihr nicht vorbei.
Insgesamt 3 Figuren also verpasst. Das bedeutet, wir müssen schnellstens die Koffer wieder packen und nach Sylt fahren. :-)

Bei der Friesenkapelle gibt es ebenfalls eine Figur von Christel Lechner, die nicht zur Wanderausstellung gehört, sondern dauerhaft dort verbleibt.
Die zeige ich euch noch, wenn ich euch die Kirche vorstelle.

Ich hoffe, ihr hattet jetzt beim Betrachten der Alltagsmenschen genauso viel Freude, wie ich sie auf Sylt hatte und immer noch habe, wenn ich meine Fotos anschaue.

Wenn ihr mehr über Christel Lechner wissen möchtet, dann schaut doch mal hier bei ihr vorbei, stöbert ein wenig auf ihrer homepage, werft einen Blick in ihr Atelier und erfahrt, wie ihre Alltagsmenschen entstehen. Vielleicht entdeckt ihr ja auch noch die, die mir auf Sylt entgangen sind.

Neuste Infos gibt es auch stets auf ihrer FB-Seite, hier klicken.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank, liebe Frau Lechner, für Ihre wundervollen Figuren, von denen wir hoffentlich noch ganz viele zu sehen bekommen.

Kommentare:

  1. Herrlich, liebe Christa. Genau das Richtige für meine Kaffeepause, diese Figuren sind ja der Hammer. Wunderschöne Fotos hast Du von ihnen gemacht, einfach genial.

    Grinsegrüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ha ha....haben will *gg* Oh ja, ich gehöre auch zu den Personen die diese Figuren lieben. Einfach nur klasse und wirklich lebendig und aus dem Leben gegriffen. Ich würde mir sofort welche hier aufstellen, den mit Fernglas an die Mauer beim Tor, die "Köpperin" ans Pool und, und und... Toll dass du sie fast alle fotografieren konntest und uns zeigst bzw. zeigen darfst. Finde ich echt super und bin voll begeistert. Da werde ich auch deinen Links folgen.

    Wünsche dir liebe Christa einen tollen Tag und sende ganz liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    ich finde die Figuren sehr schön und auch mir bereiten sie Freude. ich finde sie auch angenehm und auch wohltuend. Alltagsmenschen sind mir lieber als vollkommen durchgestylte Menschen, das wirkt auf mich irgendwie aufgesetzt und unecht.
    Danke fürs Zeigen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,na so was, da sind sie die Alltagsmenschen. ♡♡♡. Sehr schön, ich habe noch nicht alle gesehen, freue mich sehr über die netten Menschen hier.
    Liebe Grüsse
    Susa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christa,

    da scheint sich ja die Einstellung zur Veröffentlichung von Bildern ihrer Figuren geändert zu haben. Da werde ich am Wochenende gleich mal einen neuen Anlauf starten um all die Figuren aus dem Maxipark mal zeigen zu können. Hoffentlich gerate ich dann nicht wieder an die Sekretärin :))
    Jaaaa, diese Alltagsmenschen sind klasse!!!

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    zauberhafte Fotos. Beim letzten, auf dem Damen im Gras sitzen möchte man sich glatt dazu setzten. Die Figuren sind klasse und das ansehen mach richtig Spaß. Da hatte jemand eine tolle Idee.
    Auch noch auf diesem Wege möchte ich Dir herzlich für die tolle Postkarte von Sylt danken. Ich habe mich sehr gefreut.
    Nun stöbere ich gleich nochmal ein bisschen bei Dir.
    Dir schon mal ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  7. von Helga:

    Uuuierla, sacht der Franke...

