Donnerstag, 24. Oktober 2019

Sonniger Herbstspaziergang - Gewinner des Rätsels

Gestern war ein grauer Tag bei uns, obwohl Sonnenschein voraus gesagt wurde. Wie gut, dass wir einen schönen Spaziergang am Dienstag machten.

In einem Schrebergarten leuchtet uns golden ein Gingko-Baum entgegen.


Auf einer Wiese Richtung Wald grasten zwei Pferde.


Dieser Schecki stand weiter links von dem braunen Pferd.


Die Wiesen sind übersät mit Pilzen.


Meistens sind sie auch in größeren Gruppen anzutreffen.


Vielleicht ist der folgende ein Weichritterling???


Auf ihr Pilzkenner, ihr bestimmt jetzt mal alle! Ich war gestern zu faul, noch mal nachzuschauen.

So präsentiert sich aktuell unser Wald, nix da mit Indian Summer oder so. Man meint, es wäre German Summer oder grüne Hölle.


Ein Blick nach oben zeigt, wie es um so viele Bäume bestellt ist.


Die Forstarbeiter sind eifrig am Fällen.



Ob da überhaupt noch etwas vom Wald stehen bleibt????


Einen Pilz aus dem Wald bringe ich schon mal mit.


Andere werde ich euch noch zeigen.
Wir gehen jetzt mal weiter durch die grüne Hölle.


Ich habe mal nachgeschaut in meinen Fotoordnern, wie es im letzten Jahr aussah. Genau eine Woche früher im letzten Jahr war es auch noch sehr grün, aber die Tendenz ging noch mehr in Richtung Trockenheit, also nicht ganz so satt das Grün. Erst Anfang November gab es dann den Farbrausch. Mal sehen, wie sich das weiter entwickeln wird.

Trommelwirbel.......die beiden Gewinner für je einen Baum stehen fest. Alle, die am letzten Sonntag und Montag einen Kommentar hier hinterließen, kamen mit ihrem Namen in Form von zusammen gefalteten Briefchen in die Glücksschüssel. Nur die oberen Briefchen sind zu sehen, die Schüssel ist aber tief.


Die männliche Glücksfee zog nacheinander die beiden Gewinner. Ich habe aufgespasst, dass sie nicht mogelte. *g*


Voilà....hier sind sie:


Herzlichen Glückwunsch euch beiden. :-) Ihr erhaltet von mir eine Mail mit eurem Gewinn-Code und Infos, damit ihr dann euer Bäumchen pflanzen könnt, nämliche hier.

(Enthält nicht bezahlte Werbung durch Verlinkung)


Kommentare:

  1. Uiiiii....da möchte ich doch zuerst einmal deiner männlichen Glücksfee danken und natürlich auch dir für das klasse Geschenk liebe Christa. Eine Aktion die wirklich viel bedeutet für unsere Natur.

    ...und wie es bei euch momentan noch aussieht. Das ist echt irre wie grün noch alles ist. Das wirkt überhaupt nicht nach Herbst, aber sieht dennoch klasse aus. Erschreckend dann aber echt zu sehen wieviele Bäume gefällt werden müssen. Fragt man sich automatisch ob überhaupt noch etwas stehen bleibt.

    Dafür stehen die Pilze wie ne Eins, und ich bin überzeugt das Tiger hier mit ihrem Wissen voll punkten kann. Ich finde es ja immer klase wenn sich jemand so gut ausgekennt und sie dann zu Hause auch genießen kann. Gibt echt nix besseres.

    Danke dir für den wundervollen Spaziergang und nochmals den Gewinn. Freue mich sehr darüber♥

