Samstag, 28. März 2020

Alltag, schöne Bloggerpost, Zitat

So sieht es ganz oft in unseren Straßen aus, gestern Vormittag auf dem Weg zu unserer Apotheke, um ein Rezept für Augentropfen einzulösen.
Normalerweise sind hier immer Menschen unterwegs und auch natürlich auch Autos fahren die Hauptstraße entlang.
Aber inzwischen gewöhnt man sich an das Bild, das von Corona geprägt wird.


Über schöne Post durfte ich mich freuen. Claudia schickte mir diese hübsche Osterkarte mit lieben Zeilen und einem Gedicht und sie nähte mir ein ganz tolles Täschchen. Zauberhaft ist der Stoff mit den Piepmätzen oder?


Aber in ihrem Umschlag befand sich noch eine 2. Karte, auf der sich ein Abreißkalender befindet. Die Tage im Monat März, die schon vergangen sind, habe dich durchge"x"t. Weitere Monate bis Ende des Jahres befinden sich unter dem März. Ein echt tolle Idee hat sie umgesetzt. Diese Karte steht jetzt auf meinem Schreibtisch im Büro und wird mich durch das ganze Jahr hindurch erfreuen.


Vielen Dank, liebe Claudia, ich habe mich sehr über deine Post gefreut. :-)

Von Mandy/Hummelelli von der Insel Rügen erreichte mich diese Karte. Es ist erstaunlich, wie ideenreich die Blogger sind. Die Karte hat sie mit einem Muschelmuster umhäkelt.


Auch dir, liebe Mandy, ganz herzlichen Dank für deine hübsche Karte und deine lieben Zeilen. :-)
Das Stückchen Glück pflücke ich mir gerne von deiner Karte. 

Für Nova bringe ich noch ein Zitat vorbei, denn diese wünscht sie sich heute.


Schaut bei ihr vorbei und seht euch an, welche Zitate andere Blogger mitgebracht haben.


Die kommende Nacht ist es wieder soweit, die Uhren werden um eine Stunde vorgestellt. Die meisten Uhren im Haushalt machen dies inzwischen ja von alleine, Backofenuhr werde ich wohl per Hand umstellen müssen. Noch was? Fällt mir im Moment nicht ein.

Am Donnerstagnachmittag freute ich mich, dass ich meine Enkelin nach 7 Monaten sehen konnte. Sie kam mit dem Auto vorbei gefahren, sie wollte gerne die Großeltern sehen. Geplaudert haben wir übers Hoftor hinweg. Sie und Mama standen vor dem Tor, mein Mann und ich dahinter. Zu gerne hätte ich sie in den Arm genommen, aber......geht ja jetzt nicht. Trotzdem haben wir uns sehr gefreut, sie sehen zu können.:-)
Wenn ich jetzt höre, dass inzwischen die USA die meisten Corona-Infizierten hat, bin ich froh, dass sie zu Hause ist.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Nutzt den Samstag, soweit es geht, noch einmal zu einem Spaziergang, denn ab Sonntag wird es ungemütlicher werden mit dem Wetter.

Ich weiß noch nicht, ob ich nächste Woche zum Bloggen kommen werde.

Kommentare:

  1. Wahre Worte beinhaltet dein ZiB liebe Christa,
    und das schöne Foto dazu, perfekt für das Gemüt.
    Es freut mich, dass du wenigstens deine Enkelin
    sehen wenn auch nicht umarmen konntest.
    Es wird uns eine schwere Zeit abverlangt, die
    uns für den Rest des Lebens dauerhaft prägen wird.
    Liebe Grüße und wieder schreibe ich "bleib gesund",
    Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    in dieser schweren Zeit müssen wir alle auf einiges verzichten, aber wir werden es schaffen und dann können wir manche Dinge vielleicht noch mehr genießen.

    An Umarmen darf man zur Zeit nicht denken, aber Ihr konntet Eure Enkelin sehen, das ist doch schon was, und sie ist wieder hier. Und mit der heutigen Technik kann man den Kontakt auch so fortführen, wie gut, dass es das alles noch gibt. Und für die Wirtschaft ist das auch sehr wichtig. Mein Papa ist diese Woche 80 geworden, heute sollte gefeiert werden, das geht natürlich alles nicht. Ich bin froh, dass meine Eltern so vernünftig sind und sich streng an die Regeln halten, da meine Mutti noch sehr krank ist, mache ich mir besonders viele Sorgen.

    Ich wünsche Dir alles erdenklich Liebe und Gute, danke Dir nochmals recht lieb für Deine wunderbare Osterpost, pass auf Dich und Deine Lieben auf und bleibt alle gesund.

