Donnerstag, 22. Juli 2021

Im Wandel der Zeit 2021_Juli und mehr aus der Natur

Das Wetter war schön am letzten Dienstag und ich entschloss mich, mein Monatsfoto für "Im Wandel der Zeit" aufzunehmen. 
So schaut es jetzt dort aus. Die Veränderungen sind klar zu sehen, das ergibt sich schon daraus, dass die Getreidefelder jetzt gelb geworden sind. Das Getreide ist reif und es wird jetzt gedroschen.
Das Grün rundum ist weiterhin noch gut gesättigt.


Gleich anschließend nun die Vormonate rückwärts, also Juni bis Januar 2021.








Ein anderer Landschaftsblick, Getreidefelder stehen alle zum Ernten bereit.


Am Feldrand vor dem Getreidefeld und in diesem selbst geben die Mohnblumen sich noch ein Stelldichein und sind somit schöne Farbkleckse in der Natur.



Ich laufe weiter und staune richtig, denn aus kleinen grünen Pflänzchen sind inzwischen Giganten geworden und vermitteln den Eindruck, man würde jetzt in eine grüne Hölle laufen.


Hier ist der Teerweg jetzt zu Ende, weiter geht es dann auf einem Feldweg.


Maiskolben bilden sich.


Mal hängt die Frisur als Pferdeschwanz herunter. *g*


Da heute Elke/Mainzauber wieder allerlei aus der Natur einsammelt, verlinke ich gerne diesen post auch zu ihrem DND.



16 Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Christa!

    Herrlich die Vergleiche immer zu sehen.
    Ich bin erstaunt, wie weit der Mais bei euch ist. Nun ja, wir hängen der Natur eh immer hinterher.

    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag
    und sende liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Der blaue Himmel "im Wandel der Zeit" und das saftige
    Grün der Natur blieb fast immer
    erhalten, eine Augenweide sind die Fotos und die Mohnblumen
    strahlen auch hier hervor.
    Wünsche Dir einen lichterfüllten Tag und alles Liebe, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja dieses Jahr grünt und sprießt es sehr viel üppiger liebe Christa. Das ist mir auch schon aufgefallen, es gab ja auch mehr Regen. Also hier sehr moderat, immer mal wieder ein schöner feiner Landregen. Auch die Rübenblätter sehen so viel größer aus.
    Bei Deinem Zeitenwandel merke ich ganz deutlich wie die Zeit und vor allem wie schnell sie vergeht. Hier sind die ersten Felder bereits Stoppelfelder geworden. Ich hoffe sie bleiben noch ein wenig bevor sie wieder umgeworfen werden. Noch darf ich ja mit Coco nicht übers Stoppelfeld, ich hoffe sie ist bald wieder so fit das es geht. Denn wir beide lieben es darüber zu streifen,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  4. Wow...was für ein Unterschied zum Vormonat, ja da zeigt es sich das bald gedroschen werden kann und auch der Mais scheint in diesem Jahr echt gut zu wachsen. Einfach nur herrlich und so eine Mohnblume ist dann noch der absoltue Hingucker dazu.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüssle zu

    Nova

    AntwortenLöschen
  5. Es immer wieder interessant den Vergleich zu den Vormonaten zu sehen.

    Die Frisuren im Mais finde ich auch immer lustig

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Ich mache auch diese Erfahrung, der Mais ist so schnell in die Höhe geschossen, der Regen hat das alles bewirkt. Durch solche Felder mit dem Rad zu fahren ist romantisch, leise weht der Wind und säuselt unverständliche Lieder, so empfinde ich es immer. Auch bei uns haben sich ein paar Mohnblüten hartnäckig gehalten, oder sind sie neu erblüht?
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Noch nicht deMOHNtiert? 😁 Gut so!
    Die Mais-Frisur ist der Hit!👍😍

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,

    Du bist also auch durch die Felder gelaufen und hast so schöne Bilder mitgebracht. Mais habe ich hier noch nicht gesehen. Die Aufnahmen sind Klasse. An so etwas habe auch ich immer meine Freude.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    jetzt sind wir schon zu dritt, die durch die Felder gelaufen sind ;-) Schöne Eindrücke hast du mitgebracht. Nach dem Mais muss ich demnächst auch mal gucken gehen. Und natürlich - auch das 12 x 1-Foto steht wieder an. Da wird sich bei meinen Bäumen vermutlich nicht viel getan haben. Ich freue mich jetzt schon auf die Herbstfotos.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  10. Superschön eingefangen. Ich mag Mohnblumen sehr und Deine sind sehr schön fotografiert worden. Einen ausgiebigen Spaziergang habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Ich müsste mir auch mal wieder meine Kamera schnappen und dann mal ne ordentliche Runde drehen und fotografieren...wenn ich nur Zeit hätte...

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen
  11. ...Christa, you love the same things that I love. Your beautiful images can be found here too. Take care and enjoy your summer day.

    AntwortenLöschen
  12. Da kann ich wunderbar sehen wie die Natur sich Jahreszeitlich, ja fast monatlich verändert. Der Mais siegt schon gut aus, bei uns ist dieses Jahr Korn und Hafer angesagt, im letzten Jahr mehr Maisfelder. Das geht wohl nach Nachfrage.
    Liebe Grüsse zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    Herrlich dieser Vergleich der Monate des Resp. Monats.
    Und die anderen Fotos sind einfach wunderschön.
    Einfach nur schön...

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Ein herrlicher Blick, liebe Christa, die reifen Kornfelder sehen im Grün toll aus.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  15. Gigantisch wie gross die Kornfelder bei euch sind, man kann sagen, so weit das Auge reicht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa,
    du hast ein großartiges Motiv für dein Monatsfoto ausgewählt.
    Man kann so deutlich die Veränderungen sehen. Klasse
    Und die anderen Aufnahmen zeigen uns den wunderschönen Sommer.
    Da meint man immer, der Frühling wäre besonders schön, aber ist der Sommer da, ist er auch wunderschön.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.