Dienstag, 2. März 2021

Wie ist die Wasserlage

 ....in den Bornwiesen? Das interessierte mich auch und deshalb drehte ich dort auch wieder mal eine Runde. Ich mag dieses Gebiet, kein Rummel  und man kann herrliche Spaziergänge machen.

Seelandschaften gibt es noch, der Himmel spiegelt sich herrlich blau in ihnen.


Nilgänse sind auch unterwegs.


Auf der anderen Seite, ich lief jetzt ein Stück bergab, warteten schon die Verwandten.


Über die Nidder hinweg werfe ich einen Blick ins östliche NSG. Der Storchenhorst dort ist natürlich auch schon besetzt. Uiiii, da ist eine Versammlung am Baum rechts davon. Das geht aber gar nicht, denn wir haben ja immer noch strenge Kontaktbeschränkungen.


Ach ja, die Herren und Damen im grauen Frack und schicken grauen Kleidern haben gehört, es soll zu Lockerungen kommen. Also warum nicht das schöne Wetter nutzen und schon beratschlagen, was man demnächst zusammen unternehmen kann. *g*


Dann fliegt ein Heli über mich hinweg.


Hoffentlich ist nichts Schlimmes passiert.


Anne/Wortperlen sammelt heute wieder allerlei Sachen in rot ein. Gerne schicke ich meinen Beitrag zu ihr.


Jutta/Kreativ im Rentnerdasein wünscht sich heute digitale Kunstwerke. Manchmal geschehen zwischen Himmel und Erde seltsame Dinge oder?



Auf meinem Rückweg komme ich noch am Funkmast vorbei. Oha.....Standortwechsel, nicht mehr links und rechts auf den vertikalen Kästen, nein, jetzt haben wir es mit wahren Akrobaten zu tun.

- Warum tut ihr euch diesen Stress an?, rufe ich den beiden zu.


° So schnell geben wir noch nicht auf. Wir machen hier oben brain storming. Uns wird schon noch etwas einfallen, wie wir hier wieder unser Nest bauen können!, meint Frau Storch.


- Ihr habt echt Nerven und meine strapaziert ihr auch. Nehmt doch büüüüüddddde, büüüüüüddddde den Mast nebenan an.

Schau mer mal, ob die beiden mein Flehen erhören werden.


Kommentare:

  1. Boa, ich hoffe mit. Die stehen da wirklich und denken ernsthaft drüber nach...so wie von dir geschrieben. Das kann man förmlich sehen. Hoffentlich haben sie bei dem Stand auf den Ringen es nun kapiert das es besser ist zum Mast zu fliegen^^

    Sieht superschön aus dort auf den Wiesen. Es scheint so friedlich und ruhig, und dann dieser "Auflauf" *gg* Gibt dort immer was zu entdecken und bei so herrlichem Wetter macht es gleich doppelt und dreifach Spaß.

    Sogar dann in der Luft, hach, die Blicke die ich auch immer liebe und falls ich nicht draussen bin dann rausflitze wenn ich sie unten im Ort starten höre^^ Bleibt wirkich zu hoffen das nix passiert ist, und falls lässt du es uns wissen, gell.

    Toll rot gesehen und danke auch für die wieder so schönen Bilder sowie dass du uns mitgenommen hast.

    Wünsche dir noch einen wundervollen Tag und schicke liebe Grüsse zu

    Nova♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach...zu schnell: auch deine Bearbeitung gefällt mir. Hat was mit den Sternen, ein bisserl wie im Weltall, nur fröhlicher an Farben^^

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Christa,
    wie schön, die Störche wieder zu sehen! Da ich viel nahzulesen habe, werde ich mich erstmal kurz halten.
    Herzlichen Dank für die schönen Anblicke!
    Hab einen schönen Tag, ich bin wieder da und freue mich auf Euch alle!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. Ja, liebe Christa, zwischen Himmel und
    Erde geschen wirklich oftmals wundersame Dinge,
    dass man darin versinken möchte um es ewig spüren
    zu können.
    Auch ich bete, dass das Storchenpärchen es sich anders
    überlegt und den anderes Mast für sich in Anspruch nimmt.
    Ein schönes Motiv für Annes Projekt "Ich sehe rot" und
    Deine schöne Naturaufnahmen haben mein Herz erfreut.
    Wünsche Dir einen wundervollen Tag mit schönen Erlebnissen,
    liebe Grüße,Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    Was alles bei dir tummelt und die geniessen was Wasser überall.Hoffentlich werden sie den anderen Mast doch noch an nehmen.
    Das digitale Hubschrauberfoto ist klasse!
    Schönen Tag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja ich drücke weiterhin die Daumen, wobei das so richtige Artistik ist wie die beiden da stehen. Hoffentlich hören sie auf Dich liebe Christa!
    Damit hast Du ja so Recht, es geschehen viele merkwürdige Dinge zwischen Himmel und Erde, eine sehr schöne Bearbeitung!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Der digitale Himmel beim Hubschrauber sieht wunderschön aus, der Hubschrauber allerdings war sicher in einem Notfall-Einsatz.
    Tja die Störche, die können anscheinend ganz schön stur sein, hoffen wir, dass sie sich endlich vom angebotenen Platz überzeugen lassen.
    Danke für diesen schönen Post von dir liebe Christa und dass du auch an den "DAD" gedacht hast.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Eine schönen Spaziergang hast du gemacht - Bei uns versammeln sich leider nicht nur die Vögel. Ansammlungen gibt es bei schönen Wetter wieder sehr viele - denen scheint das schnurz-piep-egal zu sein.

