Montag, 2. Dezember 2019

S/W-Fokus, 2020/49, Freupost und Plätzchenköstlichkeiten

Ist euch in diesem Jahr auch aufgefallen, dass es bei Weihnachtsdekorationen, Adventsgestecken und -kränzen, einen orientalischen bzw. venezianischen Look gibt.



Geschmückt wird mit Federn jeglicher Art, auch echten Pfauenfedern und meistens sind die Gestecke in den Farben blau, türkis, grün gehalten.
Diese Maske schrie ja förmlich danach, in den Fokus genommen zu werden.



Von Arti/Vera erreichte mich Freupost.....eine wunderschön gestaltete Karte, mit schickte sie einen Stern zu mir auf die Reise, versehen mit lieben Grüßen für eine schöne Adventszeit. Mit in den großen Umschlag legte sie einen Tannenbaumanhänger und Streichhölzer. Mein Adventsgesteck werde ich also immer anzünden können. Neee, besser nicht das Gesteck, sondern die Kerzen. *g*


Um euch die 1. Adventswoche ein wenig zu versüßen, bringe ich euch noch Engelsaugen mit und es sind gesunde Plätzchen, jawohl! :-)


Das Rezept bekommt ihr natürlich auch.

Teig
1 unbehandelte Zitrone
300 g Vollkornmehl, ich habe Dinkelvollkornmehl verwendet
200 g Butter
100 g braunen Rohrzucker
1 Prise Salz
1 Ei

Füllung
1 Glas Hagebuttenmus, etwa 200 g

Von 1/3 der Zitrone die Schale abreiben
Abrieb mit den anderen Teigzutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine durchkneten,
dann den Teig noch einmal mit den Händen gut verkneten,
im Kühlschrank kalt stellen.
Wie immer habe ich den Teig an einem Tag gemacht und am nächsten Tag erst ausgebacken.

Vom Teig kirschgroße Kugeln formen/rollen und in diese eine Mulde drücken.
Ich habe mit dem Stiel eines Kochlöffels die Mulden in die Kugeln gedrückt.
In die Dellen etwas Hagebuttenmus füllen, nicht zu viel, sollte nicht über den Kraterrand gehen.*g*

Bei Umluft 150° ca 12 min backen.

Hagebuttenmus enthält meistens viel Wasser, das beim Backen verdampft.
Das seht ihr bei den Plätzchen an der Füllung, wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt.

Füllt noch etwas Hagebuttenmus auf das bereits vorhandene der Plätzchen.
Das Blech noch einmal in den ausgeschalteten Ofen stellen und in der Restwärme
15 min. nachtrocknen lassen.

Guten Appetit!

Die nächste Zeit werde ich etwas weniger bloggen, da etliche Termine, aber auch schöne Events, anstehen. 

Der S/W-Fokus geht somit erst einmal in die Weihnachtspause. Im neuen Jahr geht es dann mit diesem Projekt wieder weiter.

Wer diese Wochen gerne noch beim S/W-Fokus mitmachen möchte, bitte wieder selbst verlinken. Beachtet, dass InLinkz eure Daten speichert. Mehr dazu in meiner obigen Datenschutzverordnung.

Jetzt wünsche ich euch einen guten Start in die 1. Adventswoche und eine schöne Zeit.







You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Christa,
    ich muss gestehen, das hab cih bei uns nocht nicht ( bewußt) gesehen mit dem venezianischen Stil ...
    Sieht aber hübsch aus!
    Wunderschöne und liebe Post hast Du schon bekommen, das freut mich sehr!
    Und Deine Engelsaugen sehen köstlich aus!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne und besinnliche erste Adventswoche!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Moin liebe Christa,
    Adventsgestecke mit venezianischem Look habe ich bei uns noch nicht gesehen, aber es sieht sehr schön aus... ist mal etwas ganz anderes.
    Oh wie schön, bei Dir ist schon die erste Weihnachtspost eingetrudelt... ich freue mich für Dich.
    Und Deine Plätzchen sind einfach ne Wucht 😁 ich habe Deine Pinienstangen ausprobiert.... hmmm lecker.

    Mir geht wie Dir, Termine, Feierlichkeiten, Heimlichkeiten ... aber das ist ja jeden Dezember so. Nach den Feiertagen wird dann alles wieder normal laufen.

    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche und eine wunderschöne Adventszeit.

    Viele liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Ne, der Trend ist hier auch noch nicht angekommen, wobei Adventsgestecke ja sowieso sehr selten, aber auch für Weihnachtsdeko nicht. Allerdings ganzjährig schon in anderen Geschäften mit den Masken, und weisste was....genau so eine wie du habe ich auch. Rate mal welche Farbe? Jaaaa..in pink *lol* Ich mag Masken und bei mir im SZ als Deko^^ Das Gesteck gefällt mir und perfekt für den Fokus, schreit wirklich danach.

