Dienstag, 1. Dezember 2020

Im Wandel der Zeit_2020_November

Am Sonntagnachmittag  entstand bei schönem Sonnenscheinwetter mein Jahresfoto des Monats November.

Als ich am Ort des Geschehens die Kamera aus der Tasche nahm, bemerkte ich, dass ich zwar das richtige Objektiv auf der Kamera hatte, aber die Kamera nicht die war, mit der ich die Monate zuvor fotografierte, nämlich mit der Vollformat-Kamera. Insofern ergibt sich jetzt eine andere. Insofern ergibt sich jetzt bei meinem Novemberbild eine andere Ansicht. Ich hatte aber keine Lust mehr, nach Hause zu fahren und die Vollformat-Kamera zu holen, also muss ich nun das Ergebnis so akzeptieren. So schaut es jetzt aus:



Im Vergleich zu den nachfolgenden Fotos der Vormonate stimmt der rechte Bildrand in etwa und dann nichts mehr. *g*











Der Unterschied von November zu Oktober ist schon ganz deutlich zu sehen.

Da nun auf dem Novemberfoto der Storchenhorst fehlt und auch die Nidder nicht zu sehen ist, eine kleine Zugabe.



Der Blick nach rechts in Richtung Straße, die Birken tragen teilweise noch ihr Herbstkleid.


Wieder zu Hause angekommen, legte ich die Kamera ab und machte mich auf zu einem Spaziergang auf in Richtung Wald....Handyfotos
Am Waldrand stapeln sich Baumstämme. Es ist wirklich schlimm, wie viele Bäume gefällt werden mussten, da vertrocknet und dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen.


Viele Bäume sind innen total hohl. Hier hatte wohl jemand nichts Besseres zu tun, als sein Papiertaschentuch ins Innere zu pfeffern. :(


Zwei schöne Karten erreichten mich noch von Birgitt, einmal eine Fotokarte mit einem lieben Herbstgruß, die in meinem Büro an einer Wand hängt 


und dann diese Adventskalenderkarte, bei der ich jeden Tag ein Türchen öffnen kann. :-)
Liebe Birgitt, ich habe mich sehr über beide Karten und deine lieben Zeilen gefreut. :-)


Im November habe ich schon eifrig Plätzchen gebacken, denn ich habe ja Süßschnäbel, die sie gerne abnehmen. :-)



Hinten rechts Nutellaplätzchen, dann weiter im Uhrzeigersinn....Vanillekipferl, Pinienstangen mit Baiser, Schokoherzen, mit Sauerkirschmarmelade gefüllte Rahmplätzchen und zuletzt noch Engelsaugen mit Vollkorndinkelmehl gebacken und gefüllt mit Hagebuttenmus.
Die Schokoherzen sind je zur Hälfte mit Vollkorndinkel- und Weizenmehl gebacken. Nach dem Backen habe ich eine Plätzchenhälfte in Orangenmarmelade getaucht, antrocknen lassen, dann in dunkle Schokolade getaucht, nach dem Trocknen noch mit heller Schokolade verziert....ein Genuss sage ich euch.

Jetzt wünsche ich euch einen guten Start in den Dezember und eine schöne Adventszeit.





23 Kommentare:

  1. Guten Morgen meine liebe Christa,
    wie schön, von Dir zu lesen!
    Ja, an den Blicken sieht man, daß es nun dem Jahresende entgegen geht, auch wenn manches Laub noch an den Zweigen festhält!
    Herrliche Bilder hast Du mitgberacht!
    Das Mandala aus der Natur gefällt mir so gut!
    Mit Dir freue ich mich über die schöne adventskalenderkarte, die Dich erreicht hat! Und Deine Plätzchenauswahl läßt mir gerade da Wasser im Mund zusammenlaufen!
    Meine Liebe, ich wünsche Dir eine schöne und freundliche erste Adventswoche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ⭐♥️

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin immer noch nicht zum Plätchen backen gekommen und so wie es aussieht wird es auch nix mehr. Na, seis drum, da erfreue ich mich an den deinen, den Geschmack habe ich auch durch die Bilder auf der Zunge ;-)

    Oh ja, der Unterschied ist wirklich deutlich zu sehen. Wobei auch so in den Brauntönen sieht es noch sehr schön aus. Da hat bestimmt auch der blaune Himmel zu beigetragen.

    Ein Wahnsinn, und das im negativen Sinn mit den Bäumen. Die sind ja wirklich total hohl. Da sieht man dann doch wie wichtig die Abholzung war, auch wenn natürlich traurig das es überhaupt so weit kommt. Blöde dass man dem Bock nicht so einfach ans "Leder" kann.

