Mittwoch, 23. Oktober 2019

Rätselauflösung und Schild

Wie gestern versprochen, löse ich heute das Rätsel vom Sonntag auf.
Das ist es, wonach ich euch fragte. Jetzt erkennt ihr es doch oder?

 
Gleich nebenan sah es so aus.


Jetzt wird es spannend.....Trommelwirbel! Den markierten Teil saht ihr als Rätselbild.


Jetzt aber, sollte es immer noch jemand nicht erkannt haben, achtet auf den Hintergrund.


Wir stehen vor der Saline im Kurpark Bad Soden-Salmünster.

 
Die Reisigbündel sehen schon merkwürdig aus, wenn man direkt davor steht und fotografiert. Da kann man schon an Fritiertes oder was auch immer denken. Erschwert war das Rätsel natürlich durch den Ausschnitte.
Nehmt Platz und atmet die gute Luft ein. Rechts davon steht ein Heilbrunnen. in den einzelnen Becken baden gerne Menschen ihre Hände, die von Neurodermitis geplagt sind.



Mit der Konzerthalle ist natürlich auch bestens für Unterhaltung gesorgt.


Wer mag nimmt hier Platz und lässt noch einmal den Blick über den Park schweifen.


Der Wasser-Barfuß-Parcour bringt müde Beine und Füße wieder auf Trab.


Ein schöner Anblick ist auch diese Mammutbaumgruppe.

Vera/Arti sucht heute wieder Schilder und ich bringe eins direkt aus der Stadt Salmünster mit.
Manchmal hängen Nasenschilder auch in Ecken.
Na, wer mag so ein Stöffche? Die Hesse..... auf jeden Fall. :-)



Schaut bei Arti mal vorbei und seht euch dort den weiteren Schilderwald von anderen Blogger/innen an. Es lohnt sich bestimmt.

25 Kommentare:

  1. Guten MOrgen liebe Christa,
    also, mir ging ja so einiges durch den Kopf, aber an eine Saline hätte ich nie gedacht ( obwohl ich die auch aus dder Nähe kenne und schon öfters gesehen habe!)
    Herzlichen Dank für dieses schöne Rätsel und die tollen Bilder aus diesem wunderschönen Park!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    für deine Blogfreunde war das ein unlösbares Rätsel, darauf
    wäre ich auch nie gekommen.
    Es tut gut die Luft einer Saline einzuatmen...
    Ein schöner Spaziergang war das durch den Park, wo es auch
    wieder Schönheiten durch dich zu sehen gab.
    Ich wohne in Frankfurt Sachsenhausen, wo das Stöffchen
    sehr beliebt ist und noch viel selbst gekeltert wird.
    Ein interessantes, herrliches und
    abwechslungsreiches Gesamtpaket hast du wieder präsentiert.
    Ganz viele liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Moin liebe Christa,
    jetzt muss ich aber lachen 😂 an was ich alles gedacht habe, aber auf eine Saline wäre ich nie gekommen.
    Eine wunderbare Kurparkanlage, da kann man sich prima erholen und genießen.
    So ein Stöffche würde ich auch gern mal probieren.

    Einen schönen Wochenteiler wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Schon oft selbst davor gestanden, und dennoch habe ich nicht erkannt worum es sich handelt.
    Schöne (Detail)Aufnahmen hast du von Saline und Park mitgebracht und ein Schild ist auch dabei - es passt also :-)

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Mitnichten wäre ich darauf gekommen das es Reisigbündel sind^^ Ich wüsste auch gar nicht bewusst ob ich schon jemals davor gestanden bin. Sieht absolut toll aus und ein klasse Rätsel was die Köpfe hat rauchen lassen *gg* Insgesamt ein echt schöner Kurpark und bei deinen Aufnahmen bekommt man Lust durch durchzuschlendern.

    Klasse auch das Schild! Haste denn auch mal probiert?

    Wünsche dir liebe Christa noch einen tollen Tag und schicke liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Nasowas..... da stand ich doch auch schon mal, dennoch keine Ahnung gehabt, ein super Rätsel und keiner hat es gewußt. Ein schöner Spaziergang, den machten wir damals auch öfter und kamen dann an dieser Wand vorbei.
    Dir einen schönen Tag
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Oha....lecker, frittiert *gggg*. Ganz schön daneben.
    Hab so etwas aber auch noch nie gesehen. Saftig ist es aber :-)
    Danke für das tolle Rätsel und die herrlichen Bilder.

    LG Mathilda ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  8. Neee...oder, liebe Christa,
    eigentlich hätte ich ja die Saline sofort erkennen müssen. Wir haben ja mehrere und auch ich habe schon Fotos gemacht. Aber unsere Salinen-Reisigbündel sind grau!!!
    Danke Dir für die Auflösung dieses wirklich "schweren" Rätsels. ♥
    Der Thronsessel im Park ist ja einfach gigantisch und eine tolle Idee.
    Dein Schild ist auch fein, vor allem muss man sofort schmunzeln beim "Stöffche"!
    Angenehmen Wochenteiler und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Lach, da hast du uns aber ganz schön an der Nase bzw. den Bronchien herum geführt :))) Richtig gut gemacht dein Rätsel, genau wie ich es mag.