    Freue mich dass du so schöne Post bekommen hast, da können die Kerzen zum leuchten gebracht werden, gell.

    Danke dir auch fürs weitere Rezept. Ich werde nochmal die Rahmplätzchen machen, vielleicht abändern und ein wenig Kakao reingeben. Mit den Baiser-Pistazien habe ich mir überlegt und lasse lieber die Finger davon. Nicht weil sie nicht schmecken würden sondern weil Baiser hier zu schnell weich wird. Offen in den Teller legen kann ich eh nur wenn gegessen wird, das ist hier so bei der Höhe und Luft.

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart, lass dich nicht stressen und genieße die Zeit.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Also sagen wir mal so, Adventsgestecke mit venezianischem Look sind sicher nicht jedermanns Geschmack.
    Meiner ist es nicht, aber als Motiv für den Fokus natürlich sehr ideal !
    Leckeres Rezept für Plätzchen scheint das zu sein, auch wenn es gesunde Zutaten sind, für mich als Diabetikerin leider trotzdem tabu :-(
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Ein wenig ungewöhnlich aber sehr schick kommt das orientalische Adventsgesteck daher. Du hast die Maske schön in den Fokus genommen - für mich ist dieser Stil ganz neu.

    Dein Gesteck bzw die Kerzen darauf, kannst du nun immer gut anzünden.
    Ich durfte mich an Samstag ebenso freuen und habe gestern seit langem zum Anzünden statt des Feuerzeugs noch mal Streichhölzer benutzt - das hat ja irgendwie was, oder?

    Sehr sehr lecker sehen deinen Kekse aus, du bist ja mega fleißig was das Backen angeht - ich habe vor das erst ganz kurz vor Weihnachten zu machen, damit ich dem Naschen nicht total erliege und mir wieder einige Kg drauf futtere.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, liebe Christa, die Plätzchen sehen wieder sehr lecker aus und Hagenbuttenmark ist eh was sehr Feines. Nur der Name ist ein wenig gruselig. Die "Engelsaugen" sehen ja ganz schön blutrünstig aus *lach*.
    Deine Pinienstangen stehen nächstes Wochenende auf dem Backplan :)
    Dir eine gute Woche!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    beim ersten flüchtigen Blick in deinen Blog dachte ich, hoppla schon Fasnet?? Nein, auch mir ist dieser Trend unbekannt, allerdings bin ich bisher aus zeitlichen Gründen, auch noch auf keinem Weihnachtsmarkt gewesen.
    Ehrlich, mein Geschmack wär es auch nicht, aber der ist ja nicht ausschlaggebend.
    Da stehe ich eher auf Engelsaugen und wie mir scheint, verliert ein Engelsauge eine rote Träne, angesichts der orientalischen Deko.
    Danke für deine Rezepte, nun gehts auch bei mir so langsam ans Umsetzen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christa,

    auch bei uns in der Eifel sind die venezianischen Adventsgestecke noch nicht angekommen. Hier wird nur das gekauft, was es immer schon gab :))) Wer etwas Ausgefallenes haben möchte muss noch Köln fahren. Für den Fokus ist die Maske ideal und sieht auch ganz prima aus.

    Backen geht zur Zeit gar nicht, wegen Mehl und so. Bin alleine und kämpfe gerade mit einem schweren Allergieschub. Die Augen sind ganz zugeschwollen.

    Aber lass dir all deine Köstlichkeiten schmecken, sie sehen sehr verführerisch aus.