    Herzliche Grüße
    aus Königstein
    von Anke

    Ps:: Die Uhrumstellung hat man in dieser ereignisreichen Zeit schon fast vergessen ...

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich kann unser Enkelkind, das jetzt 5 Monate alt ist, nur von der Ferne sehen. Obwohl die jungen Leute im gleichen Ort wohnen, besuchen wir uns momentan nicht. Wenn ich vom Einkaufen was mitbringe, gebe ich es nur an der Haustür ab und winke dem Kleinen zu.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und bleibe bitte gesund.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, wie gut ich das kenne...wie ruhig ist es jetzt auf den Straßen, und hier dazu noch an den Stränden. Richtig unheimlich wenn ich dann mir über die Webcams alles mal anschaue. Denke hier wird es auch noch eine weitere Verlängerung bis Ende April geben, auch wenn wir von Spanien d.h. die Kanaren das geringste Ansteckungsrisiko von vornherein haben 3,6 Fälle auf 10.000 Einwohner (Stand heute früh)

    Mit deiner Enkelin freue ich mich immer noch, so schön dass ihr euch sehen konntet, auch wenn auf Distanz. Vor allem doch wirkich gut dass sie nach Hause geholt wurden, gerade wenn man die Entwicklung in den USA sieht. Hoffe der Gastfamilien und ihren dort gefundenen Freunden geht es nach wie vor auch gut.

    Dann noch zu der schönen Post...echt sowas von klasse. Das freut einen ja doppelt und dreifach in dieser Zeit, und ich freue mich mit dir.

    So wie auch über das schöne ZiB mit den sehr tiefgründigen Worten. Genaus so verhält es sich, und irgendwie passt es auch noch zum Thema Oberflächlichkeit ;-) Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende, bleibt gesund und passt auf euch auf

    Liebste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ach, und ganz vergessen. Diese doofe Zeitumstellung, ich könnte göbeln dass man uns überhaupt hat abstimmen lassen um dann wieder Ausreden zu erfinden es doch nicht abzuschaffen.

      Ich werde heute Abend dann schon alle Uhren umstellen...alle noch per Pfote...ohne Armbanduhren sind es dann elf *gg*

      Löschen
  5. Schöne Post, die Idee mit dem Kalender finde ich ganz toll.
    aber auch dein Foto mit dem Spruch gefällt mir gut

    Bleib gesund
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    so feine Post erfreut einen zur Zeit noch mehr als sonst, gell. Ein gutes Zitat hast Du ausgesucht und sehr schön ins Bild gesetzt.
    Ach ja, die Uhrenumstellung.....sehr schade, dass man das nicht auch per Eilantrag abgeschafft hat!
    Heute sollte man wirklich nochmal das herrliche Wetter genießen.
    Dir einen angenehmen Samstag und bleib gesund und munter
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christa,

    die Zitate von Edith Stein sind immer sehr tiefgründig und gefallen mir deshalb besonders gut.
    Ich glaube dir gerne, dass du dich über den Besuch deiner Enkelin sehr gefreut hast. Erinnere mich noch gut als unsere Tochter nach einem ganzen Jahr aus den USA wieder zurückkam. gerade schmerzt es natürlich besonders den anderen nicht umarmen zu können, aber die Gesundheit geht vor und deshalb sollte man dann auch in diesen Augenblicken den Abstand bewahren.
    Bei den Uhren sehe ich es genau wie Nova...warum haben wir eigentlich abgestimmt, wenn keine Entscheidung getroffen wird.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    kann ich mir gut vorstellen das Du jetzt froh bist Deine Enkelin wieder hier in Deutschland zu haben, in Amerika wütet der Virus ja ganz schlimm.
    Nein in Arm nehmen ist zur Zeit nicht möglich, aber das ist ja nur aufgeschoben und irgendwann wird es besser.
    Ja die Uhrenumstellung ich dachte die soll abgeschafft werden, aber nein ... wir machen damit weiter.
    Ein schönes ZiB hast Du heute für uns, ja wer jetzt nicht nur in sich geht sondern auch mit offenen Augen durch die Gegend merkt schon das etwas ganz anders ist - die Natur erholt sich und das macht mir große Freude!
    Liebe Grüße und bleib weiterhin gesund
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Ich freu m ich mit dir, dass du die Enkelin begrüßen und sprechen konntest! In solchen Zeiten ist es noch wichtiger, die Lieben in Sicherheit zu wissen. An Karneval habe ich auch n och nicht dran geglaubt, dass sich diese Sache zu einer solchen Pandemie auswächst. Und in den Staaten schreitet sie ja in Riesenschritten voran.
    Ich bin froh, dass ich viele notwendige Medikamente "gebunkert" habe und einiges ohnehin von einer Versandapotheke beziehe, mit der meine Versicherung einen Vertrag hat. Ist mir ohnehin das Schlimmste, dass meinem Gefährten was passieren könnte...
    Aber heute genieße ich den blauen Himmel mit Sonnenschein und freue mich, dass ich eine leidige Sache nach fast einem Jahr endlich geklärt habe...
    Auch dir einen schönen Tag, an dem du sicher wieder auf Storch-Reportage unterwegs bist...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa, schöne Post, den kalender von Claudia habe ich auch auf meinem Schreibtisch stehen, super!
    Auf den Strassen sieht es bei uns auch so aus, irgendwie sehr gewöhnungsbedürftig. immerhin wird damit auch etwas für die Umwelt getan, kaum Autos und zu zweit mit Abstand zu anderen, geht es in den Wald oder so spazieren. Noch scheint die Sonne, kaum zu glauben ,dass es morgen Frost geben soll. Immerhin habe ich im Garten etwas geschafft.
    Liebe Grüsse und bleibe gesund, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Das Zitat paßt ja total gut zu Novas Zitat auch heute. Schöne Post hast Du bekommen. Die Zeitumstellung stört mich jetzt weniger,aber ich bin echt auch mit Dir froh, daß Liliana zuhause ist, und prima, daß ihr Eure Lieben😍 als Zaungäste hattet.
    Wir vermeiden es bewußt, ich glaube, es gäbe eine kurze Überschwemmung 😉😢
    In Deinem Ort gibt es Fachwerk, wie schön!
    Wir sind froh, daß wir den Balkon haben und nutzen grad die Sonne, in der Hoffnung daß sie paar Endorfinchen auftankt, die man dringend nötig hat derzeit, gell.

