Sonntag, 18. April 2021

Schönen Sonntag u. Freupost

 

In den letzten Tagen erreichte mich wunderschöne Post, für die ich mich ganz herzlich bei euch Bloggerinnen bedanken möchte.

Diese Karte mit Ansicht ihres Magnolienbaums schickte mir Astrid.

Einen Tulpengruß erreichte mich von Klärchen.


Und zuletzt noch eine frühlingshafte Karte von Elisabetta, die zurzeit nicht bloggt.



Über all eure lieben Zeilen habe ich mich riesig gefreut. Gerade in diesen verrückten Zeiten, die wohl noch einige Zeit von uns Geduld abverlangen werden, ist die Freude besonders groß, wenn man den Briefkasten öffnet und liebe Post vorfindet. :-)

Das Schäfchen wollte partout nicht in die Osterkiste wandern und bot seine Dienste als Kartenhalter an. Hat es gut gemacht oder?

Ferner konnte ich mich über lieben Enkelin-Besuch freuen, aber leider vergehen die Tage immer viel zu schnell. Morgen heißt es in Hessen für die Schüler, zumindest für etliche Jahrgänge wieder.....Schulbank drücken. Hoffentlich klappt das jetzt mal mit all den Schnelltests und auch sonstigen Maßnahmen, die helfen, das Infektionsgeschehen besser in den Griff zu bekommen., damit Unterrichtsstunden gut abgehalten werden können.

Wir hatten 1 Tag nächtliche Ausgangssperre in unserem Landkreis, Inzidenz lag bei 183, wurde aber wegen Klage eines Bürgers sofort gekippt und der Landrat musste die Ausgangssperre wieder aufheben.

Das Gerangel darüber wird noch lustig werden in den nächsten Tagen. Schau mer mal!

Kalt, viel zu kalt war es in den letzten Tagen und dieses Wetter hat man auch langsam dick. Etwas wärmer soll es ja werden, aber ab Mitte kommender Woche zieht wohl wieder eine Kaltfront ins Land.

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Sonntagsausklang und vor allen Dingen bleibt alle gesund und munter. Bei diesen kalten Temperaturen haben die Tulpen auch keine Lust, ihre Blüten zu öffnen.



Kommentare:

  1. Liebe Christa,

    die Karten sind wirklich wunderschön. Da freue ich mich mit Dir. Noch mehr freue ich mich aber - Du wirst mir das sicher nachsehen - darüber, dass sich Elisabetta bei Dir gemeldet hat. Ich habe mir nämlich schon sorgen gemacht, was mit ihr ist. Ich habe mich auch nicht getraut, Ihr eine mail zu schicken (ihre Anschrift habe ich nicht). Hätte ja sein können, dass irgendetwas passiert ist. Dann geht es ihr zumindest soweit gut. Da bin ich echt beruhigt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    deine Freude über solch tolle Post kann ich mir vorstellen.
    Solche schönen Karten hat man nicht jeden Tag im Briefkasten.
    Da hast du wenigstens optisch den Frühling. Aber deine Tulpen sind auch schon recht groß. Meine schauen 10-15 cm aus der Erde heraus.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche und warte weiter auf den Frühling.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    schöne Karten sind dir ins Haus geflattert. Das ist wenigstens ein bisschen Frühling, das Wetter ist wirklich schrecklich. Trotzdem ist zumindest bei uns die Natur sehr weit. Alle Tulpen aufgeblüht, einige sogar bereits wieder verblüht, was mir gar nicht recht ist. Ich würde gern so viel im Garten machen, aber es ist mir die meiste Zeit einfach zu kalt. Immer mal kurz raus, aber selten mehr als eine Stunde am Stück. Die Vögel brüten trotzdem und zwitschern munter vor sich hin.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  4. So schöne Post stimmt einen gleich fröhlich und das kann man derzeit gut gebrachen, damit man nicht verzweifelt an dem was so drum rum alles geschieht.

    Ob eine Ausgangssperre was bringt oder nur eine weiter Gängelei des Volkes ist, bleibt abzuwarten. Die die sich unbedingt treffen wollen, werden es auch so machen und dann eventuell sogar beim Gastgeber übernachten. So war es zumindest bei uns im Dez/Jan. zu beobachten. Die Wenigsten stecken sich nachts an. Angesteckt wird sich im Supermarkt, beim Arbeiten in der Schule, auf den Wegen dorthin..... eigentlich immer dann, wenn Leute nah beieinander sind.

    Pass auf die auf und bleib gesund

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,
    bei so einem charmanten Kartenhalter bekommen die gebastelten Karten noch einen besonderen Reiz, sie sehen bezaubernd aus. Ich bewundere alle kreativen Gestalterinnen. Ausgangssperre für eine Nacht?? Da muss es ja in Hessen hartnäckige Nachtschwärmer geben. Alle erwarten nichts sehnlicher als Normalität, aber es nützt nichts, wir müssen da durch und niemand hat ein Patentrezept. Solange es ist wie es ist, erfreuen wir uns doch am Frühling, der ist verlässlich und kommt jedes Jahr. Wenn deine Tulpen einmal aufblühen, wird der Anblick überwältigend sein. Ich habe auch sehr große Tulpen, habe mal nachgemessen 63 cm war der Durchschnitt. Im Moment halten sie sich auch zurück, gut so, dann haben wir länger etwas davon.
    Komm gut in die neue Woche
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.