    Wünsche dir eine wundervolle Adventswoche und sende liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    eine wunderschöne SW Arbeit von dir und die Kulleraugenplätzchen von den Engelchen sind lecker ich mag sie auch!
    Schönen Wochenstart!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,das Gesteck mit der venezianischen Maske gefällt mir gut, obwohl sich mir der Sinn der Dekoration nicht erschließt. Aber sei es drum, ich mag venezianische Masken. Kann man die Engelsaugen eigentlich aufheben? Du bist ja eine wirklich fleißige Bäckerin.
    Ich wünsche dir eine angenehme Vorweihnachtszeit.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    auch hier bei uns ist so eine moderne Advensdekoration noch nicht angekommen. Sieht aber echt gut aus. Ungewöhnlich, interessant und ein echter Hingucker mit einer so schönen Maske!
    Engelsaugen habe ich auch schon gebacken, allerdings "normale", denn so lieben sie meine Kinder. Den Tipp mit dem Nachfüllen der Konfitüre und dann im Ofen trocken, werde ich mir merken, Danke Dir dafür. ♥
    Hab einen angenehmen Wochenstart,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Ooh, liebe Christa, schon wieder Plätzchen und wieder sehen sie so lecker aus. Wo soll ich die bloß alles hinessen. ;-) Da würde mich natürlich auch mal interessieren, ob man die aufheben kann.
    Das mit der Weihnachtsdeko ist mir noch nicht aufgefallen. Ich finde zwar die Masken und auch Federn sehr schön, aber zu Weihnachten würde ich mir das nicht hinstellen. In der Beziehung bin ich recht altmodisch.
    Allerdings als Deko auf einer Silvesterparty könnte ich mir das durchaus vorstellen.
    Dass Dich diese Maske aber zum Bearbeiten angeregt hat, ist natürlich klar und gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    ja,nur die Kerzen anzünden bitte :)
    Das mit dem Weihnachtstrend ist mir auch nicht nicht aufgefallen,aber interessant!
    Engelsaugen hatte ich auch schon mal gebacken,aber vor lauter Geburtstagskuchen hab ich keine Lust auf Plätzchen backen...
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Servus Christa,
    du bist schon ganz schön "vorwitzig" mit der (Faschings)-Maske im Vordergrund. Hast aber vollkommen recht: "Es ist nie zu früh......;-)
    Eine gute Woche,
    Luis
    .....deine "Engelsaugen" bitten förmlich: "Nimm mich mit - nimm mich mit - nimm mich mit......................................................................."!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,
    da hast du uns etwas Süßes dahingezaubert, damit die
    Wartezeit nicht so lang erscheint, ganz lieb von dir.
    Ein jeder soll die weihnachtliche Zeit so schmücken wie
    es sein Herz begehrt, die Hauptsache ist das Wohlfühlen.
    Nun wünsche ich dir von Herzen eine schöne lichterleuchtete
    weihnachtliche Zeit mit vielen interessanten Erlebnissen
    für die Ewigkeit verwahrt im Gedankenkästchen.
    Alles alles Liebe wünsche ich dir von Herzen, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa,
    dieser Trend für Adventskränze und Adventsgestecken ist mir nicht aufgefallen, aber wir haben auch nicht nach diesen Dingen in den Geschäften gesucht.
    Du hast Dein Adventsgesteck jedenfalls sehr schön in Szene gesetzt und der Fokus kommt sehr gut raus.
    Dein Rezept gefällt mir auch sehr gut. Mittlerweile habe ich schon ein paar Rezepte gesehen, die mir alle gefallen. Meine Tochter wird mir zum Geburtstag einen Rezeptwunsch erfüllen. Aber nur einen...
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  17. Nö, is mir nicht aufgefallen. Außer, doch, halt(!), bei meinem Italiener, da stecken auch gemusterte Federn hie und da in den Dekos. Die sind hauptsächlich in rot gehalten.

    Engelsaugen...mh... müssten die nicht blau oder braun sein? 😬 Ich kenne diese Plätzchen auch unter dem Namen "Spitzbuben". Ich weiß, mancherorts nennt man sie auch Engelsaugen. Bestimmt sind diese Engel dort Bildschirmarbeiter 😖🤣, drum diese roten Augen.

    Nein, wir sind ja froh, derzeit keine Augenprobleme zu haben, gell, drum schnell auf Holz klopfen (Nudelholz liegt hier neben mir) 😁
    und die Zeit genießen, so gut es geht.

    Viele Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  18. Ui, liebe Christa,
    diese Engelsaugen, die blicken mich ja richtig verführerisch an! Ich glaube, sie haben mir sogar zugezwinkert! Und nachdem ich im Keller noch ein Glas Hagebuttenmarmelade stehen habe (nicht selbstgemacht sondern gekauft als Reminiszenz an die Hagebuttenmarmelade meiner großen Oma), könnte aus dem kleinen Flirt vielleicht sogar etwas mehr werden ;-)) Ich sag jedenfalls schon mal DANKE für das Rezept! Was die Adventdeko betrifft - nein, bisher habe ich noch nicht mitgekriegt, dass die heuer einen orientalischen bzw. venezianischen Look hat, aber das liegt vielleicht daran, dass ich noch in keinem einzigen Laden und noch nicht einmal Schaufenstergucken war, seit der Weihnachtsrun ausgebrochen ist (abgesehen von Lebensmittel-Einkäufen in unserem kleinen örtlichen Supermarkt und im Hofladen - achja und Festplatte kaufen waren wir auch...). Nun, möglicherweise versucht man Venedig zu feiern, so lange es nicht ganz untergegangen ist... Wie auch immer, deine SW-Fokussierung gefällt mir sehr gut und ich habe die Maske auch danach schreien gehört!
    Sehr hübsch, was da von Arti zu dir auf die Reise gegangen ist - aber bleib bitte wirklich besser bei den Kerzen, wenn's ums Anzünden geht ;-)
    Ganz herzliche rostrosige Adventgrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/spaziergange-im-november-und-ein-paar.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.