Donnerstag, 15. Februar 2018

Die Trommler waren unterwegs

War das gestern ein tolles Wetter oder? Es war zwar sehr kalt, aber Sonnenschein pur und blauer Himmel wurden uns den ganzen Tag über beschert.
Am Mittag absolvierte ich eine große Laufrunde und weil ich forschen Schrittes marschierte, fragte mein Mann, ob ich auf der Flucht wäre. *g*
Nee, war ich nicht, aber ich wollte mich einfach bewegen.


Nach meiner Laufrunde mit ein paar Handyfotos und einer Tasse Cappuccino zu Hause zog noch mal los mit der Kamera im Gepäck.

- Hey, Frau Buntspecht, grüß dich!


- Du sitzt aber in einer ganz ungünstigen Position, kannst du nicht mal vor diesen Ast da kommen?
° So besser?


- Ja, schon etwas besser, aber du bist so weit weg, komm doch mal ein bisschen näher. Da hinten ist es auch so düster. Aber du musst dich doch nicht verstecken.


° Ok, hast ja Recht und in der Sonne ist es wirklich schöner.


° Ich glaube, ich habe gerade etwas entdeckt. Ich muss da jetzt mal wieder runter.


- Was ist das auf dem Boden da?


° Oberlecker, sag ich dir! Ich frag mich nur, wo die Walnuss hier herkommt.


+ Liebe Frau Buntspecht, die habe ich dir dort hingelegt.


° Das ist aber sehr nett von dir, lieber kleiner Fuchs!
+ Ich bin kein Fuchs, ich bin ein Eichhörnchen und weil heute der Tag der Liebe ist, dachte ich mir,
ich mache dir ein Geschenk. 
° Jetzt frage ich mich nur, wie ich die Nuss da hoch bringe, damit sie keiner mopst.


+ Ruf doch einfach deinen Mann, der schleppt dir die Nuss bestimmt nach oben.


° Eduard, kannst du mal kooooommmmmeeeeeeen!


° Dass er sich aber auch immer ganz da hinten in den Fichten herumtreiben muss. Dort will ich sowieso kein neues Haus gebaut bekommen!

- Liebe Frau Buntspecht, du bist doch eine gute Trommlerin, auf deinen Trommelwirbel wird er bestimmt reagieren.

° Gute Idee, denn hier oben ist wirklich das perfekte Versteck für meine Nuss.


- Ich muss jetzt weiter, aber ich schaue bestimmt mal wieder bei euch vorbei und vielleicht zeigst du mir dann ja euer neues Haus, wenn der Herr Gemahl es fertig gezimmert hat.


Kommentare:

  1. *lacht*...kann ich mir so richtig vorstellen wie du im schnellen Schritt langgehst und dein Männe gemütlich hinterher kommt^^ Ich finde auch zu langsam kann ermüdend sein, gell. Hattet ihr ja tolles Wetter und kein Wunder dass du es dann ausgenutzt hast. Schon bei mir geschrieben drücke ich die Daumen das es heute nicht so ungemütlich wird.

    Superniedlich wieder die Konversation von Specht und Hörnchen ♥ Genau die passenden Worte hinzugeschrieben und die Bilder sind eh wieder superklasse. Besonders freue ich mich über das Eichhörnchen, die sind einfach nur zu putzig.

    Wie auch immer der Tag werden wird, lass es dir gutgehen und ganz liebe Grüssle von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    da hat der Herr Specht sich aber schön fotografieren lassen :O) Und das Eichhörnchen hat ihm bei seinen Hämmerspielen zugeschaut!
    Danke für die tollen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ist der Herr Specht schön,
    ein richtiges Model.

    Ich habe noch keinen gesehen, aber vielleicht ändert sich das noch, obwohl hier ist nicht soviel zu sehen.

    Aber was nicht ist, kann noch werden.

    Ich mag es auch schnelleren Schrittes, aber manchmal muß ich eben langsam gehen, wenn ich mit meinen Senioren gehe, aber das ist nicht schlimm.

    Mein Partner hat so einen Schritt, da hab ich manchmal schon Probleme mitzukommen.