    Schöne Karten hast du bekommen da freue ich mich für dich mit. Viel Freude weiterhin beim Türchen aufmachen.

    Pass gut auf dich auf und versuche die schönen Tage zu genießen.

    Liebste Grüssle zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. ..... und weg war mein Kommentar..... dauernd fällt b ei uns das Internet aus. es ist zum k....

    Deinen Kekse sehen köstlich aus.
    ich bin erstaunt, wie groß der unterschied vom ausschnitt her ist. Was einen Vollformatkamera da doch ausmacht, hätte ich so gar nicht vermutet.
    Zwischen November und Oktober hat sich viel getan, erst Herbst dann Winter.

    auch bei uns und im Sauerland wird ganz viel gefällt, was so ein kleiner käfer zusammen mit der Trockenheit anrichtet ist echt schlimm

    eine schöne Adventzeit
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Christa,
    schön von dir zu lesen, hoffe, es geht dir gut? Schön sind deine Vergleichsbilder, wobei mir die mit den Brauntönen besser gefallen, ich mag so grelle Fotos nicht. Was deine "Zuckerbrötle", so sagt man bei uns, anbelangt, da könnte ich ganz schnell zugreifen, denn ich habe auch noch nichts gebacken, ausser Linzertorten für die Kinder.
    Weiterhin alles Gute und Liebe
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein Unterschied, nicht nur im Bildausschnitt, sondern vor allem in den Farben! Krass!
    Wenn es mit den Bäumen so weitergeht, dann können wir uns abschminken, auf diesem Gebiet etwas für den Klimawandel zu erreichen. Ich bin immer wieder bestürzt.
    Ich hoffe, die Spaziergänge haben dir gut getan, so wie die Karten von Birgitt ( die ist eine ganz Liebe ).
    Von mir viele gute Gedanken!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Christa,

    schöne Post hast du bekommen und ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern, da hatten meine Mutter und Oma auch solche "Bilder"-Adventskalender, während Kinder einen mit Schokolade bekamen. Die selbstgebastelten, individuellen Kalender kamen dann langsam in den 80er Jahren in Mode.
    Weihnachtsplätzchen fallen wohl überall auf der Welt den hungrigen Weihnachtsmäusen zum Opfer :))
    Kleiner Trick für den falschen Bodie, mach einfach überlappende Aufnahmen rechts, links, oben und unten und lasse sie mit PS/Automatisieren zusammenrechnen, danach kannst du dann ausschneiden und entsprechend skalieren.

    Wünsche dir ebenfalls eine schöne Adventszeit und sende liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa, gern habe ich bei Dir geschaut und das Novemberbild ist doch Ok, die Plätzchen auch.
    Liebe Grüsse lasse ich hier, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,

    schön war es wieder mit DIr unterwegs zu sein. Ich liebe den Herbst und all seine Farben das sieht so bunt auch auf Deinen Fotos. Nun wünschen wir Dir eine frohe und besinnliche Adventszeit, pass gut auf Dich auf und bleib gesund. Schnell nehm ich mir überall noch ein Plätzchen mit.....mmmhhh....köstlich!

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,

    mach' Dir nichts draus. Ich bin schon mal ohne Speicherkarte oder leerem Akku losmarschiert. Da hätte ich mich dann anschließend auch in ein gewisses Körperteil beißen können *lach*.
    Ich hoffe, es geht Dir soweit gut. Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit und genieße die leckeren Plätzchen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Moin liebe Christa,
    Dein Header mit den weißen Weihnachtssternen sieht toll aus!

    Ich denke sowas ist uns allen schon mal passiert... falsche Kamera, leerer Akku oder falsches Objektiv drauf *gg*

    Da ist jetzt aber ein großer Unterschied zu erkennen. Jetzt haben wir nur noch den Dezember, mal schauen ob Du uns Schnee zeigen kannst... gestern konntet ihr ja schon ein bisschen schnuppern.

    Das mit den vielen abgeholzten Bäumen stimmt mich auch immer traurig... Wahnsinn was da gefällt werden muss.

    Schöne Post hast du bekommen, da freue ich mich für Dich mit.
    Dein Plätzchenteller sieht aber auch lecker aus, da würde ich jetzt auch gerne naschen.

    Jetzt wünsche ich Dir alles Gute und hab trotz allem eine schöne Adventszeit.
    Viele liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. Lecker, lecker Deine Kekse.

