Montag, 20. April 2020

Mit Duft in die neue Woche

Für einen guten Start in die neue Woche bringe ich euch ein wenig Duft mit. Hmmmmm, herrliche, wenn der Fliederduft um die Nase weht.



Nicht ganz so stark duftend ist der weiße Flieder, den ich in einem Vorgarten in der Nähe fotografierte, aber wundervoll anzuschauen ist er auch. Die Blütenblätter zeigen jedoch schneller rostige Stellen auf.....


....wie jetzt schon bei meinem Schneeball (Viburnum Roseum). Die Schneebälle sind in diesem Jahr jedoch kleiner als im letzten Jahr.


Die zart rosafarbene Paeonie hat ihre Blüten geöffnet, es ist ein Holzgewächs und ihr Duft ist grandios.



Besonders freue ich mich auch über meine roten Fransentulpen, die schon seit vielen Jahren unermüdlich blühen. Die weißen Hasenglöckchen leisten ihnen gerne Gesellschaft. Links von ihnen befinden sich noch hellblaue, die jetzt auf dem Foto nicht zu sehen sind.


Selbst gepflanzt hat sich diese Erdbeerpflanze am Rande unseres gepflasterten Sitzplatzes. Sie blüht und im letzten Jahr konnte ich etliche Früchte ernten.


Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes Wochenende! Auf jeden Fall wünsche ich euch trotz weiterhin verhängter Kontaktsperre eine schöne neue Woche.:-)

Das Wort Corona mag vielleicht der/die eine oder andere nicht mehr hören. Einen interessanten Artikel eines schweizer Professors möchte ich euch dennoch hier lassen.
Eigentlich hätte er damit viel früher an die Öffentlichkeit gehen sollen.

Kommentare:

  1. Wundervolle Blütenpracht und da möchte man an jeder einzelen Blüte die Nase reinhalten um den Duft ebenfalls genießen zu können. Echt schön und danke dir dafür. Freue mich auch über deine Erdbeeren mit. Schon klasse wie sich sich vermehren und selbst in so einer Ritze ihre Früchte tragen. So einige Blüten zu sehen wirst du dann auch dieses Jahr wohl wieder naschen können ;-)

    Tja, und dann der sehr interessante Bericht. Es bedarf wirklich eigentlich ein paar Worte: die Medien, das Wissen, der Versuch zu vertuschen/zu verheimlichen und das Nicht-Wissen. So einige seiner Fakten waren mir bekannt, aber ich äussere mich auch nicht immer gerne dazu. Zu leicht wird mal als Verschwörungetheoritiker angesehen, gerade was die NWO angeht. Doch wenn man sich mal intensiver damit beschäftigt waren so einige Dinge abzusehen....nur wann...Ganz banal: schaut man sich einige Filme an die jetzt im TV gezeigt werden und wann sie gedreht wurden, tja. Früher hat man über Jule Verne gelacht und wie ist es gekommen. Ich finde jedenfalls den Bericht auch sehr interessant, danke dir für den Link.

    Wünsche dir, trotz allem, dennoch einen schönen Wochenstart und schicke liebste Grüsse rüber

    Bleib weiterhin gesund und pass auf dich auf

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    was für eine herrliche Blütenpracht, unserer Fliederbüsche haben auch schon jede Menge Knospen und vereinzelt ein paar Blüten geöffnet. Ich freue mich schon sehr auf den wunderbaren Duft. Der Wahnsinn das Eure Paeonie schon blüht, da hängen unsere noch sehr weiter hinterher, ein paar haben allerdings auch schon Knospen,.

    Das mit der Erdbeere ist ja auch klasse, da könnt Ihr bald viele leckere Früchte naschen.

    Alles erdenklich Liebe und Gute für Dich und Deine Lieben
    und eine sonnige Woche
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    Herrlich wie es duftet ahh ich stell mir es vor *zwinker* wenn sie ganz aufgeblüht sind und bei mir sehe ich auch welche schon.. all das wa sblüht herrlich und es wehen schon Blüten Blätte rin der Gegend herum wenn ich Fahrrad fahre. Die Erdebeeren wo daran hängen bald shcmecken betsimmt nochmal besser wie die gekauften.
    Ich dnbake für den Link, interessant!
    Hab es gut die Tagen und bleib gesund und munter!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Blütenfotos zeigt du hier. Es ist herrlich, wenn das alles im eigenen Garten oder auch einfach nur drum rum blüht.
    Das tut dann einfach der Seele gut

    wünsche einen guten Start in die Woche & bleib gesund
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Lieben Dank für den sehr interessanten Link, liebe Christa, ich habe mir alles sorgfältig durchgelesen. Bashing war noch nie unsers, gell, um nur _eine_ Sache zu nennen. Ist ja alles sehr komplex, aber vieles mit gesundem Menschenverstand zu erfassen. Die Vorsilbe pan kommt nicht umsonst auch in "der paneuropäischen Partei" vor. Es geht nur gemeinsam und man muß nicht alles neu erfinden, machen, profilieren, sondern kann von anderen auch gut funktionierende Dinge und Ideen übernehmen. Es gibt einige running systems global.