    Liebe Christa,

    ...wenn er von etwas total begeistert ist. Ja, das war ich und bin ich, mehr gibt es auch dazu nicht zu sagen. Ich hab das auch gleich meinem Sohn, dem Herrn Studienrat für Kunst weitergeleitet. Er hat noch ein paar Ferientage, bin gespannt was er sagt. Das war bestimmt ein Mordsaufwand diese Ausstellung dort zu platzieren. Sind diese Dingens schwer, ich kann nicht feststellen aus welchem Material sie gefertigt sind? Jedenfalls bei so vielen Menschen, hat sie sehr lange arbeiten müßen.
    Danke für diese Präsentation und liebe Grüße gehen auch noch mit, das machen Alltagsmenschen einfach so. Helga

    AntwortenLöschen
  8. Echt super liebe Christa und wirklich schön, dass wir sie hier auch fast alle sehen dürfen. Ich habe so etwas ähnliches schon einmal zusammen mit Heidi gesehen als wir die Irmi damals besucht haben in diesem Städtchen waren sie über die gesamte Altstadt verteilt auf Bänken und vor Geschäften, das fand ich auch wirklich richtig schön♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Danke, liebe Christa,
    dass Du uns diese wunderbaren Skulpturen zeigst. Wir interpretieren so viel in sie hinein, weil sie uns so nahe sind, weil sie sind....wie wir! Eine wunderbare Künstlerin, die es perfekt versteht, ihren Figuren Leben einzuhauchen.
    Für die 3 noch fehlenden Skulpturen musst Du unbedingt nochmal hinfahren!!! ;-) ♥
    Nochmals Danke fürs Zeigen,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für's Zeigen liebe Christa und ja ich habe etwas gelernt, der Name der Künstlerin (ich muss es leider zugeben) ist mir ganz neu, aber in einem Bericht habe ich einige Ihrer Skulpturen schon gesehen (die Springende ist mir im Gedächtnis geblieben). Nun werde ich Deinem Link mal folgen und mich noch ein wenig schlauer lesen.
    Tolle Fotos hast Du "geschossen", also dann auf nach Sylt, dann bekommen wir auch wieder neue Bilder ;-), einen schönen Abend und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    das sind ja klasse Aufnahmen von Alltagsmenschen. Da steckt ein guter Künstler dahinter, der sie warscheinlich mit der Kettensäge geschnitzt hat.Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Herrlich, sage ich nur!
    Liebe Grüsse in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen,

      nix Kettensäge, einfach den gesetzten Links folgen und sich informieren.

      LG Christa

      Löschen
  12. Uuuunglaublich diese Figuren, bei den Tanzenden da hätte ich mich sehr gerne eingereiht. Dies Künstlerin, von der ich bislang noch keine Ahnung hatte, hat ja wunderbare Skulpturen geschaffen und mit jeder Person würde ich gerne mal klönen, sicher könnten sie uns über ihren Werdegang Auskunft geben. Da erhebt sich die Frage, wie lange hat die Künstlerin für alle diese Figuren geschafft?? Auf alle Fälle wunderbar vorgestellt in deinen Fotos, danke.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    echt unterhaltsam,diese Alltagsmenschen und so natürlich,keineswegs gefotoshopt:)
    Die Ausstellung hat deinen Urlaub auf Sylt bestimmt noch um einiges bereichert!
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Also ich würde mir jetzt gerne ein Surfbrett ausleihen und mit den drei Damen mitlaufen. Den passenden Badeanzug hätte ich ;-)
    Die Figuren gefallen mir alle sehr gut, und ich freue mich dass die Künstlerin Christel Lechner uns die Freude macht ihre Werke hier bei dir Christa betrachten zu können. Und schön ist natürlich dass du sie auch so prima fotografiert hast :-)
    ... jetzt werde ich mich gleich mal die homepage der Künstlerin anschauen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,
    Diese Figuren sind ja äußerst originell und mich würde interessieren, aus welchem Material sie gefertigt sind.
    Ich denke nicht, dass diese Werke das ganze Jahr über im Freien sein werden und da spielt es schon eine große Rolle, ob Regen oder Sonne dem Werkstoff etwas anhaben könnten.
    Und wer betreibt Sponsoring für diese Art Kunst? Und was passiert damit, wenn sie unansehnlich sind oder demoliert?
    Fragen über Fragen liebe Christa, aber wenn Du so tolle Bilder zeigst, ist das nur legitim - oder? ;-)))