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    viele Pilze, ein grüner Wald, sieht teilweise gar nicht
    nach Herbstzeit aus. Ich tauche in das satte Grün, genieße
    das Blattleuchten des Ginkobaumes und erfreue mich an den
    Fotos von dir.
    Gratulation den beiden Gewinnern.
    Ich freue mich schon auf deine nächsten Fotos, die jedes Mal
    ein Geschenk sind.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Christa,
    was für ein herrlicher Spaziergang, das tut der Seele gut am frühen Morgen :O) Wunderschöne Bilder hast Du mitgberacht, ich adnek Dir herzlich dafür!
    Herzlichen Glückwunsch auch an die beiden glücklichen Baum-Gewinnerinnen , ich freue mich mit ihnen mit!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Christa, huch das bin ja ich vielen herzlichen Dank für diese schöne Überraschung am frühen Morgen!
    Wieder so schöne Aufnahmen von den Pilzen und den Pferden, ich mag diese gefleckten Pferde sind schon was besonderes! Die grüne Hölle aber allerliebst an zusehen!
    Ich wünsche dir noch einen hoffentlich schöneren Tag wie gestern!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Erst mal herzlichen Glückwunsch den Gewinnern. Da freue ich mich mit!
    Dann liebsten Dank für die herrlichen Bilder!!!

    Wegen der Fruchtkörper: Da muß ich wieder ein bißchen schimpfen🤭, denn wenn man mich jetzt schon länger kennt, weiß man auch, daß eine FERNDIAGNOSE ein NO GO ist!
    Vermutungen wären wage und wird ein gewissenhafter Mykologe nie oder nicht gerne geben ohne vor Ort, Sporenfarbe, Geruch, Standort usw usw überprüft zu haben. Das mal generell wieder! *böseguck* 😤
    🤣

    Also feststeht von der äußeren Form her beim ersten Bild, daß es TINTLINGE sind. Im speziellen: Könnten Glimmertintlinge sein, aber wie gesagt, s.o. meine Warnung! 😡

    Beim zweiten: War denn das Stielfleisch dunkler berindet? Die Sporen müssen weiß sein beim WR. Hast Du ein Sporenbild gemacht? Will heißen, hast Du sie auch untersucht?

    Naja, usw usw usw.
    Du siehst, es ist zu vielschichtig um mal eben per Fernblick....

    Deshalb will ich auch nicht "voll punkten" 😬 wie unser lieb Novalein☺️ hier schreibt, sondern mach mich jetzt vom Acker🙋

    aber nicht ohne nochmals die schönen Bilder zu loben❣️

    Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja so Recht, liebe Rita.
      Pilze aus der Ferne bestimmen, geht einfach nicht, dazu sind sie zu unterschiedlich aufgebaut, was man anhand eines einfachen Fotos nicht erkennen kann.
      Zum 2. Bild....ja das Stielfleisch war dunkler berindet. Nein, Sporenbild habe ich keins gemacht und den Pilz auch nicht untersucht. Bin doch keine Frau Doktor...lach.
      War ein Scherz! Ich erfreue mich an Pilzen, zertrampele keine und wenn ich dann einen im Bild festhalten kann, hat sich meine Sache in Bezug auf Pilze auch schon erledigt.
      Ich kenne einfach zu wenige, wenn man von Kennen überhaupt sprechen kann.

      Ganz liebe Grüße und nicht mehr schimpfen, aber ich kann dich schon verstehen.

      LG Christa

      Löschen
    2. Erst einmal dankeschön liebe Tiger ♥ Büdde nicht schimpfen Schätzelein, jaaaa, ich habe mich da etwas falsch ausgedrückt. Klar, weiß doch dass du keine Ferndiagnosen machst, gerade weil es doch auf sehr viel ankommt....blöde ausgedrückt meinte ich mehr oder weniger so wie du geschrieben hast: Oberbegriff und könnte....genau festlegen niemals ohne mehr zu wissen bzw. ihn selbst vor Augen, in den Fingern zu haben. Sorry wenn ich dich damit verärgert haben sollte.

      Bei mir wie bei Christa...wirklich "kenne" ich den Fliegenpilz, alles andere würde ich immer stehen lassen weil ich mich so gar nicht damit auskenne. Von daher kämen sie mir auch nur aufs Bild^^

      Alles wieder gut, gell.

