Dienstag, 15. Juni 2021

Fruchtiges

Nach der gestrigen Blütenpracht gibt es heute Früchte anzuschauen. 

Das begegnete mir am Sonntag auf einem langen Spaziergang durch die Natur. Kennt ihr die ovalen grünen Dinger? Ich bin gespannt, wer es weiß.


Ich musste schon etwas genauer hinschauen, bis ich mehr davon fand. Sie hingen ein wenig versteckt.


Vorbei kam ich an einem Schrebergarten, Blick über den Zaun und ich entdeckte Jojo-Beeren, so nannte meine Mutter immer die Johannisbeeren.
Sie werden rot und können bald gepflückt werden.
Den Schrebergartenbesitzer kenne ich und wenn ich wieder dort vorbeikomme, bin ich mir sicher, ich darf naschen. :-)


Und auf das, was hier bei mir bambelt, darauf freuen sich jetzt schon die Amseln. Aber ich werde bestimmt auch ein paar davon naschen. Die feinen kleinen Früchtchen kennt ihr auch oder? Zumindest zeigte ich sie stets in den letzten Jahren.
Auf jeden Fall reifen sie in diesem Jahr später als in den vergangenen so wie halt fast alles. Bei den warmen Temperaturen jetzt, wird das aber fix gehen.




10 Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    viel fruchtiges hast Du entdeckt
    Deine Gaumenfreuden aufgeweckt, das nächste Mal kannst Du
    sicher kosten, wünsche Dir dabei viel Genuss...
    Sei liebe gegrüßt in Deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  2. sicher bin ich mir nicht, aber ich denke es könnte sich um Kiwis handeln

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    hmmm, es wird nun auch lecker in den Gärten! Die ersten Beeren sagen mir gerade gar nichts, ich bin gespannt auf die Auflösung!
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht wilde Zwetschgen, ich sah mal ähnliches letztes Jahr am Waldrand, weiß aber grade nicht mehr, ob das zeitlich hinkäme.
    Beim Mittagspausenspaziergängle sah ich rotgelbe Kirschen an einem Baum.

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt rotgelbe Kirschen und sie waren nicht grün? *g*
      Na, dann können sie ja bald geerntet werden. :-)

      Liebgruß

      Löschen
    2. Wie gesagt gelb/rot hälftig.
      Nein , ich mopse die nicht! 😉

      Löschen
  5. Liebe Christa,

    also die Früchte sagen mir jetzt eigentlich auch nichts, aber anhand der Blätter würde ich auf einen Hartriegel tippen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Also was ich kenne, das sind die Johannisbeeren :-)
    Aber bei den anderen Früchte muss ich beschämt mit dem Kopf schütteln . . . ich warte auf die Auflösung !
    Übrigens, mir gefällt sehr gut dein neues Foto oben rechts
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christa,
    die kleinen Früchte der Kupferfelsenbirne werden bei uns schon fleißig von den Vögeln verspeist. Ich habe sie noch nie probiert. Die grünen sehen ja fast wie Oliven aus. Von den Blättern her würde ich aber auf einen der überall wachsenden Sträucher tippen, ich weiß bloß im Moment den Namen nicht.
    Johannisbeeren mag ich seltsamerweise überhaupt nicht.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  8. Lecker Johannisbeeren, die mag ich auch so gerne und früher immer gerne bei meinen Eltern genascht. Hier habe ich es noch nicht ausprobiert, man bekommt ja auch soviele Beerensträucher zu kaufen aber ich bin immer wieder skeptisch. Vielleicht sollte ich es mal testen. Beeren sind für mich auch solche Früchte die ich auf oder im Kuchen liebe...und jetzt sabbere ich *gg*

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.