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,
      ich möchte Dich von meinen Fragen erlösen ;-))
      Zuerst habe ich mich nur auf die Figuren konzentriert und erst danach den Link zur Künstlerin gesehen.
      Ich weiß woraus die "Alltagsmenschen" sind - Beton - und das erklärt schon die Ausstellungen im Freien.
      Danke auf jeden Fall für*s Zeigen.
      Liebe Grüße und einen schönen Freitag
      Elisabetta

      Löschen
    2. Fein, liebe Elisabetta, dass du nachgeschaut hast. :-)
      Klar, zuerst ist man auf die Bilder fixiert und da gehen einem solche Fragen schon durch den Kopf.

      LG Christa

      Löschen
  16. Ganz großes Kino liebe Christa. Noch ein Grund mehr, Sylt einen Besuch abzustatten. Die Skulpturen sind sehr schön.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,
    dein Besuch auf Sylt hat sich aber so was von...gelohnt.
    Diese Künsterlin ist eine "Wucht", mitten aus dem Leben
    präsentiert sie ihre Werke und du interpretierst sie
    mit deinen Worten so herrlich, eine super Einheit. Bin
    total hin und weg, habe gaaanz lieben Dank für dieses Erlebnis.
    Sende dir liebe Grüße in deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,

    auf den allerersten Blick dachte ich, die Surferinnen seien echt. Aber das war der erste Blick. Die Figuren sehen so schön aus - total aus dem Leben gegriffen. Ich bin wirklich beeindruckt. Auch die Gruppe, die die Polonaise macht, macht etwas her. Eigentlich gefällt mir nicht eine einzige Skulptur nicht. Alle würde ich mir gern in echt ansehen. Das wäre ein schöner Ausflug.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lasse dir viele Grüße hier
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Einfach großartig, dies Alltagsmenschen.
    Dies Künstlerin hat´s wirklich drauf !
    Ich werde mich gleich mal kundig über sie machen, auch wenn ich nie nach Sylt kommen werde, alleine deine Fotoserie zu betrachten ist ein Genuß !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. "Schwergewichtige Wegbegleiter" ( Betonung auf Beton!!!) hattet ihr da ;-)
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa,
    das sind wirklich wunderbare Kunstwerke die fröhlich machen - und man hat bei den dargestellten "Typen" das Gefühl, dass man manche von ihnen im wahren Leben schon getroffen hat :-) Dank dir sehr fürs Vorstellen - schade, dass es sich dabei um eine WANDERausstellung handelt, denn bis ich mal nach Sylt komme, ist sie garantiert schon ein ganzes Stück weiter gewandert...
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/09/16-bis-25-august-2019-in-rostrosenhausen.html

    AntwortenLöschen
  22. Ich "kenne" zwar die Alltagsmenschen bereits von anderen Blogs, liebe Christa, und ich mag sie sehr gerne. Auf deinen Bildern habe ich auch wieder ein paar neue Figuren entdeckt. Und ja, sie mal real zu sehen wäre richtig toll.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  23. Die Figuren gefallen mir sehr gut.
    Sie sind sehr schön in die Umgebung eingefügt.

    AntwortenLöschen
  24. Hei
    das sind aber viele
    wirklich toll gemacht
    bei uns waren auch schon mal welche
    und auf die Entfernung habe ich sie auch für echt gehalten ;)
    tolle Fotos

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Christa,
    herzlichen Dank für all diesen tollen Bilder von den wunderbaren Alltagsmenschen! Ich find das richtig klasse! Da wüwrde ich mir auch welche hinstellen, vors Haus, in den Garten ...
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.