Montag, 25. November 2019

S/W-Fokus, 2020/48, Badeanlage auf dem Domhügel

Bei einem Rundgang durch die neue Frankfurter Altstadt vor etlichen Wochen statteten wir auch der Kaiserpfalz Francono Furd einen Besuch ab.
Wandaufschrift


Zu sehen sind hier archäologische Fundamentreste der Kaiserpfalz Franconofurd, 822 - 950 nach Christi, sowie ältere und jüngere Gebäude.
Für den S/W-Fokus bringe ich heute ein Römisches Bad mit Hypokaustum mit. Die Mauern des Rundbaus gehören zur ältesten Badeanlage auf dem Domhügel. Errichtet wurde sie um 75  nach Christi von der Römischen Armee und ca. 20 Jahre lang genutzt. Früher befand sich an der Stelle, die ihr auf dem folgenden Foto seht, das Schwitzbad (sudatorium). Rekonstruiert nach archäologischem Fund wurde das antike Heizsystem (hypocaustum). Von einem Heizraum (praefurnium), der sich südlich befunden haben soll, leitete man heiße Luft unter den Fußboden dieser antiken Sauna.
Die Baumeister seinerzeit waren schon clevere Leute.




Eine weitere Bearbeitung des letzten Fokus-Bildes.



Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes und erholsames Wochenende, bei uns war das Wetter durchaus passabel. Jetzt wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche. Es soll ja etwas ungemütlicher vielerorts werden. Schau mer mal, gell?

Wer am S/W-Fokus teilnehmen möchte, bitte wieder selbst verlinken. Beachtet, dass InLinkz eure Daten speichert. Mehr dazu in meiner obigen Datenschutzverordnung.


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

15 Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Christa,
    was für ein interessantes Objekt für den Fokus!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wundervolle neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Interessante fotoeffekte und farbwechsel sneneri in den fotos, nette effekte.

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das waren sie wirklich^^ Das wäre auch ein Museum ganz nach meinem Geschmack. Kommt wohl aus der Kindheit und u.a. dem Römisch-Gemanischen-Museum welches ich geliebt habe. Von daher bin ich auch immer begeistert wenn ich über die Römer, die Bauwerke und Co eine Doku im TV sehen kann. Toll was du uns heute zeigst und auch den Fokus finde ich klasse. Kann nicht sagen ob ich schw/w oder sepia schöner finde^^

    Wünsche dir liebe Christa noch einen tollen Wochenstart und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    btw: gestern u.a. auch die Rahmplätzchen gemacht...legger^^

    AntwortenLöschen
  4. Ja, genial, und mir fallen gleich mehrere solch herrliche Bade- und Saunen- Anstalten im antiken Stil ein. Schon beachtlich, was die früher schon so drauf hatten.

    Ich wünsche Dir einen genialen Wochenbeginn und hoffe, Deine Probs haben sich inzwischen komplett geschlichen.

    Alles Gute,
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,
    ich stimme dir zu, die Römer waren schon geschickte Baumeister, sie haben alles perfekt der Natur abgeschaut und dann ihre Bauwerke gestaltet, über die wir heute noch immer staunen können.
    Lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. oh ja, die alten Römer warten schon clever - zur damaligen Zeit eine Fußboden-Heizung zu entwickeln ist nicht ohne

    ... und du hast das gut beschrieben und sehr anschaulich in den Fokus genommen

    lg und einen guten Start in die letzte Novemberwoche
    wünscht agbi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christa,

    in allen Beziehungen waren die Römer clevere Leute. Man hat der Badekultur der Römer auch bei uns in Zülpich (Laga 2014) ein Museum gewidmet. Aber wer kein Kaltduscher/-bader sein wollte musste eben erfinderisch sein.

    Unter den Böden war ja, durch die hohen Säulen, viel Platz für die warme Luft. Der Fokus deutet auf das Wesentliche hin.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Vera

    AntwortenLöschen
  8. Archäologie fasziniert mich immer !
    Ich bin immer wieder überrascht, was da früher so alles schon entdeckt und gebaut wurde !
    Toll, wie du den Fokus gesetzt hast, besonders die letzte Bearbeitung hat es mir angetan.
    Liebe Grüße von Jutta,
    die auch mal wieder mitgemacht hat

    AntwortenLöschen
  9. Das waren ja wirklich clevere Baumeister, liebe Christa.
    Ich freue mich immer wenn so etwas für die Nachwelt erhalten bleibt und man staunen kann, was unsere Vorfahren geleistet haben.
    Liebe Grüsse, Klärchen, bei uns sieht es trübe aus, aber ich schmücke nun mein Haus ein wenig.

    AntwortenLöschen
  10. Auf jeden Fall interessant. In der Antike gab es schon tolle und durchdachte Konstruktionen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    immer wieder staunen wir, wie fortschrittlich die Römer damals schon waren. Vor allem aber haben sie ihre Ideen Realität werden lassen und solche Anlagen waren auch damals schon nicht billig.
    Bis heute können wir lernen, wie historisch "modern" gebaut wurde, die Archäologie leistet da einen großen Beitrag.
    Hab einen guten Wochenbeginn
    herzlichste Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    das muss ich mir doch bei Gelegenheit auch mal wieder ansehen. Ich kenne ja noch den alten archäologischen Garten, der durch die neue Altstadt verschwunden ist. Das, was du uns hier zeigst, müsste sich im neuen Stadthaus befinden, schätze ich mal. Sehr interessant. Danke fürs Zeigen. Da bekomme ich außerdem auch wieder Lust auf die Saalburg. Oder oben, hinter dem Roten Kreuz Richtung Feldberg, gibt es ja auch römische Ausgrabungen. Kastell Kleiner Feldberg oder so. Auch da war ich schon länger nicht mehr. Es gibt so viel Spannedes in unserer Heimat.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,

    das ist doch immer wieder sehr beeindruckend, was so alles schon in der Römerzeit gebaut wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass das sehr interessant sein muss, sich das alles anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,
    ich staune auch immer wieder,was die Menschen damals auf dem "Kasten" hatten und was für Fähigkeiten sie schon hatten.
    Danke fürs Zeigen!
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  15. also da bin ich immer wieder am Staunen, was man zu dieser Zeit alles schon gebaut hat. Nur schade, dass wir das Römische Bad heute nicht mehr ausprobieren können :-)

    Danke wieder für die Info und die schönen Bilder Christa.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.