    Deine Naturfotos sind wieder erfreulich und schön anzusehen, auch dafür danke!

    Viele Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt ein Bildschirm mit Duftwiedergabe! Aber ich kann es mir sehr gut vorstellen wie es schon überall bei euch duftet. Bei uns wird der Flieder diese Woche wohl auch aufgehen (Nachbar) aber meine Pfingstrose hat noch nicht mal Knospen angesetzt.
    Der Artikel ist zwar lang aber auch sehr interessant. Aber alles musste wohl so kommen, solange unsere Politik immer nur reagiert statt auch mal aktiv vorausschauend zu handeln.

    Liebe Christa, genieße diese wundervolle Blütenpracht, komm gesund durch die Woche und sei lieb gegrüßt von

    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja liebe Christa, ich habe ihn auch schon in der Nase den schönen Duft vom Flieder, allerdings so weit sind die Bäumchen bei mir im Garten noch nicht. Der weiße "mäkelt" zur Zeit sowieso ein wenig und vor 2 oder 3 Jahren hat sich ein lila Flieder bei mir im Garten angesiedelt - darüber habe ich mich sehr gefreut.
    Liebe Grüße und Dir noch eine schöne, sonnige Woche
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    ich könnte schwören, ich kann diesen herrlichen Flieder riechen. ;-) Wunderschön anzusehen! Auch die anderen Blümelein blühen bei Dir, dass es so eine Pracht ist.
    Wie schön, dass Du wieder Erdbeerchen naschen kannst.
    Der Artikel ist interessant und durchaus Wissenswert. Ich lese ja gerne viele unterschiedliche Meinungen zu einem Thema.
    Hab einen guten Wochenstart und bleib weiter gesund,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa, das ist ja ein Wahnsinn, wie weit die Natur schon ist. Bei uns zeigen die Pfingstrosen gerade erst zaghaft ihre Spitzen und auch vom Flieder ist noch nicht viel zu sehen. Bei Dir ist es doch wesentlich milder...

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa, wenn der weisse Flieder wieder blüht...
    Dieses Jahr blüht alles noch 14 Tage früher.
    Vor 10-15 Jahren blühte der Flieder erst Ende Mai. Ich erinnere mich daran, weil mein mann Ende Mai einen runden Geburtstag hatte un ich zur Deko Flieder wollte, da war er gerade erst aufgeblüht. So ist das mit dem Klimawandel uznd Deiner schönen Blütenpracht.
    Liebe Grüsse und bleibe gesund, herzlichst Klärchen
    P.S. ich hoffe mein Dankeschön für die Ostergrüsse ist bei Dir angekommen, es war in einem Post, sonst nochmals hier, aber herzlich!

    AntwortenLöschen
  11. Eine Strauchpäonie, die gut duftet? Unsere beiden ( weiß und korallenrosa) irritieren mich eher mit ihrem Geruch. Eine schneide ich immer für die Vase, um mich auch im Haus an ihnen zu erfreuen. Weiße Hasenglöckchen habe ich auch noch nicht gesehen, ich habe nur sehr viele schöne blaue und in diesem hellen Lilarosa. Dafür ist unser Flieder in einem wunderschönen intensiven, dunklen Ton. Erstaunlich, dass bei euch inzwischen auch alles so weit ist wie im Rheintal!
    Vielen Dank für deinen netten Kommentar bei mir und den verlinkten, sehr aufschlussreichen Artikel!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Moin liebe Christa,
    wunderschön der Flieder, so weit ist der Flieder bei uns noch nicht.... hach ich liebe ihn.
    Süß Deine Ritzen-Erdbeere und toll das sie auch viele Früchte trägt.
    Ein paar Tulpen sind bei mir auch schon aufgegangen, aber die Pfingstrose braucht bestimmt noch ein oder zwei Wochen.

    Ein sehr langer Artikel, aber sehr interessant. Es gibt so einige Wissenschaftler die auch im letzten Jahr wieder gewarnt haben und die man dann belächelt hat. Traurig das es so kommen musste ...

    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    auch bei mir im Garten erwachen die Blüten des Flieders, ein
    paradiesicher Duft breitet sich aus und mein Herz jubelt bei
    den Anblicken. Der Schneeball und die Tulpen sind bereits verblüht.
    Aber deine Pracht im Garten konnte ich soeben noch einmal geießen.
    Den Artikel lese ich später...
    Sende dir einen lieben Gruß und bleibe weiterhin gesund, Karin Lissi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.