    Bleibt achtsam und gesund,
    Viele Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  12. Ein schönes Zitat liebe Christa. Schön auch, dass Du Deine Enkelin zumindest über den Zaun sehen konntest und dass sie wohlbehalten zu Hause ist. Irgendwann können wir unsere Lieben wieder in den Arm nehmen. Ich vermisse das auch sehr.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Christa, wie schön dass Du zumindest über das Gartentor hinweg Deine Enkelin sehen konntest. In die Arme kommt dann später, wenn Corona überwunden ist...

    ...wie schön und auch tiefgründig das Zitat von Edith Stern, das mir gefällt. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich 2017 in Köln eine Skulptur von ihr gesehen.

    Bleibt gesund. Liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,
    über liebe Post freut man sich immer und noch dazu mit so einer reizenden Gestaltung.Dein ZiB in Wort und Bild hat eine hohe Aussagekraft in dieser schwierigen Zeit.
    Bleib gesund und sei herzlich gegrüßt
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,

    wie gut, dass die Enkelin wieder wohlbehalten da ist auch wenn im Moment der körperliche Kontakt echt sehr eingeschränkt ist. Das ist schon irgendwie hart das merke ich hier selber! Dein Zitat ist sehr treffend und hat Tiefe. Ich wünsche Dir alles Gute und vorallem Gesundheit.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Schöne Post hast Du bekommen, liebe Christa. Die Kalenderkarte gefällt mir ganz besonders, aber auch Dein Foto mit dem Spruch ist wunderbar.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  17. Kann deine Freude verstehen, die Enkeltochter gesund und munter gesehen und gesprochen zu haben!!!
    Unsere Enkel sind zwar nur 200 km entfernt, jetzt aber doch unheimlich weit weg ;-(
    Aber Dank der modernen Medien kann man sie sich ins Wohnzimmer beamen ;-))
    Schönen Sonntag und "xund" bleiben,
    Luis

    AntwortenLöschen
  18. Wenigstens so konntest du sie sehen das ist Gefühlmässig gut. Ja nur gut das sie Heimreisen musste.
    Schön die Osterkarten und alles andere. Dein Zitat ist fabelhaft und so schön!
    Mach es gut und bleib gesund!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    wir alle teilen z.Zt. das gleiche Schicksal, nicht machen zu dürfen was wir gerne machen möchten, aber auch das geht vorbei, dann drücken wir uns alle umso fester, stimmts? Unser Sohn wollte uns besuchen, aber er durfte nicht aus Bayern raus, war eigentlcih schade, denn es sieht so schön bei uns aus, er hätte viele interessante Fotos machen können. Ja, es verändert sich manches in den letzten Tagen, es ist weniger los auf den Strassen, in den Supermärkten hält man höflich Abstand, es geht doch noch mit der Höflichkeit.
    Bleib gesund, hört man allerorts und der Wunsch ist auch echt, ich wünsche es dir auch,
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  20. Ein so schönes Bild und Zitat!!!
    Und ja - selbst hier in Großstadt sehen die Straßen so aus - was mich aber auch freut dass sich die Menschen an die Regeln halten. Für mich die ich arbeiten muss auch jetzt ein sehr entspanntes Fahren!