    Nun wünsche ich dir einen schönen Tag und sende einen lieben Gruß Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön deine Geschichte zwischen Specht und Eichhörnchen. Die hast du ja beide gut eingefangen.
    Bei uns am Futterhaus kommen auch regelmässig zwei Spechte und freuen sich an den dargebotenen Körnern und Samen. Obwohl wir am Waldrand wohnen sehen wir tatsächlich höchst selten mal ein Eichhörnchen. Hier im Wald gibt es wohl nicht so viele.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa
    das ist ein wunderbares Wetter gewesen gestern und auch wir nutzen das Wetter aus bis Abends.
    Herrlich dein Specht und das Eichhörnchen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. "Eduard, kannst du mal kommen" ich schmeiss mich weg. Wahrscheinlich heißt sie Elfriede :-) Eine nette Bildgeschichte mit wunderbaren Bildern vom Buntspecht. Das sind sehr hübsche Vögel. Ich beobachte immer wieder mit Spannung, wie sich mit viel Geschick unser ansässiger Buntspecht an die doch für seine Größe recht klein geratenen Meisenknödel heranpirscht.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie schön liebe Christa, ja stimmt das Wetter muss man genießen, heute dagegen usselig.
    Eine zauberhafte Geschichte mit wunderbaren Fotos toll gemacht.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Bilder hast du von dem Specht machen können. Bei unserem Wohngebiet sind schon sehr viele Spechte, es verhegt kein Tag ohne, daß ich welche nicht sehen würde und am lustigsten ist, der eine, der ganz verwirrt auf einer Straßenlampe "spechtet". Da gibt es dann ganz laute Töne. Die versuchen leider auch unsere Hauswände zu löchern und schaffen das auch manchmal, so sind schon mehrere Löcher in der Fassadde der Häuser unserer Straße. Einmal saß ich hier am PC und hat eine ein Meter weit von mir auf dem Rolloksten gebohrt und einmal direkt auf dem Rollo und darauf bin ich aus dem Schlaf erschrocken.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    ich glaube, Du wärst die richtige Person um Kinderbücher zu schreiben (vielleicht tust Du es ohnehin?)
    Die Bilder die Du mit Texten bestückst sind allerliebst und man kann sich in seiner Phantasie sofort vorstellen, wie Frau Buntspecht ihren Gemahl ruft.

    Die Buntspechte fügen unseren großen Wohnhäusern ziemlichen Schaden zu, weil diese Dämmplatten in der Fassade das ideale Mittel für diese Vögel sind, um sie auszuhacken.
    Abgesehen davon, dass diese Platten auch schädlich für die Häuser sind ;-( , aber das ist
    wieder eine gaaaanz andere Geschichte. *g*

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Fotos hast du von frau Buntspecht und den Eichhörnchen gemacht. Stellt sich jetzt nur die Frage, ist Herr Buntspecht noch vorbei gekommen und hat die Nuss weg geschleppt?

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Also als richtiger Kavalier wäre Eduard zur Schmiede geflogen und hätte die Nuss für seine Gemahlin geöffnet, zumindest gestern als kleiner Gruß zum Valentinstag.
    Toll, wie du die Vögel wieder erwischt hast. Da hat sich der zweite Spaziergang auf jeden Fall gelohnt. Zur zeit ist das Wetter wirklich herrlich, aber wegen Allergieschub kann ich gerade gar nicht raus. Man könnte meinen, ich hätte die rote Schminke von Karneval noch drauf.
    Wie schön, dass ich hier so tolle Bilder bewundern kann. Das lenkt vom Kratzen ab :)))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    das sind wunderschöne Bilder und ein sehr schöner Text dazu. Bei uns war das Wetter Gestern auch sehr schön, die Sonne hat den ganzen Tag geschienen, aber heute ist schon wieder alles vorbei und es ist nass und kalt. Also wieder richtig doof...

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  13. ...eine schöne Geschichte, liebe Christa,
    mit ganz wundervollen Bildern...Spechte habe ich gestern nur weg fliegen sehen...das Wetter war wirklich traumhaft schön die letzten beiden Tage, heute sieht es schon wieder ganz anders aus...da ich aber sowieso gleich zur Arbeit gehe, ist das nicht so schlimm...diese Woche habe ich wohl genau die richtigen Tage frei genommen...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Eduard. *rofl*
    Das gefällt mir wieder! In Wort UND Bild!

    Bei uns hatte vor Jahren einer mehrfach begonnen Dachbalken außen zu zerschnitzeln, da mußte dann eine Firma kommen und Alles mit Stahlblech verkleiden, anders ging es nicht.

    Einen hammerfreien Nachmittag!
    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  15. Bei den "Trommlern" hat die Bausaison also schon begonnen ;-)
    Schöne Bildergeschichte!!!
    Einen gemütlichen Abend,
    Luis

    AntwortenLöschen
  16. ach ist das wieder nett geschrieben :-)
    Und dann die tollen Aufnahmen von Frau Specht und dem Eichhörnchen.
    Das hat wieder richtig Spaß gemacht hier zu sein.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine reizende bebilderte Geschichte, liebe Christa! Diese herrlichen Aufnahmen vom "Trommler" und Eichhörnchen, wie du das nur immer schaffst dass sie alle so still halten.
    Nicht nur deine Leser sondern auch Kinder hätten ihre helle Freude an deiner Geschichte!
    Herzlichst, Hanlo

    AntwortenLöschen
  18. Hach liebe Christa wie schön Du das gemacht hast. Echt süß diese Geschichte und so passend zu diesen ganz besonderen Fotos. Ja, der Frühling liegt hoffentlich jetzt in der Luft, heute Nachmittag war es schon zu spüren♥

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.