Donnerstag, 22. September 2022

Im Wandel der Zeit 2022_September und mehr

Gestern war wunderschönes Herbstwetter und ich nutzte es, meine beiden Septemberfotos für  "Im Wandel der Zeit" aufzunehmen.
Am Morgen war es  noch sehr frisch mit 7°, aber das Thermometer kletterte dann am frühen Nachmittag auf 17°.
Das Dorf habe ich hinter mir gelassen, drehe mich noch einmal um. Die Menschen nutzten das schöne Wetter, um im Bereich der Hohen Straße durch die Felder unterwegs zu sein.

Nun ist die Rübenernte auch eingebracht worden, die Felder sind abgeerntet.

Es folgt jetzt mein 1. Motiv, die Baumreihe
In direktem Vergleich dazu das Foto vom August.

Das Maisfeld rechts wurde inzwischen abgeerntet. Auffallend ist, dass der Regen dafür sorgte, das Gras wieder grün sprießen zu lassen. Die Bäume lichten sich und werfen ihre Blätter ab.
Nun die Collage mit allen bisherigen Monaten.

Da war doch etwas auf dem Teerweg, was bisher nicht da war.
Ich drehe mich mal zum besseren Lesen/Anschauen herum.

Diese Markierungen wurden inzwischen auf vielen Wegen angebracht und machen durchaus Sinn.

Und jetzt folgt das 2. Motiv, die Bank mit Blick Richtung Dorf.

Für direkten Vergleich das August-Foto

Unterschiede sehen wir wieder beim Gras, die Bank ist von neuem Grün umgeben. Hier steht noch etwas Getreide, was für die Feldhamster ist. Auch dieser Baum lichtet sich.
Nun die Collage mit allen Monaten


Blick Richtung Taunus

Die Büsche der Feldholzinsel ziehen nun auch ihr herbstliches Kleid an.
Die Hagebutten haben jetzt ihren großen Auftritt.
Die Obstbäume sind weitgehend alle abgeerntet, hier leuchten die Früchte eines Walnussbaumes den Spaziergängern entgegen.

Und weil die Wolkenbildung gestern mal wieder grandios war, noch ein Bild zum Abschluss auf dem Nachhauseweg.

Dieses schöne Herbstwetter könnte ruhig noch ein wenig andauern, aber zum Wochenende hin soll es ja schon wieder wechselhaft werden. Nun gut, Regen brauchen wir nach wie vor immer noch, und zwar ganz viel davon.
Wäre doch eine gute Lösung......sanfte Landregen nachts und tagsüber schönes Herbstwetter. Man darf ja mal träumen.
Habt alle eine schöne Zeit und bis dann mal wieder.

19 Kommentare:

  1. Bei Deinen Wetterwünschen träume ich gerne mit, liebe Christa. Nach den vielen Regentagen freut man sich jetzt doch wieder über die Sonnenstrahlen, nicht wahr ?

    Sehr schöne Bilder hast Du machen können, der Blick in den Taunus gefällt mir natürlich besonders gut.

    Und auf Deinen Collagen sieht man wunderbar, dass es allmählich wieder grüner wird, die Sommermonate waren heftig, die Natur hat sehr gelitten, und wir Menschen natürlich auch.

    Alles Liebe
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne bin ich Dir nun bildlich gefolgt, denn Du hast wieder wunderbar alles eingefangen, und drum sage ich danke😍 für den schönen Spaziergang und schicke viele Liebgrüße zu Dir.
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    auf einen schönen Weg bei strahlendem Herbstwetter hast du uns mitgenommen, da läuft man gerne mit. Dein Septemberfoto strahlt Hoffnung aus, es wird wieder grün. Ich hatte manchmal die Befürchtung, die Erde ist verbrannt. Der Aufruf auf der Strasse, finde ich super und ich halte mich daran. Wie oft kommen einem Riesenfahrzeuge entgegen, ich steige dann immer vom Rad und schaffe Platz, ein freundliches Dankeschön folgt im Vorbeifahren aus dem Gefährt.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    ich vermisse deine Blogbeiträge schon sehr. Umso mehr freue ich mich, dass du heute für dein ureigenstes Projekt wieder einen so schönen Beitrag bringst. Die Bäume haben reichlich Blätter verloren, wenn man die Bilder vom September mit denen vom August vergleicht. Das ist wohl in erster Linie noch auf die Trockenheit zurückzuführen. Die wachsen in diesem Jahr leider nicht mehr nach, wie es beim Gras der Fall ist. Aber wenn sie jetzt wenigstens genug Regen abbekommen, um zu überleben, dann ist das auch schon mal gut. - Das mit den breiten Wegen hat sicher auch wieder eine Schattenseite. Da werden wieder Pflanzenstreifen abgemäht, die für unsere Insekten wichtig sind.
    Liebe Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Christa,
    wir waren auch ganz erstaunt, was so ein paar Regentage in der Natur anrichten können. Noch am 9.9. war der Rasen im Vorgarten ganz trocken und gelb, aber schon eine Woche später sieht er so schön grün aus wie auf deinen Bildern, ohne unser Zutun.
    Gegenseitige Rücksichtnahme auf den Wegen muss schon sein und so finde ich die Markierungen ebenfalls sehr gut. Die Wolken sehen wirklich traumhaft schön aus. Da kann man stundenlang zuschauen wenn sie am blauen Himmel vorbeiziehen.