    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute
    Liz

    AntwortenLöschen
  21. Moin liebe Christa,
    ich freue mich für Dich das Du Liliana, trotz Distanz, nach so langer Zeit sehen konntest.
    Im Nachhinein war es doch eine gute Entscheidung das die Austauschschüler nach Hause geholt wurden.
    Schöne Post hat Dich auch erreicht ... da freut man sich immer drüber, gerade in der jetzigen Zeit.

    Ich weiß gar nicht wie es auf den Straßen von Ratzeburg oder Mölln aussieht, bin seit zwei Wochen nicht weiter als bis zu unserem 3 km entfernten Supermarkt gefahren.
    Hier haben wir alles notwendige was wir brauchen, einen Bäcker, einen Supermarkt, den Wald und den Kanal...

    P.S. Mir taten heute morgen die Störche so leid, sie standen eng aneinander im Horst und trotzten dem Schneetreiben. Jetzt ist der Schnee schon wieder getaut und die Sonne versucht ihr Glück.

    Hab eine schöne Woche und pass auf Dich auf.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  22. Gespenstisch leere Straßen, kann ich da nur sagen.
    Und auf der Zitat-im-Bild-Karte fällt mir auf, wie gut getarnt die Falter auf den Blüten sitzen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Christa,

    schön das deine Enkelin wieder zu Hause ist. Die Corona ist eine schlimme Sache. Die kann einen schon Angst machen. Die Hauptsache sie ist gesund und du hast sie sehen dürfen. Wir müssen nun auch den Abstand zu unserer Tochter halten. Aber es gibt noch das Telefon und Whatsapp. Dort können wir uns auch sehen.

    Ich hasse diese Zeitumstellung sehr. Bringt doch eh nichts.

    Feine Post hast du bekommen! Solche kleinen Freuden sind doch toll.

    Alles Gute dir und bleib schön gesund
    ♥lichst Paula

    AntwortenLöschen
  24. Der Blick auf die Straße gefällt mir sehr gut. Da gibt es so viele schöne Häuser. Aber ja ... die Menschen fehlen. Das löst im Moment schon ein komisches Gefühl aus.
    Schade auch, dass du Liliana nicht in die Arme nehmen konntest. Aber zumindest konntet ihr euch sehen. Das tut auch gut - gell. Und ja, vielleicht ist es jetzt gut, dass sie wieder zuhause ist.
    Über die schöne Post freue ich mich auch mit dir mit. Das sind wirklich tolle Ideen!

    Ich schicke liebe Grüße und bleibt alle gesund
    Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Christa,
    ich bin gerade ganz gerührt, deshalb fange ich mit meinem Kommentar "von hinten an" - wie wunderschön, dass du deine Enkelin sehen konntest,wenn auch nur auf die zur Zeit leider übliche Distanz. Es wird wunderschön werden, wenn wir unsere liebsten Menschen wieder umarmen können. Für mich war das noch nie selbstverständlich - und für dich offenbar ja auch nicht, wenn Teile deiner Familie so lange weit weg waren. Auch die Post, die du erhalten hast, ist voller Freudenbringer, ich freue mich mit dir!
    Der Anblick eurer leergefegten Straße mit dem blitzblauen Himmel, der hat schn was! Aber auch sonst sieht es bei euch sehr hübsch aus - ich liebe Fachwerk; bei uns ist das ja kaum zu sehen.
    Danke auch für deinen Kommentar bei mir - ich habe dir darunter geanteortet, und es hat sich danach dann noch eine weitere "Unterhaltung"/ "Diskussion" entwickelt.
    Herzliche Grüße am letzten Märztag,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/03/corona-extra-2-bitte-keine-panik.html

    AntwortenLöschen
  26. Ich glaube an die Menschenleere in den Städten werde ich mich nie gewöhnen. Und ich mag auch gar nicht an die Folgen denken, die das Ganze haben wird.
    Hübsche Dinge sind das, die Du bekommen hast! Jetzt bin ich auch mal wieder hier vorbeigekommen. Insta geht ja immer mal schnell, so nebenbei am Handy. Blogs lese und kommentiere ich nur am PC.

    Wir hatten heute sehr schönes Wetter, ich konnte in kurzen Shorts den ganzen Tag im Garten werkeln.

    Liebe Grüße und schon mal schöne Ostertage
    Sara
    https://mein-waldgarten.blogspot.com
    https://www.instagram.com/von.buelsdorf/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.