    Jetzt atme ich erst einmal tief durch, gehe eine Runde ins Kneippbecken und mache es mir auf dem großen Thron gemütlich bevor ich dort einkehre, wo es das Stöffchen gibt. Ein tolles Nasenschild hast du da entdeckt, nicht nur wegen dem schönen alten Holzfass sondern auch wegen der Beschriftung.

    ich habe mich sehr über die Auflösung und dein Nasenschild gefreut, ganz herzlichen Dank dafür.

    Sei lieb gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa, den Sessel im Park finde ich cool, das Schild einladend. Das Stöffche habe ich noch nicht getrunken, aber es wird sicher schmecken bei der schönen Einladung.Der Park ist sicher gesund, so sieht es aus!
    Danke für den Rundgang, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Sehr interessant.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wie oft ich schon vor unserer stand und auch fotografierte 🙈
    Aber die orange Farbe irritierte mich bei "deinen", denn "unsere", übrigens die längste zusammenhängende Salinenlandschaft, ist eher so graubraun, nicht so lebhaft, eher schmutzig in der Farbe.
    Ein tolles Rätsel und überhaupt sind die Bilder heute wieder absolut genüsslich!

    Stöffche
    hihi

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  13. Das war ein schweres Rätsel! Ein schönes, nostalgisches Schild, noch dazu aus schwerem Eichenholz und, ja-wohl, typisch hessisch!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,
    da wäre ich nie im Leben draufgekommen. Danke für die Auflösung. Ich kenne zwar solche Gradierwände aus Bad Nauheim und Bad Sulza, aber so in der Nahaufnahme sieht das schon sehr merkwürdig aus. Also nicht "eklig", eher salzig. Habt ihr auch schon wieder alles grau in grau?
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,
    wir haben auch so eine gesunde Saline in unserer Nähe. Da bummeln wir auch immer mal gerne und atmen tief ein ;-)
    Bei dem Schild musste ich gleich an den "blauen Bock" denken, wie der Mann jetzt hieß weiß ich nicht mehr, aber den verknüpfe ich immer mit Appelwoi - meine Oma und Opa haben sich den immer angesehen, ich fand den damals schon furchtbar ;-) aber die Erinnerung bleibt eben doch
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  16. also ich muss gestehen, dass ich das Rätselbild auch erst nach deiner Erklärung deuten konnte. Auf jeden Fall ist das alles wieder sehr interessant, und ich setze mich jetzt ein bisschen auf den Stuhl um die Landschaft zu genießen und die gute Luft einzuatmen :-)
    Den Begriff Stöffche kannte ich gar nicht. Also so ein Stöffche probiere ich auch gerne :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Schöne Bilder hast du mitgebracht, liebe Christa, und als krönender Abschluss das tolle Schild.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  18. Jetzt sieht man es da wäre doch keiner drauf gekommen *grins* aber interessant wie das so ist!!!
    Der Park dort ist klasse und das Schild einladend dazu!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  19. Aaah.. an eine Saline habe ich nicht gedacht; muss aber auch gestehen dass ichsowas noch nie gesehen habe... Total interessant!
    Das Schild find ich auch super; sieht nach einer uriggemütlichen Location aus!
    Liebe Abendgrüße, Delia

    AntwortenLöschen
  20. Also, ich nehme ein Gläschen oder 2.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa,
    Obwohl wir in Österreich einige Solebäder haben - ich war selbst noch in keinem, weiß nur die Ortschaften - kannte ich diese Art, die Du zeigst überhaupt nicht. Sieht irgendwie eigenartig aus und fast ein bisschen ungustiös. Aber man muss es ja nicht essen - einatmen reicht völlig. 🤢😊
    Fein, dass Du so ein außergewöhnliches Rätsel gefunden hast. Da war ich mit meinem "Kies" auch ziemlich daneben. Gell.

    Liebe Grüße und eine weitere schöne Woche
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  22. Haha liebe Christa, und hat es Stöffche gschmeckt ?? Herrlich sieht es in Bad Soden-Salmünster aus,danke für den Rundgang im Kurpark. Ich war noch nie da, deshalb fand ich es sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Christa,
    da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.Im Frühling waren wir in Bad Staffelstein beim Gradierwerk.
    Der Kurpark,den du uns heute zeigst,ist aber auch klasse!
    Dann Prösterchen und noch einen entspannten Abend!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Christa,

    ich habe als Geograf und Geologe in die Richtung gedacht. aber wäre sicherlich auch nicht genau drauf gekommen. Ein tolles und spannendes Rätselfoto - vielen Dank für die kleine Exkursion dazu :).

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Christa!
    Im Leben wäre ich nicht aus Salinen gekommen. Da du aber so viel an Pilzen gezeigt hattest, dachte ich mir, dass es auch einer sei.
    Uns so in die Irre führen °I° ;-)

    Salinen wären jetzt auch gut für meine armen Bronchien!

    Ach ja und die Skulptur finde ich wunderschön!


    Ein schönes Wochenende für dich
    und liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.