      Löschen
  6. Dem "Tiger" gebe ich Recht, Hände weg von Ferndiagnose, das ist nicht bös gemeint. Aber zur Bestimmung gehören soviele Faktoren, das habe ich von einem absoluten Pilzkenner gelernt, darum, auch ihn nur gefunden und betrachtet zu haben ist Freude genug, wenn es dann noch zu einem Foto kommt, umso schöner.
    Täreretä, Glückwunsch für die Gewinner von diesem nicht so einfachem Rätsel, wer denkt schon an nasses Gestrüpp...
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    der Herbst kommt eben wirklich regional sehr unterschiedlich daher. Sonnenschein nach kalten Nächten fördert die bunte Pracht. Wo es neblig, trüb und nass ist, klappt das eben nicht so gut.
    Der einzelne Pilz sieht ja wunderschön auzs. Hast Du echt toll in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns ist es momantan auch eher gräulich statt herbstlich bunt. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. Die Blätter fallen in diesem Jahr wegen der Trockenheit etwas früher.

    Mit Pilzen kenne ich mich überhaupt nicht aus. Es gibt recht viele momentan. Schöne Bilder auf jeden Fall.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Lach, so wunderbar grün sieht es auch an vielen Stellen in der Eifel noch aus. Ist aber auch nicht schlecht, wenn man sich noch auf die herbstlichen Farben freuen kann.

    Unser Straßenbaum (Amerikanische Gleditschie) hat schon alle Blätter abgeworfen, natürlich jedes Fiederblättchen einzeln. Gut, dass es beim Kehren noch nicht so eisig kalt ist. Dies haben sich bestimmt auch die Waldarbeiter gedacht.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  10. Alles sieht so friedlich aus, aber wenn man nach oben in die Wipfel schaut bekommt man Angst um unsere Bäume.Der einzelne Pilz ist wunderschön!
    Ich kenn mich damit nicht aus und würde mir immer Rat holen von Pilzkennern, aber nee, ich sammele sie nicht.Glückwunsch den Losgewinnern!
    Herzlichst, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    man könnte echt meinen,es ist noch Sommer auf deinen Bildern.
    Hier war auch mehr Sonne gemeldet für gestern und heute...
    Bei Pilzen ist mein Vater der Experte.
    Er hat heute auch wieder ganz viele gefunden.
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Juhu, liebe Christa,
    deine Bäumchen haben neue Besitzerinnen bekommen! Und wie schön, Nova kenne ich auch - und Elke werde ich hoffentlich noch kennenlernen! :-) Ich freue mich riesig - und wie man ja an deinen Waldfotos sieht, ist jeder neu gepflanzte Baum hoch notwendig! Bei uns ist übrigens auch noch alles eher grün als rot-gelb, jedenfalls wenn man großflächig in oder auf einen Wald blickt - Ausnahmen bestätigen die Regel - solches Prachtlaub wie beim Gingkobaum sehe ich nämlich vereinzelt doch auch hier. Der Spaziergang mit dir hat mir (bis auf die armen, umgehauenen Bäume) sehr gut gefallen, besonders habe ich mich über die schönen Pferde gefreut. Mit Pilzen kenne ich mich leider nicht besonders gut aus... aber ich schau' sie mir gern an! :-)
    Herzlich-herbstliche Rostrosengrüße, auch an den Glücksfeeerich (sagt man das so? ;-))
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/10/herbstliches-mini-bloggertreffen-in.html

    AntwortenLöschen
  13. das vorletztle pilzlein sieht ja wie aus einem feenland aus! ich kenne mich mit pilzen gar nicht aus, aber ich fotografiere sie leidenschaftlich gern! ebenso mag ich die pferde, konnte gerade gestern mal wieder eine weiche pferdeschnauze streicheln :)! diese fetten waldmaschinen hingegen (harvester?) kann ich überhaupt leiden, die zerstören alles, was ihnen in den weg kommt, machen bodenstrukturen kaputt und wegränder sind hinterher von allen möglichen pflanzen befreit.
    danke für den schönen spaziergang!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Huhu liebe Christa, Ihr habt noch eine grüne Hölle, das ist schön. Ich war total entsetzt als ich neulich bei uns im Wald war da war nämlich alles hell und warm weil so viele Bäume gefällt wurden, meterweise liegt das Fällholz aufgestapelt, ich bin sehr traurig darüber und drücke die Daumen, dass es bei Euch nicht ganz so schlimm werden wird. Mit Pilzen kenn ich mich echt gar nicht aus, ich kenn nur den Fliegenpilz und das weiss ich dass man den nicht essen darf :-))))).

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.