    Sei lieb gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Das Laub an den Bäumen wird lichter, liebe Christa, aber der Boden ist dafür wieder grüner geworden.
    Ich mag das momentane Wetter sehr. Die Sonne scheint, die Temperaturen sind trotzdem angenehm und man kann (wenn man fertig fotografiert hat) auch wieder zügig gehen. Das tut dann einfach gut.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Seit dem Regen der vergangenen Tage hat sich einiges geändert. Das Gras erwacht zu neuem Leben und gerne darf es noch mehr regnen. Die Blätter lichten sich jetzt sich überall an den Bäumen und man spürt den Herbst ganz deutlich am Morgen, wenn die niedrigen Temperaturen und leichten Nebel durch den Garten ziehen. Schön ist es, dass die Sonne noch ein paar milde Strahlen schickt, so fällt das Abschied nehmen vom Sommer ein wenig leichter.
    Genießen wir also noch ein wenig diese wunderschöne Zeit.

    Herzliche Grüße von Mathilda

    AntwortenLöschen
  8. Ich träume mit dir liebe Christa, tagsüber die Herbstsonne und in der Nacht ein
    feiner Landregen, das wäre wahrhaft ein Segen.
    Es ist wirklich immer faszinierend die Fotos "Im Wandel der Zeit" zu verfolgen.
    Die Natur überrascht uns immer wieder und du hältst so vieles fest mit deiner
    Kamera.
    Nun wünsche ich dir eine schöne Herbstzeit mit vielen herrlichen Augenblicken,
    bleibe gesund, bis bald Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön sind die Motive im Vergleich und so unterschiedlich!
    Das Wolkenbild am Schluß würde auch sehr gut in die Galeria-Himmelsblick passen! Mein 'Im Wandel-Septemberfoto' ist nun auch online.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das wäre ideal mit dem Regen, und immer wieder schön zu sehen wie die Natur sich freut wenn dann das Nass von oben kommt. Leider soll es hier am WE mit Starkregen heftig werden. Es braut sich einiges zusammen auf dem Atlantik und ein Tief vor Afrika soll auch noch zum Orkan werden und eventuell die Kanaren erreichen. Ich hoffe "nur" mit Regen und ohne Stürme die wieder alles kaputt machen.

    Wünsche dir weiterhin alles Liebe und sende herzlichste Grüssle zu

    Nova

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    deine feinen Landschaftsaufnahmen erinnern mich an meinen 12tel Blick, den ich dringend aufsuchen muss...im September war ich noch gar nicht dort.
    Wünsche dir alles Gute und ein feines Wochenende - lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    beindruckend wie der direkte Vergleich zeigt, wie grün es durch den Regen wieder werden konnte. Schon recht lichte Bäume bei Euch - bei uns hängen die Blätter überwiegend noch.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße zu Dir
    Liz

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    ja, es ist mittlerweile ordentlich kalt geworden, und wir in Ostösterreich hatten zuletzt auch sehr verregnete Tage (was für die Natur wichtig ist), aber jetzt ist auch hier die Sonne herausgekommen, und das tut der Seele gut. Blauer Himmel, Schäfchenwolken und Gras, das wieder grün aussieht, das gestaltet schöne Landschaftsbilder - und auch an deinen aktuellen Fotos sieht man, dass die Welt dadurch gleich hübscher aussieht als noch im August. Die Aufschrift "Rücksicht macht Wege breit" finde ich sehr sinnvoll (auch wenn es schon ein bisserl traurig ist, dass Menschen an Rücksichtnahme erinnert werden müssen...)
    Ich wünsche dir weiterhin angenehme Herbsttage!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/09/ausflug-nach-marchegg-schloss-storche.html

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,
    Wie die unterschiede da sind ist immer interessant und deine Wolkenfotos sind auch großartig. Für die Bauer ist das enorm wichtig dass auch die anderen Rücksicht nehmen. Ja, es könnte eine Weile so bleiben, leider nicht. So kann ich dir nur viele schöne Herbsttage wünschen und hoffentlich nicht zu kalt.
    Lieben Gruß Elke

    AntwortenLöschen
  15. An Deinem Jahresmotiv sieht man ganz deutlich, wie trocken doch der August war. Jetzt ist immerhin wieder etwas Grün am Wegesrand. Der Regen ist dringend notwendig. Obwohl die Seele ja immer nach der Sonne ruft.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa, es ist interessant anzusehen, wie die Natur sich von Monat zu Monat in den Jahreszeiten verändert. Auf den Fotos und Collagen ist es wunderbar zu erkennen, auch wie trocken es war.Eine schöne Aktion die Du da machst! Ich schaue gern vorbei, liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,
    wunderschön sind Deine Aufnahmen. Ganz besonders die Wolkenfotos gefallen mir. Der Unterschied zum August ist schon enorm. Der Regen hat der Natur schon mal gutgetan, wenn es auch noch nicht reicht.
    Übrigens gefallen mir Deine Collagen sehr gut.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,

    herrlich ist das Motiv mit der Bank einfach wunderbar anzuschauen auch wenn es nicht mehr so grün ist wie im Frühling. Sehr schön ist auch dass wir Dich immer begleiten dürfen und du auch den Blick rechts und links zeigst. Ich war gestern mit meinem Bruder und Familie die zu Besuch waren in Frankfurt Höchst sie waren echt begeistert.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  19. Ich freue mich auch wieder über den schönen Spaziergang mit dir 😃. Man sieht den Herbst schon ganz deutlich - und ich bin auch überrascht, dass sich die Natur wieder so erholt hat. Wobei - vermutlich kommt es immer auch auf die Gegend an. Die Wetterverhältnisse und Pflanzenarten sind ja nicht überall gleich. Es tut auf jeden Fall gut, deine Bilder zu sehen 🤗.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.