    An den Jahresbildern sieht man, wie schnell die Zeit vergeht und wie sich die Natur im Laufe des Jahres verändert.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön, dich mal wieder zu lesen, liebe Christa. Es ist tatsächlich erstaunlich, welche Telewirkung dasselbe Objektiv plötzlich an einer Kamera mit kleinerem Sensor hat. Aber der Unterschied zum Oktober ist trotzdem zu erkennen, auch wenn plötzlich ein gutes Stück Landschaft fehlt. Du hast also schon fleißig gebacken - toll. Bei mir beschränkt sich das Backen nur aufs Wochenende und auf Kuchen oder wie heute mal Brot. Ist halt so, wenn keine Enkel da sind. Der Zustand unserer Bäume ist schon heftig. Man sieht das überall.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit, verbunden mit der Hoffnung, dass es dir inzwischen wieder besser geht.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  13. Das kann schon mal passieren, liebe Christa. Der Unterschied zum Oktober ist trotzdem gut sichtbar.
    Fein sehen deine Guetzli aus, und ich frage mich gerade, ob ich mich auch wieder mal ans backen mache.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  14. Ich bewundere die Plätzchen, die eine wunderschöne Form und Verzierung haben! Na ja, und beim Monatsfoto schauen wir uns diese Fabrik einmal aus der Nähe an? Ich glaube, die Farbe Grün ist jetzt nicht mehr im Motiv zu finden? Vielleicht wird's nochmal weiß, damit der Dezember uns eine neue Farbe zeigen kann?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  15. die vielen gefällten bäume sind an einigen orten wirklich nicht zu übersehen. wir sind kürzlich wieder durch den harz gefahren und waren erneut geschockt über den zustand des waldes. jetzt haben sie an vielen ecken alles abgeholzt und es sieht fast noch trostloser aus als mit den toten bäumen.
    deine plätzchen sind bestimmt schnell weggefuttert, so köstliche sehen sie aus!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa,
    ich finde diesen Wandel, den man auf den Bildern sehen kann, immer sehr interessant, da sehe ich dann, wie sich alles ändert.
    Bei uns haben die Birken schon fast alle Blätter verloren. Da müssen wir nicht mehr kehren.
    Komisch, dass so viele Bäume innen hohl sind. Bei uns sind jetzt sehr viele Fichten gefällt worden, überall sieht man mitten im Wald nur noch freie Flächen.
    Und, dass die Leute überall ihren Müll verteilen finde ich auch nicht gut. Hier bei uns sehe ich auch oft Müll im Wald, so als gäbe es keine andere Möglichkeit, den Müll zu entsorgen. Das ist wirklich traurig.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  17. Möchte auch noch Deine Plätzchen belobigen, echt edel, besonders diese leckeren Stangen. Bei mir geht's ja meist in Richtung "Witzigplätzchen"😁 so wie gestern im Blog als Cartoon wieder. Die schwierige Zeit _muß_ einfach mit Schmunzelinseln gespickt werden, sonst wird man meschugge.

    Mit den Bäumen , da bin ich auch oft innerlich am weinen, und ich habe auch schon ganz andere Müllsachen drin gesehen, da ist das Taschentuch im Vergleich harmlos. Was für eine Armut im Hirn bei manchen!

    Ich wünsche Dir weiterhin eine schöne Adventszeit im Rahmen Deiner Möglichkeiten. Alles Liebe wieder😍⛄

    Tigerliebgruß
    🐯


    AntwortenLöschen
  18. Hallo Christa!

    Ich habe gerade für meine Hortkinder gebacken und dachte mir bei meinen kleinen Pausen, schau doch mal hier rein. Und schwups sehe ich dein Leckereien auf dem Teller. Schade, dass ich nicht stibitzen kann ;-)

    Hab auch du eine schöne Adventszeit und bleib gesund!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  19. great post!Like your blog, thank you for sharing.
    (づ ̄3 ̄)づ╭❤~
    toupee wig new year 2021
    These contents have greatly helped me.

    AntwortenLöschen
  20. mmmmmmmmmmmmmh die Plätzchen sehen so lecker aus,
    ich nehme mir mal so ein längliches mit der Creme drauf ... eine Pinienstange ... kenne ich nämlich gar nicht.
    Ich schicke liebe Zwischendurchgrüße durch den Bildschirm :-)

    von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa,
    Loretta und ich möchten Dir und Deinen Lieben einen wunderschönen vierten Advent wünschen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christa,
    komm gut durch diese Zeit. Lass dich drücken. Alles Liebe und Gute für dich.
    Ich denke, wir lesen uns im nächsten Jahr wieder.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Christa,
    ich komme nur kurz vorbei, um Dir und Deinen Lieben ein frohes Fest, und alles Gute für das neue Jahr, vor allem aber Gesundheit zu wünschen.

    Viele liebe Grüße
    Loretta und Wolfgang

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.