    Deine Bearbeitung vom Hubschrauber hat was.

    oh je und die Störche wollen unbedingt ihren alten Nistplatz wieder haben- hoffentlich erhören sie dein und unser Flehen und ziehen endlich um, auf den Mast in der Nähe

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    da sollte man klappern können, um den Störchen zuzuklappern:" He, da wirds nicht gemütlich, sucht doch etwas anderes." So kann man nur hoffen, dass es der Storchendame doch zu gefährlich ist, Frauen sind da nüchterner, Männer lieben die Technik. Du hast einen schönen Frühlingtag erwischt, ausser dir waren doch viele Zweibeiner unterwegs, ich würde sagen Idylle, wenn da nicht der Rote Flieger unterwegs wäre. Man hat schnell ein beklemmendes Gefühl, und dennoch werden sie gebraucht. Man merkt es erst dann besonders, wenn man darauf wartet, wenn das Leben davon abhängt.
    Liebe Frühlingsgrüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  9. Moin liebe Christa,
    Deine Runde bin ich gerne mit Dir gelaufen... herrlich, diese Luft und dann der weite Blick und herrlich die ganzen Rückkehrer zu sehen.
    Ich hoffe und drücke ganz feste die Daumen das die zwei Dickköpfe den neuen Mast annehmen 🙏
    Dein Hubschrauber-Sternen-Bild gefällt mir auch sehr und jetzt hab ich einen Ohrwurm 🎶 ich seh den Sternenhimmel...🎶

    Liebe Grüße und hab eine schöne Woche
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen liebe Christa!

    Einfach herrlich dein Beitrag!

    Richtig erschrocken habe ich mir die Bilder von den Störchen angeschaut. Kann man denn da nichts machen, dass die da nicht anfangen ihr Nest zu bauen? Ich drücke auch die Daumen, dass sie es sich anders überleben.


    Vielen Dank für deinen wunderschönen Beitrag!

    Herzliche Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  11. Da kann ich nur mitflehen! Mann Mann Mann, was für eine Aufregung, alleine wir hier schon, wie muß es Dir erst so nah vor Ort damit gehen? 😳 Wie bei der Schwäneaktion neulich sind dann nämlich mit einmal die Nerven so angespannt, daß man am liebsten gar nicht mehr hingucken mag. Gut, drücken wir alle erneut die Daumen!✊✊✊✊ Dein Helibild ist auch schön, hoffen wir es war nix schlimmes.

    Dir noch einen schönen Tag mit angenehmen Bildern.

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  12. Such beautiful nature photos Christa. Also your edit is fancy.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christa,
    klasse wie du den Hubschrauber geknipst und bearbeitet hast. Hoffentlich heilen die "Wehwehchen" mit etwas Sternenstaub auch schneller, denn wie du schon schreibst manchmal geschehen eben seltsame Dinge :))
    Das Storchenpaar scheint echt hartnäckig zu sein. Schaun wir mal was sie sich überlegen. Es bleibt spannend!

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,

    kein Rummel hört sich schon mal sehr gut an und was ich da auf Deinen schönen Fotos sehe gefällt mir auch ausgezeichnet. Das Storchenpaar ist aber wirklich sehr hartnäckig. Wenn die noch lange warten, kommen sie nachher noch mit ihrer Familienplanung in Zeitdruck.
    Die Aufnahmen vom Hubschrauber und die Bearbeitung hast Du prima gemacht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christa, ich mag auch lieber die Spaziergänge ohne Rummel. Oft sind aber die "hübschen" Plätze sehr bevölkert. Aber du zeigst uns, dass es auch an "stillen" Orten sehr schön ist.
    Deine Störche sind wirklich sehr sturr. Ich habe das Gefühl, als würden sie noch eine Lösung für den Nestbau finden.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  16. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz. Wie erholsam ist es doch beim Spaziergang zu entdecken wie die Natur sich vom Winter erholt ( Bei uns ist leider noch einmal Schnee angesagt )Deine Fotos laden zu einer kleinen Tour ein.
    Den Heli mit Sternenglitzer zu umgeben ist hoffentlich ein gutes Omen für die Betreffenden.
    Liebe Grüße zu dir
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  17. Ja die Tiere spüren den Frühling auch. Bei uns sind die Reiher auch am Balzen. Die beiden Störche geben ihr Revier wahrscheinlich nicht freiwillig. Bin gespannt wie es mit den beiden weiter geht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,

    Interessant die sehr verschiedenen Fotos.
    Hab geblättert,geschaut und gelesen..
    Die Seelandschaft gefällt mir ganz besonders...

    Und die Störche machen sich Stress...Das die
    überhaupt dort stehen können..

    Der Heli passt ja sehr gut zu beiden Dingen..

    Herzliche Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Der Spaziergang mit dir hat wieder sehr gut getan :-)

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.